Fujitsu Stylistic Q509 im Test

(Windows-Tablet)
Stylistic Q509 Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Arbeitsspeicher: 8 GB
Betriebssystem: Win­dows
Gewicht: 620 g
Erhältlich mit LTE: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Stylistic Q509 (Intel Celeron N4100, 8GB RAM, 256GB, LTE)

Test zu Fujitsu Stylistic Q509

    • com! professional

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Seiten: 1

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    Getestet wurde: Stylistic Q509 (Intel Celeron N4100, 8GB RAM, 256GB, LTE)

    „Plus: ­Gehäuse: Spritzwassergeschützt und staubdicht;­ Display: Matt und leuchtstark, im Freien sehr gut ablesbar.
    Minus: Performance: Celeron N4100 bietet vergleichsweise wenig Leistung; Ausstattung: Stift mitgeliefert, aber Tastaturdock kostet extra.“  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Stylistic Q509

Tablet mit möglicher Notebook-Erweiterung für Industrie- und Außeneinsätze

Stärken

  1. sehr robust gebaut
  2. Windows 10
  3. kann mittels Tastatur-Dock zum Notebook umfunktioniert werden
  4. LTE-Internet, Fingerprint-Sensor und integriertes Stiftfach

Schwächen

  1. für die gebotene Technik ziemlich teuer
  2. Tastatur-Dock kostet extra

Das Fujitsu Stylistic Q509 ist im Grunde zwar ein Tablet, geht aber technisch nicht wirklich als solches durch, denn in ihm steckt Notebook-Technik mit Windows 10. Das Gehäuse ist äußerst robust und für den Außeneinsatz konzipiert. Es ist wasser- und staubdicht sowie stoßfest. Laut Hersteller eignet sich das Modell vor allem für den Einsatz in industriellem Umfeld. Das Display leuchtet stark genug für helle Umgebungen. Die Intel-Celeron-CPUs im Inneren werden lüfterlos gekühlt und liefern kaum mehr Leistung, als sie für den Office- und Business-Bereich notwendig ist. In einem Test muss das Gerät nach 7,5 Stunden Benutzung an die Steckdose – für ein Tablet ist das kein Bestwert, für ein Notebook aber recht ordentlich. Letztlich ist der vergleichsweise hohe Preis ein starker Dämpfer für das Industrie-Tablet, das Sie mit einem separat erhältlichen Tastatur-Dock zu einem vollwertigen Convertible-Notebook umwandeln können. Leider werden dafür erneut mehr als 200 Euro fällig.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujitsu Stylistic Q509

Display
Displaygröße 10,1"
Displayauflösung (px) 1920 x 1200 (16:10 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 224 ppi
Speicher
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Windows
Ausgeliefert mit Version Windows 10
Kameras
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Auflösung Frontkamera 2 MP
Abmessungen & Gewicht
Breite 26,3 cm
Tiefe 16,89 cm
Höhe 1,24 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE vorhanden
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
  • 802.11a
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Fujitsu Stylistic Q509 können Sie direkt beim Hersteller unter fujitsu.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue iOS-Apps

MAC LIFE 4/2013 - Die 30-minütige Aufwachphase endet mit der gewünschten Weckzeit. Ruhige Melodien zur richtigen Zeit erleichtern das morgendliche Aufstehen. Alle Daten werden ausgewertet und in Diagrammen dargestellt. Foundd Nur noch gute Filme gucken Die App "FOUNDD - finde die besten Filme" spricht für sich: nie wieder schlechte Filme sehen! Anhand Ihrer Filmbewertungen schlägt die App weitere Streifen vor, die Ihnen gefallen könnten. …weiterlesen

Bücher und Magazine mit iPad & iPhone lesen

MAC LIFE 2/2013 - Wie bereits erwähnt, lassen sich sämtliche Notizen über das Inhaltsverzeichnis auch in der Übersicht anzeigen. Aus dieser heraus können Notizen auch mit anderen geteilt werden, zum Beispiel via E-Mail. Klicken Sie dazu auf das aus einem Rechteck und einem Pfeil bestehende "Teilen"-Symbol rechts oben. Alternativ können Sie eine markierte Textstelle auch direkt aus dem Buch heraus via E-Mail, Facebook oder Twitter teilen. …weiterlesen

Zwölfmal aufgetischt

SFT-Magazin 4/2012 - Die Gehäusedicke wurde um 0,2 cm auf schlanke 1 cm reduziert. Auch in puncto Gewicht hat das neue 7-Zoll-Galaxy-Tab abgespeckt und bringt mit 345 Gramm rund 40 Gramm weniger auf die Waage. Das Mini-Tablet liegt dadurch sehr gut und angenehm leicht in der Hand. Wie bei allen Galaxy Tabs müssen Sie auf einen USB-Port verzichten, an der Unterseite steht dafür ein Docking-Anschluss bereit, der USB-Funktionalität und HDMI-Übertragung vereint. …weiterlesen

Vielfalt aufs Tablet

Business & IT 5/2011 - a Ausbaufähig: Motorola führt ein kleines Sortiment an Zubehör, neben dem Dock auch eine Tastatur und eine Tasche. b 10-Zoll-Display: Honeycomb bietet fünf Startbildschirme, die auch mit mehreren Widgets noch übersichtlich wirken. Samsung Galaxy Tab 10.1 Die Zweitauflage des Galaxy Tab lässt kaum Wünsche offen. …weiterlesen

Der große Guide fürs iPad

PAD & PHONE 4-5/2013 (April/Mai) - Sie finden die Option unter "Allgemein" - "Bedienungshilfen" - "Geführter Zugriff". Nach Aktivierung lösen Sie die Funktion standardmäßig mit einem Dreifachklick des Home-Buttons aus und starten die Einschränkung dann mit dem blauen Button rechts oben. Sie können sogar vor der Aktivierung Bereiche des Bildschirms einkreisen, die dann deaktiviert sind. Das ist sehr praktisch bei Apps mit Buttons, die nicht vom Kind angetippt werden sollen. …weiterlesen

Hart im Nehmen

E-MEDIA 15-16/2013 - Die beiden letzten Klassifizierungen werden von den Herstellern jedoch oft eingeschränkt, sodass sie nur bis zu einer bestimmten Tiefe bzw. für eine bestimmte Dauer gelten. Speziell Notebooks (aber auch einige Tablets), die sich auch für den Arbeitseinsatz im Freien eignen, sind zusätzlich noch nach militärischen Standards geprüft. Zumeist werden die US-Militärstandards MIL-STG 801 oder 461 angegeben. …weiterlesen

Fotos, Filme & Musik im ganzen Haus

Computer Bild 10/2013 - MEINE MEDIEN AUF TABLETS UND SMARTPHONES ABSPIELEN Der direkte Weg aufs Smartphone oder einen Tablet-PC führt über den USB*-Anschluss am Computer: Wer Foto-, Musik- und Videodateien auf sein Mobilgerät überspielt, hat sie jederzeit zur Hand. Allerdings müssen Sie diese Synchronisation in regelmäßigen Abständen wiederholen, wenn die Medien-Bibliothek im Handy oder Tablet aktuell bleiben soll. Eine Streaming-App* macht diese Arbeit zu Hause überflüssig. …weiterlesen

Spiel des Jahres - Mystische Tüftelei in perfekter Optik

Computer Bild 3/2013 - Insgesamt sind 40 Sprachen eingebaut, neben europäischen zum Beispiel auch asiatische wie Indonesisch und Hindi. Sowohl privat als auch beruflich sind die E-Mail- und SMS-Funktionen nützlich: Per Tipp auf das jeweilige Symbol wird der übersetzte Text direkt in eine E-Mail oder SMS kopiert. COMPUTER BILD-Leser erhalten die App gratis. PARTY-SMALLTALK Wer war 1924 "mild wie der Mai"? Na? Die verblüffende Antwort: eine Zigarette mit rosa Filter namens... Marlboro! …weiterlesen

Tipps & Tricks

PC-WELT 6/2014 - Statt wie bei Windows 7 in den "Soft-off"-Modus zu schalten, wechselt Windows 8 nur in den "Suspend-to-Disk"-Zustand. Das hat auch Auswirkungen auf den Windows-Start, wenn Sie Ihren Rechner anschalten: Der kann dann so schnell gehen, dass Sie per Tastendruck auf die Entfernen- oder F2-Taste das Bios-Setup nicht aufrufen können, um etwa von anderen Medien zu booten oder in den abgesicherten Modus zu starten. …weiterlesen

Drucken vom Mobilgerät

PC-WELT 2/2013 - Wollen Sie von Ihrem Smartphone oder Tablet-PC drucken, benötigen Sie eine App, die Google Cloud Print beherrscht. Populär sind Google Cloud Print Beta oder Easy Print, die für Android-Geräte kostenlos im Play Store erhältlich sind. Von Google Cloud Print Beta gibt es auch eine Variante für iOS-Geräte, allerdings ist diese kostenpflichtig. Beide Applikationen binden sich in manche vorinstallierte Apps ein. …weiterlesen

iPad & Co. erobern die Geschäftswelt

Business & IT 4/2012 - Und lassen beinahe vergessen, dass der flachen Bauweise Schnittstellen zum Opfer fallen, die bei anderen, weniger eleganten Tablets wie dem Le- novo IdeaPad K1 oder dem Toshiba AT 100 den Anschluss an ein HDMI-Fernsehgerät oder eine externe Festplatte ermöglichen. Die Konnektivität Anders als bei Net- oder Ultrabooks gehört bei Tablets ein 3G-Modul beinahe schon zum Standard - oder das Modell ist zumindest wahlweise mit oder ohne Internet-Zugang erhältlich. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 04.10.2019.