Sehr gut (1,0)
2 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 12,4 kg
Fel­gen­größe: 27,5 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Ghost Riot LT 8 LC (Modell 2015) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

    6 Produkte im Test

    „In der LT-Version hält das Riot viel Abfahrtspotenzial bereit und bietet damit noch bessere All-Mountain-Qualitäten. Das Bike gefällt mit einem sehr technischen Erscheinungsbild.“

  • „sehr gut“

    Platz 4 von 6

    „Als LT rockt das coole, technisch erstklassige Riot noch satter, sicherer über den Trail, verlagert den Einsatzbereich gen AM/Enduro. Das Original fährt sich aber harmonischer.“

Einschätzung unserer Autoren

Riot LT 8 LC (Modell 2015)

All­moun­tain-​Fully mit tech­ni­scher Aus­rich­tung

Das Riot LT 8 LC von Ghost ist eines der neuen Stars in den Fachmagazinen der Bikewelt. Nach den Gründen, die für die „Long-Travel“-Ausführung des Ghost-Aushängeschilds sprechen, muss sicher nicht lange gesucht werden. Herzstück des Fullys ist die „Riot-Link“-Dämpfung, ein progressives System mit ausgeprägtem technischen Charakter.

Etliche Hinterteil-Dämpfungssysteme arbeiten sehr linear, das heißt, die Dämpfungswirkung bleibt über den gesamten Dämpfungsverlauf hinweg nahezu unverändert. Anders bei RIOT-Link: Dieses System arbeitet stark progressiv. Mit anderen Worten: Am Ende des Dämpfungswegs verändert beziehungsweise erhöht sich die Wirkung leicht (hier: 80% linear, 20% progressiv). Der Effekt: Auf diese Weise können besonders harte Stoßeinwirkungen besser absorbiert und somit ein Durchschlagen verhindert werden – eindeutiger könnte das „Go“ für schnelle Downhills nicht sein.

Fazit

Gehandelt wird das Bike als typische Enduro, als Bike mit „Abwärtspotenzial“ (MountainBIKE-Magazin, 11/2014). Dass sich der Federweg der Gabel von 150 auf 120 Millimeter verringern lässt, kann als Maßnahme zur Verbesserung der Aufstiegseigenschaften verstanden werden, was dem Bike wiederum gewisse „All-Mountain“- oder Tourenqualitäten verleihen mag. Eben ein "Long Travel".

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ghost Riot LT 8 LC (Modell 2015)

Hinterbaufederung vorhanden
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für Herren
Gewicht 12,4 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen 40 / 44 / 48 / 52 / 56 cm
Federung Fully

Weiterführende Informationen zum Thema Ghost Riot LT 8 LC (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter ghost-bikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

What's new

bikesport E-MTB - Der Laufradsatz kommt von DT Swiss, ist sehr steif und sticht mit seiner knallroten Nabe sofort ins Auge. Wie bereits oben erwähnt, ist er mit 2,35er-Schlappen von Schwalbe bestückt. Alles durchdacht und funktional. Ghost Riot LT 8 LC technischer allrounder Das Riot-Link ist von Ghost zum Patent angemeldet. Im letzten Jahr wurden die ersten Riot-Modelle präsentiert, deren Hinterbauten dank dieses Riot-Links sehr fein ansprechen. …weiterlesen

20 Tipps um den Winter zu schlagen und weiter in die Pedale zu treten

World of MTB - 2 SCHUTZBLECHE Wer im Winter zum Biken geht, kommt kaum drumherum, zwischen den verschneiten Trails auch mal Abschnitte auf nassen Straßen zurückzulegen. Hier zahlen sich Schutzbleche aus, Regenhose hin oder her: Ist der Hintern nämlich erst einmal nass, wird's unangenehm. Einfache und schützende Modelle gibt's z. B. von Zefal oder SKS. 10 BEHEIZBARE EINLEGESOHLEN Wenn du im Winter mit Klickpedalen unterwegs bist, wird es auch mit Überschuhen irgendwann zu kalt. …weiterlesen

Edel und schnell

Procycling - Angesichts des geslopten Oberrohrs wirkt das Steuerrohr ziemlich lang, bei unserem 55er misst es jedoch nur 165 Millimeter (plus zehn Millimeter für die Steuersatzklemmung). Mit 565er-Oberrohr ist das Pavo Granfondo also eher ausgewogen als stark komfortorientiert geschnitten; der Lenkwinkel ist dabei etwas flacher im Sinne guten Geradeauslaufs. Dennoch gibt sich das Rad sehr agil; dank großer Steifigkeit bei geringem Gewicht lässt es sich spielerisch beschleunigen. …weiterlesen

Abgefahren

MountainBIKE - Trails von hart bis zart, hochalpine Umgebung und die besten 2016er Bikes zum Testfahren: Das war das MountainBIKE-Testival in Brixen! Auch die Redaktion nutzte die idealen Bedingungen - und schnappte sich vier brandneue 27,5"-Enduro-Fullys, um ausführliche Fahreindrücke zum sammeln.Testumfeld:Im Check waren vier Enduro-Mountainbikes, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

Systemcheck

mountainbike rider Magazine - Eingelenker, Viergelenker, Active Braking Pivot, VPP und viele mehr - wir wollten es einmal wissen und haben vier Downhill-Bikes mit vier unterschiedlichen Hinterbaukonzepten ausprobiert.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich drei Downhill-Fahrräder mit unterschiedlichen Hinterbau-Konzepten. Endnoten sind nicht vergeben worden. Zudem wurde ein Vorserienmodell ausprobiert. …weiterlesen

Santa Cruz Nomad

mountainbike rider Magazine - Santa Cruz Bikes sind seit jeher Inhalt so manchen feuchten Biker-Traums. Der neueste Streich dürfte zum Traum-Blockbuster werden: Das neue ‚Nomad‘ ist wirklich heiß! Sei es optisch oder in Bezug auf die harten Fakten, dieses Bike ist kein harmloses Trail-Spielzeug, sondern eine Maschine, die gnadenlos ran genommen werden will! Wir freuen uns, euch diesen Test vom ersten ‚Nomad‘ auf deutschem Boden präsentieren zu können! Und wenn wir schon bei Premieren sind: Wir konnten im ‚Nomad‘ erstmals die neue MRP-Enduro-Gabel ‚Stage‘ testen; auch hier erfahrt ihr, wie sie uns gefallen hat!Testumfeld:In einem Praxis-Check wurde ein Downhill-Mountainbike in Augenschein genommen. Zudem betrachtete man eine verbaute Fahrradgabel noch einmal gesondert. Beide Produkte blieben ohne Endnote. …weiterlesen

Einfach Mega!

mountainbike rider Magazine - Mitte August hatten wir das Glück, die neuen Nukeproof Bikes in baskischer Küstenlandschaft ordentlich unter die Lupe zu nehmen. Neben dem ‚Mega AM Pro‘, das als abfahrtsorientiertes Enduro-Bike ausgerichtet ist, haben wir auch das ‚Mega TR Pro‘ angeschaut, das eher für den ambitionierten Trail-Fahrer gedacht ist. Kommt mit uns auf eine spannende Kurzreise ins Land der geilen Trails, Tapas, Weine und des guten Essens.Testumfeld:Im Produktcheck befanden sich zwei Mountainbikes, die keine Endnote erhielten. …weiterlesen