ohne Note
2 Tests
Sehr gut (1,5)
157 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Gerä­te­typ: Touch­s­creen-​Dis­play
Abmes­sun­gen (Aktive Flä­che): 476,64 x 268,11 mm
Druck­stu­fen: 8192
Ein­ga­be­stift: Kabel­los, Nei­gungs­sen­si­tiv
Mehr Daten zum Produkt

GAOMON PD2200 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „Pro: Full-HD-Display auf 21,5 Zoll; Softkeys für jede Software anpassbar.
    Kontra: Drei Kabel zur Verbindung nötig; Softkeys vorbedruckt.“

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    „... Die größte Stärke des wertigen Gaomon-Tabletts ist natürlich sein 1920 x 1080 21,5-Zoll-Display. Die Farbwiedergabe von 92 Prozent NTSC ist gut, die matte Oberfläche ebenfalls. Die Softkeys auf der linken Seite sind bedruckt, was bei Umbelegungen für Irritationen sorgen kann, die dezentrale Position erschwert zudem Linkshändern das Arbeiten. Der Ständer des Tabletts ist sehr stabil ...“

zu GAOMON PD2200

  • GAOMON PD2200-22 Full HD Grafik-Display mit Standfuß, u.
  • GAOMON PD2200-22 Full HD Grafik-Display mit Standfuß, u.
  • GAOMON PD2200-22 Full HD Grafik-Display mit Standfuß, u.

Kundenmeinungen (157) zu GAOMON PD2200

4,5 Sterne

157 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
113 (72%)
4 Sterne
25 (16%)
3 Sterne
8 (5%)
2 Sterne
5 (3%)
1 Stern
8 (5%)

4,5 Sterne

157 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

PD2200

Retu­schie­ren und Arbei­ten direkt am Bild zum guten Preis

Stärken
  1. scharfes, entspiegeltes Full-HD-Display
  2. frei belegbare Hotkeys
  3. ordentliche Farbraumabdeckung (92 % NTSC)
  4. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Schwächen
  1. fest beschriftete Hotkeys irritieren bei Umbelegung

Das GAOMON PD2200 ist ein Grafiktablett mit Display, das macht das Produkt bereits wesentlich teurer als ein Grafiktablett, das ausschließlich als blinde Zeichenfläche dient. Der Vorteil des PD2200: Auf 21,5 Zoll kommt das GAOMON mit der knackscharfen Full-HD-Auflösung daher und hat auch farblich einiges auf dem Kasten. So wird der NTSC-Farbraum zu 92 Prozent dargestellt – ein ordentlicher Wert, wie auch die Tester von DigitalPHOTO zugeben. Damit sind direkt auf dem Display durchgeführte Retuschen gut möglich, ohne dass Farben großartig verfälscht werden. Das mattierte Display filtert Spiegelungen durch helles Licht effektiv heraus. Etwas problematisch könnte die an sich gut gemeinte Beschriftung der seitlich angebrachten Hotkeys sein. Diese lassen sich glücklicherweise je Anwendung frei belegen. Da die Beschriftung aber vorhanden bleibt, kann das zu Verwirrungen oder zumindest einer Eingewöhnung führen. Hinsichtlich der Auflösung und Druckstufen bietet das PD2200 die gleiche Leistung wie rund 100 Euro teurere Konkurrenten von Wacom oder XP-Pen – das Preis-Leistungs-Verhältnis ist beim PD2200 also ziemlich gut.

Aus unserem Magazin

Datenblatt zu GAOMON PD2200

Auflösung 5080 lpi
Anschlüsse
  • USB
  • HDMI
Gerätetyp Touchscreen-Display
Ausstattung
  • Aufsteller
  • Macrotasten
  • Schnellzugriffstasten
Abmessungen (Gesamtfläche) 522 x 316 x 91,5 mm
Abmessungen (Aktive Fläche) 476,64 x 268,11 mm
Druckstufen 8192
Eingabestift
  • Kabellos
  • Neigungssensitiv
Neigungswinkel (Stift) 60 Grad
Erkennungshöhe (Stift) 10 mm
Auflösung (Display) 102 dpi
Seitenverhältnis (Display) 16:9
Kontrast (Display) 2000:1
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: A2.PD2200-1-GAOMON-0

Weitere Tests und Produktwissen

Preiswerte Profi-Tabletts

DigitalPHOTO - Wer keinen zweiten Bildschirm hat, erhält durch das SenTIP eine erweiterte Arbeitsoberfläche. Profi-Anwender, die bereits zwei Monitore nutzen, müssen während des Tablettbetriebs allerdings auf einen verzichten oder alternativ eine weitere Grafikkarte einbauen. „Durchschleifen“ lässt sich das SenTIP nicht. Ist das PenDisplay konfiguriert, wird es wie ein ganz normales Grafiktablett bedient – nur mit dem Unterschied, dass man direkt auf einem Bildschirm arbeitet. …weiterlesen

Wacom Bamboo Pen & Touch

PCgo - Für den Test wurde eine Kombination ausgewählt, bei der man sowohl mit Stift, als auch mit dem Finger Eingaben vornehmen kann. Im Modus für die Fingereingabe unterstützt das Bamboo neben den normalen Bewegungen auch Mausklicks, Verschieben, Zoomen und Drehen. Für Extraoperationen stehen zusätzliche Tasten zur Verfügung. Nach kurzer Einarbeitungszeit macht die Nutzung viel Spaß. Für das Zeichnen kommt der Bamboo-Stift zum Zuge. …weiterlesen

15 Stifttabletts im Test

DigitalPHOTO - Kombinierten Monitor-Tablett-Lösungen gehört die Zukunft ebenso wie den Touch-Tabletts. Anwender, die kleinere Retuschearbeiten durchführen wollen, können alternativ zu den Bamboo-Modellen durchaus zum Trust 7300 oder den Schwestermodellen greifen. Insgesamt allerdings ist das Wacom Intuos4 mit seinen vier Modellausführungen die derzeit beste Wahl für anspruchsvolle Bildbearbeiter. Wer auf Touchtechnik nicht verzichten möchte, findet in der Bamboo-Serie ein geeignetes Tablett. …weiterlesen

Grafiktabletts für Digitalfotografen

DigitalPHOTO - Für gelegentliche Unterschriften unter digitale Schriftobjekte ist es ausreichend, für ernsthaftere Arbeiten aber zu ungenau, zu holprig und zu instabil. Trust Wireless Tablet 1200-V2 Trust liefert mit dem 1200-V2 ein batteriebetriebenes Modell mit großer Arbeitsfläche, aber nur mittelklassiger Empfindlichkeit. Für das gelegentliche Arbeiten sind die Qualität und Verarbeitung befriedigend. Die mitgelieferte Maus liegt ordentlich in der Hand und kann die normale Maus ersetzen. …weiterlesen

Bildbearbeitung mit dem Stift

DigitalPHOTO - Sie ist unpräzise, die eigentlich unnatürliche Haltung von Hand und Unterarm erzeugt Schmerzen und spätestens nach der Bearbeitung des 600sten Fotos sagt man sich: Eine Alternative muss her! An dieser Stelle beginnen die meisten über die Anschaffung eines Grafiktabletts nachzudenken, denn dieses bietet viele Vorteile. Mit einem Tablett arbeitet man wie mit Stift und Papier, sehr exakt und präzise. …weiterlesen

Wacom Intuos 5 Touch M

Macwelt - Weiterhin lassen sich die Bedienelemente am Grafiktablett beliebig mit eigenen Funktionen belegen. Erhalten bleibt der Touch Ring m i t V i e r f a c h - U m s c h a l t t a s t e . Schön währe auch hier die Funktion Express View. Stifte Mitgeliefert ist der Intuos 5 Grip Pen genannte Eingabestift. Wie ü b l i c h s i n d d i e Wa c o m - St i f te mit einem Radierer und einem Zwei-Tasten-Seitenschalter ausgestattet. …weiterlesen