Fujinon GF120mmF4 Macro R LM OIS WR Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 2 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Makro­ob­jek­tiv
Bau­art: Fest­brenn­weite
Kamera-​Anschluss: Fuji G
Brenn­weite: 120mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Ja
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Fujifilm Fujinon GF120mmF4 Macro R LM OIS WR im Test der Fachmagazine

  • 128 Punkte

    „Empfohlen“

    9 Produkte im Test

    „Das 2800 Euro teure GF 4/120 mm ist ein Makro mit Abbildungsmaßstab 1:2. In puncto Ausstattung hat es gegenüber dem lichtstärkeren 2/110er zum fast gleichen Preis zusätzlich zur Makroeinstellung noch einen Bildstabilisator zu bieten. Die Auflösung in der Bildmitte ist bei Blende 4 hoch, der Kontrast dürfte aber noch etwas kräftiger sein. Bei Blende 8 steigt der Kontrast an, und der Randabfall sinkt auf nahezu null ...“

  • „überragend“ (4,5 von 5 Punkten)

    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten

    3 Produkte im Test

    „Das Fujinon GF120mm F4 Macro R LM OIS WR ist definitiv ein ganz hervorragendes Makroobjektiv und zeigt auf eindrucksvolle Weise, was die GFX 50S leisten kann. Eine ganz klare Empfehlung.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fujifilm Fujinon GF120mmF4 Macro R LM OIS WR

Stammdaten
Objektivtyp Makroobjektiv
Bauart Festbrennweite
Kamera-Anschluss Fuji G
Verfügbar für Fuji G
Max. Sensorformat Mittelformat
Optik
Brennweite 120mm
Maximale Blende f/4
Minimale Blende f/32
Naheinstellgrenze 45 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:2
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Länge 153 mm
Durchmesser 90 mm
Gewicht 980 g
Filtergröße 72 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Fujifilm Fujinon GF120mmF4 Macro R LM OIS WR können Sie direkt beim Hersteller unter fujifilm.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tamron mischt das Feld auf

fotoMAGAZIN 5/2014 - In das Testlabor schickten wir allerdings auch vier Alternativen: Das EF 4,5-5,6/100400 mm L IS USM ist ein Dauerbrenner im Canon-Sortiment, wurde bereits 2001 von uns getestet und musste sich nun an aktuellen, hochauflösenden Kameras beweisen. Von Nikon wählten wir das mittlerweile in einer bildstabilisierten und ultraschallangetriebenen Version vorliegende AF-S Nikkor 4,5-5,6/80400 mm G ED VR aus. …weiterlesen

Wie ein trockenes Meer

FOTOTEST 3/2011 - Die Fassung macht aber einen soliden Eindruck. Die Zentrierung könnte besser sein. Wir geben immer die durchschnittlichen Preise im Online-Handel an, aber das Tamron-Zoom wird als Neuware bereits ab 150 Euro angeboten. Und das, obwohl es in allen Testdisziplinen mit der teureren Konkurrenz gut mithalten kann. Die Abbildungsleistung nimmt mit der Brennweite und zum Bildrand hin ab, was sich bei offener Blende am deutlichsten bemerkbar macht. …weiterlesen

„Mehr Prestige“ - Objektive

Stiftung Warentest 12/2006 - Mehr Prestige Besitzer einer Digitalkamera drücken jährlich 480-mal auf den Auslöser – immer öfter bei einer Spiegelreflexkamera, kurz SLR genannt. Das Prestige, ein Profiwerkzeug in der Hand zu halten, ist nicht alles. Vielmehr genügt vielen der fotografische Spielraum einer „einfachen“ Digitalkamera nicht mehr. Hinzu kommt der Preis: Eine hochwertige Kompaktkamera wie die Sony Cyber-shot DSC-R1 ohne das prestigeträchtige Klackgeräusch beim Auslösen kostet 765 Euro (test 4/06). …weiterlesen