Giant Quick-E+ 45 - Shimano Deore XT (Modell 2017) Test

(S-Pedelec)
Quick-E+ 45 - Shimano Deore XT (Modell 2017) Produktbild
  • Sehr gut (1,5)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: S-Pedelec
  • Gewicht: 23,4 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Giant Quick-E+ 45 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

  • Ausgabe: 2/2017
    Erschienen: 04/2017
    Produkt: Platz 1 von 4
    Seiten: 8

    „sehr gut“ (1,5)

    „Das Giant Quick-E+45 glänzt mit gelungener Sitzposition und agiler Fahrdynamik. Ein Rad, das Pendlern und Tourenfahrern gleichermaßen gefällt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Giant Quick-E+ 45 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Akkuleistung 496Wh
Ausstattung Lichtanlage, Schutzblech, Fahrradständer
Bremsentyp Scheibenbremse
Felgengröße 27,5 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 23,4 kg
Modelljahr 2017
Motorleistung 500 W
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Schaltung Kettenschaltung
Sitz des Akkus Unterrohr
Typ S-Pedelec

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Schnelle Welle ElektroRad 2/2017 - Auf Komfortelemente verzichteten die Taiwanesen, so entstand ein Fahrwerk aus einem starren Alurahmen und einer Alu-Starrgabel. Einzige Dämpfung bieten bei entsprechendem Luftdruck die 50 mm Schwalbe "Big Ben"-Reifen. Mit dem Yamaha PW-Series-Motor ist Giant derzeit der einzige Anbieter eines 500 W starken und 80 Nm Drehmoment-freudigen Mittelmotors, hier kombiniert mit 2 x 10-Gang-Kettenschaltung. …weiterlesen


Windschnittig auf Bergtour Procycling 9/2013 - Die ersten Meter auf dem Boliden führten leicht bergab, und gleich nach den ersten Antritten wusste ich, dass ich mit dem Scott viel Vergnügen haben würde. Die Steifigkeit, die bei aerodynamischen Rahmen oftmals eher durchschnittlich ist, war wirklich klasse, und auch das gesamte Handling machte von Anfang an Spaß. Sehr wendig und dennoch mit großer Laufruhe gesegnet, wurde ich schnell übermütig und bremste auf der ersten Abfahrt die Kurven immer später an - was sich zunächst einmal rächte. …weiterlesen


Eine Sache der Tagesform bike 5/2009 - Das Feld rollt gemächlich am Achensee entlang. Das Wasser schimmert karibisch blau, goldene Sonnenstrahlen brechen sich auf der Oberf läche. Noch ist Zeit, das Panorama zu genießen. Hinter Brigitte fährt ein hagerer Mittvierziger auf einem lila Ungetüm, das vor 20 Jahren mal ein Mountainbike war. Mit Gepäckträger und einer blau-schwarzen Lenkertasche gleicht es eher einem Dinosaurier zwischen hochgezüchteten Rennpferden. Doch Hermann Dick schwört auf sein Bike. …weiterlesen