Gut (2,5)
4 Tests
ohne Note
59 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gra­fik­spei­cher: 2 GB
Spei­cher­typ: GDDR5
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

GigaByte GV-N760OC-2GD im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,47)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Platz 6 von 12

    „Pro: gute Spieleleistung; geringes Betriebsgeräusch.
    Contra: hoher Stromverbrauch; spärlicher Lieferumfang; schwache Open-CL-Leistung.“

    • Erschienen: Juli 2013
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,62)

    Preis/Leistung: „günstig“

  • ohne Endnote

    5 Produkte im Test


    Info: Dieses Produkt wurde von ComputerBase.de in Ausgabe neueren Testbericht erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Gigabyte GeForce RTX 3060 Vision OC 12G, 12 GB GDDR6 GPU - Sofort verfügbar ✅

Kundenmeinungen (59) zu GigaByte GV-N760OC-2GD

4,9 Sterne

59 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
54 (92%)
4 Sterne
5 (8%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,9 Sterne

59 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Giga Byte GeForce GTX 760 OC

Plan­bare Leis­tung

Die GigaByte GV-N760OC-2GD setzt auf das bekannte WindForce-Kühlssystem und bietet bereits am Werk eine Übertaktung an. Die Leistungsaufnahme ist hoch, dafür ist sie aber auch eine der schnellsten im Feld.

Flüsterleise

Wer vor allem Ruhe im Desktop-Betrieb haben möchte, ist mit der Karte gut beraten. Während Modelle mit dem Referenzdesign meist sehr heiß werden und den eingebauten GPU Boost 2.0 nicht nutzen können, setzt der Hersteller hier auf ein eigenes PCB (28 Zentimeter) und den WindForce-Kühler. Dieser verfügt über gleich zwei Kühlkörper, die mittels dreier Heatpipes verbunden sind. Als Lüfter kommen drei 75 Millimeter große Axial-Lüfter zum Einsatz. Durch den verbesserten Abtransport der Abwärme ist genug Spielraum für die werkseitige Übertaktung vorhanden. Im Basistakt arbeitet die Karte mit 1.085 Megahertz und damit mit 105 Megahertz mehr als beim Referenzdesign. Der Turbo-Takt beträgt 1.150 Megahertz, der 2.048 Megabyte große GDDR5-Speicher arbeitet mit 3.004 Megahertz.

GeForce Experience

Unerfahrene Nutzer können bei Nvidia auf das GeForce Experience Programm zurückgreifen. Dieses wird bei der Treiberinstallation automatisch aufgespielt und erkennt die eingesetzte Hardware sowie die installierten Spiele. Dann berechnet es anhand von Datenbanken die optimalen Grafikeinstellungen des Spiels. Es orientiert sich dabei an einer Bildwiederholrate von 40 bis 60 Bildern pro Sekunde. Priorität gibt es hier bei der nativen Auflösung des genutzten Monitors. Bevor also die Auflösung reduziert wird, werden die grafischen Details herunter geregelt. Durch den Fokus auf neue Kunden und das einfach gehaltene Interface bietet sich das Programm für Einsteiger durchaus an.

Leistungsaufnahme & Fazit

Mit einer maximalen Leistungsaufnahme von 170 Watt ist der Verbrauch allerdings sehr hoch. Wie beim Referenzmodell benötigt die Karte zwei Slots zum Einbau und wird über einen 6-Pin und einen 8-Pin Stromanschluss betrieben. Externe Bildschirme können über zwei Dual-Link-DVI, einen HDMI und einen DisplayPort-Anschluss betrieben werden. Bei einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ohne Anti-Aliasing sowie anisotrope Filterung liegt sie leistungstechnisch mit der AMD Radeon HD 7950 auf einem Level. Je nach Qualitätseinstellung liegt mal die eine, mal die andere Grafikkarte vorne. Anders als bei einer GeForce GTX Titan liegt der Schwerpunkt also nicht auf kompromissloser Leistung, sondern auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für derzeit 235 EUR bekommt man eine flüsterleise Grafikkarte mit genug Leistung für hohe Auflösungen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu GigaByte GV-N760OC-2GD

DirectX-Unterstützung 11,1
Serie Nvidia 700er
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2 GB
Speicheranbindung 256 Bit
Speichertyp GDDR5
Chipsatz
Basistakt 1085 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GV-N760OC-2GD

Weiterführende Informationen zum Thema GigaByte GeForce GTX 760 OC können Sie direkt beim Hersteller unter gigabyte.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Grafikkarten bis 250 Euro im Test

PC-WELT - Auf den ersten Blick sind die beiden Karten kaum voneinander zu unterscheiden, denn auch die GTX 760 OC ist mit drei Lüftern ausgestattet. Hier ist die Leistung in Spielen sogar etwas besser, die Kühlleistung der drei Lüfter sogar fast gleich gut. Doch zu kritisieren ist wieder der spartanische Lieferumfang, und der Stromverbrauch ist sogar noch höher als beim AMD-Modell. Hinzu kommt, dass die Open-CL-Leistung ziemlich schwach ist. …weiterlesen

Gigabyte Geforce GTX 760 OC im Test

PC-WELT Online - Eine Grafikkarte wurde geprüft und für „befriedigend“ befunden. Als Testkriterien dienten Multimedia-Leistung, Spiele-Leistung, Ausstattung, Umwelt und Gesundheit sowie Service. …weiterlesen