Gigaset SL750H Pro Test

(Mobilteil für Telefone)
  • keine Tests
38 Meinungen
Produktdaten:
  • Mobilteil: Ja
  • Seniorentelefon: Nein
  • Analog: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

SL750H Pro

Wenn Sie in vielen verschiedenen Umgebungen telefonieren müssen

Stärken

  1. sehr hohe DECT-Reichweite
  2. Software-Aktualisierungen dank Micro-USB-Anschluss
  3. definierbare Klangprofile für verschiedene Umgebungen
  4. sehr großes Telefonbuch

Schwächen

  1. recht teuer
  2. veraltetes Micro-USB anstatt modernes USB-C
  3. schwierige Integration in DECT-Router von AVM

Das Gigaset SL750H Pro ist ein Mobilteil, welches vor allem auf Business-Nutzer abzielt. Zu diesem Zweck bringt es Merkmale wie ein extra großes Telefonbuch, Vibrationsalarm oder unterschiedliche Audioprofile mit. Letzteres bedeutet, dass Sie je nach Umgebung ein eigenes Klangprofil definieren können, in welchem beispielsweise die Klingelton-Lautstärke, der Klingelton-Typ und weitere Merkmale hintergelegt sind. In Konferenzen kann das Mobilteil beispielsweise auf Vibrationsalarm stehen, während im Großraumbüro der Klingelton maximiert und extra nervtötend definiert wurde, wohingegen es im Privatbüro leiser und weniger aufdringlich klingelt. Ferner sind dank Micro-USB-Schnittstelle Software-Updates möglich. Sie sollten das einzelne Mobilteil aber an einer bestehenden Gigaset-Basis verwenden, für DECT-Router anderer Hersteller ist statt der PRO- die HX-Modellreihe gedacht.

zu Gigaset SL750H Pro

  • Gigaset SL750 H Pro

    Datenblatt: LeistungsmerkmaleDirektruf | Wahlwiederholung | Babyalarm | Vibrationsalarm | Kalender ,...

  • Gigaset Sl750H Pro, prof. schnurloses Mobilteil Dect, 2.5mm-Klinke

    Mobilteil schnurlos Display: 2. 4 Zoll, 320x240 Pixel, 65. 536 Farben Telefonbuch: 500 Einträge Anrufliste: ,...

  • Gigaset SL750H PRO Candy-Bar

    DECT Telefon  Farbbildschirm 2, 4'' Vibrationsalarm Bluetooth Technologie  Klinkenstecker: 2, ,...

  • Gigaset SL750 H Pro

    Datenblatt: LeistungsmerkmaleDirektruf | Wahlwiederholung | Babyalarm | Vibrationsalarm | Kalender ,...

  • Gigaset Pro SL750H PRO

    Gigaset PRO SL750H Mobilteil - Das kompakte, professionelle Mobilteil• 2, 4” TFT - Farbdisplay (320 x 240 Pixel) • ,...

  • Gigaset SL750H Pro

    2, 4 Zoll TFT - Display Roaming und Handover Micro - USB - Anschluss HD - Audio - Qualität Vibrationsalarm

  • Gigaset SL750H PRO Candy-Bar

    DECT Telefon  Farbbildschirm 2, 4'' Vibrationsalarm Bluetooth Technologie  Klinkenstecker: 2, ,...

Kundenmeinungen (38) zu Gigaset SL750H Pro

38 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
24
4 Sterne
7
3 Sterne
1
2 Sterne
1
1 Stern
5

Datenblatt zu Gigaset SL750H Pro

Typ
Anrufbeantworter fehlt
Mobilteil vorhanden
Seniorentelefon fehlt
Technik
Konnektivität
Schnurlos vorhanden
Schnurgebunden fehlt
Netztechnik
Analog vorhanden
Schnittstellen
3,5-mm-Klinke fehlt
Bluetooth vorhanden
Telefonie
Freisprechmodus vorhanden
HD-Telefonie vorhanden
Hörgerätekompatibel (HAC) fehlt
Telefonbuchspeicher 500 Einträge
Ausdauer
Standby-Zeit 250 h
Gesprächszeit 12 h
Funktionen
Babyphone fehlt
Farbdisplay vorhanden
Nachtmodus fehlt
Notruffunktion fehlt
Outlook-Synchronisation fehlt
Video-Telefonie fehlt
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: S30852-H2752-R122

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Zwischen Sinn und Spielerei Telecom Handel 2/2014 - Apps erweitern die Funktionen Mit dem Play Store von Google stehen Android-Nutzern tausende Apps zur Verfügung, mit denen die Funktion des Telefons erweitert wird oder die einfach nur Spaß machen. Wer auf dem Sofa über das DECT-Telefon mal eben Facebook oder seine E-Mails aufrufen will, kann dies nun. Auch zur Verwaltung von Adressen oder Anruflisten gibt es kleine Helfer, die den Komfort erhöhen. Dank der Apps lassen sich nun auch zusätzliche Dienste wie Skype über das Heimtelefon nutzen. …weiterlesen


Telefonieren mit System connect 8/2012 - In anderen, eher consumer-orientierten Geräten wie den integrierten ISDN-Systemen von Gigaset oder den größeren Fritzbox-Modellen von AVM ist ein DECT-Modul sogar ab Werk eingebaut. In ihrem Bedienkonzept optimal angepasste Schnurlostelefone finden sich dann meist wieder im Zubehörangebot der Anlagenhersteller. Auch hier gilt im Übrigen: Der einheitliche DECT-Standard sorgt zwar dafür, dass sich grundsätzlich alle Schnurlostelefone an jeder DECT-Basis anmelden lassen. …weiterlesen


Panasonic KX-TG8061 Stiftung Warentest Online 12/2011 - Mit Farbdisplay. Telefonfunktion gut (Note: 2,5). Freisprechen nur befriedigend. Gute Reichweite. Zu späte Warnung vor der Reichweitengrenze. Handhabung des Telefons insgesamt gut. Telefonierdauer: 13,5 Stunden. Betriebsbereit: 11,5 Tage (Standby im Normalmodus). Ladezeit: 6,5 Stunden für eine vollständige Akkuladung. Anrufbeantworter insgesamt gut, Sprachqualität nur befriedigend, Bedienung aber gut. Aufnahmedauer: 18 Minuten. Sehr vielseitig. …weiterlesen


Business-Talk Business & IT 1/2010 - Auch die vorhandenen Analog-Telefone und Faxgeräte finden Anschluss. ISDN meistert die Faxübertragung im Festnetz genauso souverän wie die Vermittlung und Abwicklung der Gespräche. Kurzum: Je höher der Stellenwert von Fax und Telefon in der Kommunikation mit Kunden und Geschäftspartnern ist, desto mehr spricht dafür, weiterhin auf ISDN zu setzen – erst recht, wenn Leitungen und Hardware in den Geschäftsräumen vorhanden sind. …weiterlesen


AufgeDECT Computer Bild 6/2009 - Ursache: Viele Hersteller schlampen, sie halten sich nicht an die DECT-Norm ETS 300 175 und die darin enthaltenen Sicherheitsvorschläge. COMPUTERBILD prüfte deshalb 50 weitverbreitete Schnurlostelefone. Erschreckendes Ergebnis: Kein einziges Modell ist völlig sicher, viele Telefone haben gravierende Sicherheitslücken. Wo liegen die Probleme? …weiterlesen


Gute Gesprächspartner connect 1/2011 - Letzteres steckt unter einem Softkey, das zentrale hat einen eigenen prominenten Hardkey. Leider dauert der Zugriff darauf mehrere Sekunden. Deutlich besser sieht das Strahlungsmanagement aus, denn Swissvoice verfolgt diesen Weg ähnlich konsequent wie sonst nur Gigaset und bietet neben der manuellen Absenkung der Sendeleistung auch den Voll-Eco-Mode, der die Basis im Standby-Betrieb funktechnisch komplett schlafen legt. …weiterlesen


Extraklasse Stiftung Warentest (test) 11/2010 - Ansonsten gut zum Telefonieren und guter Anrufbeantworter. Rufnummernsperre. Testletzter. Wenig vielseitig, Akku ausreichend. Wenige Maßnahmen zur Sendeleistungsreduktion. Einfaches 14-Segment-Display. Keine Dreierkonferenz, kein Makeln. AB mit mäßiger Sprachverständlichkeit. Seniorenfreundlich. Gut zum Telefonieren. Hat Notruftaste, Vibrationsalarm und vier Extra-Kurzwahltasten. Rufnummernkombination nicht möglich. Wenige Maßnahmen zur Reduktion der Sendeleistung. Seniorenfreundlich. …weiterlesen


Zeit für Neues Stiftung Warentest (test) 10/2007 - Doch immer mehr Festnetztelefone beherrschen die Kurznachrichten-Funktion, mit der vom Festnetzanschluss aus SMS möglich sind – genauso wie bei Handys üblich. Was dabei zu beachten ist: Immerhin zehn Schnurlostelefone im Test senden und empfangen SMS. Allerdings ist es zwingend erforderlich, ein vom Hersteller der Basisstation vorgeschriebenes Mobilteil zu nutzen. …weiterlesen


„Cut & Go“ - Premium connect 6/2006 - Telefonbuch und Anruferliste bieten mit 150 beziehungsweise 30 Einträgen ausreichend Platz, neue SMS oder entgangene Anrufe meldet das E455 mit einer blinkenden Taste. Der Anrufbeantworter speichert 34 Minuten und lässt sich auch aus der Ferne abfragen, wobei er wie beim SL555 Kommandos per Sprache akzeptiert. In Sachen Telefonklang fiel das E455 mit einer recht dumpfen Wiedergabe sowohl an der Gegenstelle als auch am Mobilteil auf. …weiterlesen


Mac-Telefonitis MAC LIFE 10/2005 - VoIP und WLAN In Sachen Telefonie ist bei den aktuellen Telefonanlagen die Erweiterbarkeit oder Integration der Telefonie über Internet, dem so genannten VoIP, ebenso sinnvoll wie ein eingebauter DSL-Router. Denn den Telefonkomfort mit Vermittlung, Rückfragen und Umleiten im Netzwerk von Internet-Telefonen, Festnetz-Tischgeräten, drahtlosen Geräten und Macs erreicht man nur über die Integration einer entsprechenden Software. …weiterlesen


„Kostenlos nicht, billiger aber schon“ - Headsets und Hörer Stiftung Warentest (test) 8/2006 - Das Grandstream Budge-Tone 102 im Test konnte jedoch nicht überzeugen: wuchtig, umständliche Bedienung und keine bessere Tonqualität als normale Telefone. Das teure WLAN-Telefon von UT Starcom konnte erst nach sehr langem Herumtüfteln zum Laufen gebracht werden. Für die Handhabung und auch die Tonqualität gabs nur „ausreichend“. Fazit: Diese Lösung scheint am wenigsten ausgereift. Nur das Siemens Gigaset C450 IP erzielte im Test gute Ergebnisse. …weiterlesen