Ø Befriedigend (3,2)

Tests (49)

Ø Teilnote 3,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Klein­wa­gen
Frontantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Schadstoffklasse: Euro 5
Karosserie: Limou­sine
Mehr Daten zum Produkt

Ford Ka [09] im Test der Fachmagazine

    • Automobil Revue

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • 7 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell (51 kW) [09]

    „Gleiche Plattform wie Fiat 500. Aussergewöhnliches Design, nur dreitürig. Recht hoher Verbrauch, bescheidene Fahrleistungen.“  Mehr Details

    • ADAC Motorwelt

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 01/2012
    • Produkt: Platz 3 von 3

    „befriedigend“ (2,8)

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell (51 kW) [09]

    „Stärken: Direkte Lenkung. Sportliches Fahrwerk. Großer Kofferraum. Start-Stopp Serie.
    Schwächen: ESP nur als Extra. Hohes Geräuschniveau. Erhöhter Verbrauch.“  Mehr Details

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 24/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 3 von 4

    406 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 70 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell Titanium (51 kW) [09]

    „Fahrwerkseitig eng mit dem Fiat 500 verwandt, gefallen die Laufkultur des Ka-Vierzylinders sowie die Fahreigenschaften und der günstige Preis. Mäßig: die Durchzugskraft.“  Mehr Details

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • 6 Produkte im Test

    Note:3,0

    „... Obwohl der Ka teurer ist, sorgt letztlich der bessere Fahrkomfort für den recht klaren Sieg gegenüber dem Suzuki Alto.“  Mehr Details

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell Titanium (51 kW) [09]

    „Mit dynamischem, aber weniger kultigem Design, der gelungenen Abstimmung von Lenkservo und Fahrwerk sowie tieferen Basispreisen hebt sich der Ford Ka klar vom Fiat 500 ab. Für den Benziner wünschen wir uns noch die innen belüfteten Bremsen des 1.3 TDCi.“  Mehr Details

    • autoTEST

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 4 von 8

    439 von 700 Punkten

    Preis/Leistung: 55 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell (51 kW) [09]

    „... geht ... wesentlich zackiger ums Eck als der kleine Italiener und legt dabei auch noch bessere Manieren an den Tag. Dieses Kuriosum begründet sich darin, dass der Ford zwar tendenziell straffer abgestimmt ist, dadurch aber auch seine Neigung zum Poltern abgelegt hat, was für den Fahrer ein angenehmeres Fahrgefühl mit sich bringt.“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 32/2012
    • Erschienen: 08/2012
    • Produkt: Platz 7 von 9

    52 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: 9 von 20 Punkten

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell Titanium (51 kW) [09]

    „Ford hat die Basis des Ka, den Fiat 500, neu abgestimmt. Sportlich, ist aber zu klein, um nach vorn fahren zu können.“  Mehr Details

    • ACE LENKRAD

    • Ausgabe: 3/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Produkt: Platz 2 von 2

    594 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 157 von 215 Punkten

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell (51 kW) [09]

    „Der seit drei Jahren produzierte Ka ist dem neuen Up in nahezu jedem Kapitel und zum Teil deutlich unterlegen. Bei der Sicherheitsausstattung sparen die Kölner am falschen Ende.“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 26/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 3 von 4

    252 von 450 Punkten

    Preis/Leistung: 120 von 150 Punkten

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell Titanium (51 kW) [09]

    Platz: 9 von 40 Punkten;
    Komfort: 26 von 60 Punkten;
    Handhabung: 19 von 30 Punkten;
    Fahrleistungen: 2 von 30 Punkten;
    Fahrverhalten: 34 von 60 Punkten;
    Sicherheit: 22 von 50 Punkten;
    Umwelt: 20 von 30 Punkten;
    Kostenwertung: 120 von 150 Punkten.  Mehr Details

    • autoTEST

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell (51 kW) [09]

    „... die Raumökonomie des Fiat-500-Bruders ist lausig. Vorn ist das kein Problem, man kann sich einrichten, doch im Fond ist Schluss mit lustig - hier fühlt sich höchstens noch der Nachwuchs wohl. Als Spaßbremse entpuppt sich der Ka jedoch nicht. Dafür sorgen vor allem sein agiles Fahrverhalten und die präzise Lenkung. ...“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 44/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 2 von 3

    280 von 500 Punkten

    Preis/Leistung: 55 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell Titanium (51 kW) [09]

    „Obwohl er außen deutlich größer ist als Up und 107, hat der Ka innen spürbar weniger Raum. Seine Stärke liegt in der gelungenen, agilen Fahrwerksabstimmung. Als Titanium ist er allerdings recht teuer.“  Mehr Details

    • Auto Bild

    • Ausgabe: 39/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2

    „befriedigend - ausreichend“ (2,5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell (51 kW) [09]

    Karosserie: „ausreichend“ (2 von 5 Sternen);
    Antrieb: „befriedigend“ (3 von 5 Sternen);
    Komfort: „ausreichend“ (2 von 5 Sternen);
    Fahrdynamik: „befriedigend“ (3 von 5 Sternen);
    Kosten: „befriedigend“ (3 von 5 Sternen).  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 19/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2

    236 von 450 Punkten

    Preis/Leistung: 104 von 150 Punkten

    Getestet wurde: Ka 1.2 5-Gang manuell Titanium (51 kW) [09]

     Mehr Details

    • FIRMENAUTO

    • Ausgabe: 9/2011
    • Erschienen: 08/2011
    • Produkt: Platz 1 von 4

    Note:2,57

    Preis/Leistung: 2,4, „Gesamtsieger“

    Getestet wurde: Ka 1.3 TDCi 5-Gang manuell (55 kW) [09]

    Fahren: 2,4;
    Komfort: 2,8;
    Funktion: 2,6;
    Design: 2,6;
    Image: 2,8;
    Kosten: 2,4.  Mehr Details

    • autoTEST

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 12 von 13

    Note:4

    „Stärken: Sicheres, sportliches Fahrverhalten, guter Federungskomfort, exakte Schaltung.
    Schwächen: Knappes Raumangebot, relativ durstig.“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Ford Ka/Ka+ Basis Limousine (44 kW)

    Sonderausstattung: Metallic - LackierungWeitere Ausstattung: 3. Bremsleuchte, Airbag Beifahrerseite, ,...

  • Ford Ka/Ka+ Basis Kleinwagen (44 kW)

    Weitere Ausstattung: 3. Bremsleuchte, Airbag Beifahrerseite, Airbag Fahrerseite, Ausstellfenster hinten, ,...

  • Ford Ka/Ka+ *KLIMA*TÜV-ALLES-NEU*TOP Kleinwagen (44 kW)

    * ACHTUNG, WIR HABEN VERSCHIEDENE FORD - KA. ab. 1990, - EURO * DATEN ABGLEICHEN, DANKE * * Bitte, KEINE e - mails, ,...

  • Ford Ka/Ka+ Klimaanlage Kleinwagen (44 kW)

    Sonderausstattung: Metallic - LackierungWeitere Ausstattung: Scheckheftgepflegt, 3. Bremsleuchte, Airbag Beifahrerseite, ,...

  • Ford Ka/Ka+ Trend Kleinwagen (51 kW)

    Probefahrt nach Terminvereinbarung. Inzahlungnahme möglich alles anbieten. Zustand siehe Bilder. Bei fragen einfach ,...

  • Ford Ka/Ka+ Trend Kleinwagen (51 kW)

    Sonderausstattung: Raucher - PaketWeitere Ausstattung: 3. Bremsleuchte, Airbag Beifahrerseite abschaltbar, ,...

Einschätzung unserer Autoren

Ka [09]

Ab 2009 trendige Styles für den Stadtflitzer

Ford Ka Digital Art

Ford Ka Digital Art

Auf dem Pariser Automobilsalon 2008 hat Ford nicht nur die Neuauflage seines beliebten Ka präsentiert. Den Stadtflitzer kann man ab 2009 auch in trendigen Sonder-Ausführungen bestellen, und welche Zielgruppen mit den Style-Paketen ins Visier genommen werden, lässt sich leicht erraten. Die Modell-Varianten nennen sich Digital Art, Tattoo und Grand-Prix und decken damit drei aktuelle und äußerst populäre Zeitgeisthemen ab. Über deren designtechnische Umsetzung können und werden viele recht geteilter Meinung sein. Die einzelnen Styles beinhalten jeweils ein spezielles Außen- und Innendesign, können mit mehreren Karosserie-Farben kombiniert werden und sehen folgendermaßen aus:

Ford Ka Digital Art:
Bunt wie mit Photoshop aufgefrischt. Über die Karosderie sind hellgrüne Streifen verteilt, und auch die Einfassung es Grills sowie das Gehäuse des Außenspiegels tragen diese Farbe. Das Stilelement setzt sich im Innenraum in der Polsterung fort, außerdem sind etliche Kunsstoffteile ebenfalls in denselben Fabtopf gefallen: Lüftungseinfassung, Türverkleidung, Blenden an der Mittelkonsole, das Lenkrad, Handbremse und einige Instrumententräger. Das Design ist gewagt, aber mutige Zeitgenossen werden ihren Gefallen an der Neon-Ästhetik haben. Eine Bildergalerie finden Sie auf der FordEurope.net-Seite.

Ford Ka Grand-Prix

Ford Ka Grand-Prix

Ford Ka Grand-Prix

Rot ist hier die dominierende Karosserie-Farbe, wobei sich die Kühlereinfassung sowie die Zierstreifen in schlichtem Weiß präsentieren. Alternativ dazu kann man auch die umgekehrte Farbkombination wählen und optional sich die Gehäuse der Außenspiegel in Weiß verkleiden lassen. Dem Thema Motorsport geschuldet sind der Heckspoiler und die Leichtmetallfelgen. Im Innenraum laden rot-weiße Sitze, weiße Kopfstützen und eine rote Türverkleidung den Fahrer ein. Diverse Leder- und Aluminiumapplikationen unstreichen die Sportlichkeit des Gefährts. Eine Bildergalerie gibt es ebenfalls wieder bei FordEurope.net.

Ford Ka Tattoo

Ford Ka Tattoo

Ford Ka Tattoo:
Der Tattoo hat von allen drei Modellvarianten das am dezenteste Design erhalten. Auffälligstes Kennzeichen ist das Logo auf dem Dach, die Herzform ist allerdings wieder etwas gewagt, obwohl in Tattoo-Kreisen natürlich sehr traditionell. Das Logo findet man auch im Inneraum wieder. Auch hier wird es ein bisschen versteckt, denn es ist auf der Rücklehne der Vordersitze angebracht. Sitzbezüge und Kopfstützen sind in Silber und Anthrazit gehalten und harmonieren farblich mit dem Lenkrad, dem Schalthebel und der Handbremse. Bildergalerie wieder hier.

Das Styling der Ford Ka-Modelle kann auf Wunsch noch individuell verfeinert und auf Türgriffe und Auspuffrohre (in Chrom) ausgedehnt werden. Optional sind auch Ledersitze und verschiedene Leichtmetallräder erhältlich.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ford Ka [09]

Typ Kleinwagen
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weitere Tests & Produktwissen

Das neue Baby aus Wolfsburg

Automobil Revue 12/2012 - Weil der Polo immer grösser wurde, präsentierte VW 1998 den Lupo mit dem aufwendig gebauten 3-L-Modell als Höhepunkt, er wurde 2005 durch den brasilianischen Fox abgelöst. Wurden vom Lupo in sieben Jahren immerhin knapp 500 000 Einheiten produziert, war der Fox zumindest in Europa kein Erfolg. Nun soll alles anders werden. GEBALLTER AUFTRITT Mit dem Up hat der Konzern den Kleinwagen auf eine komplett neue Basis gestellt. …weiterlesen

Kleinwagen mit Spritspar-Technik

AUTOStraßenverkehr 6/2011 - Ford bestückt den Ka mit Start-Stopp für den KLEINEN DURST. …weiterlesen

Der kommt mit italienisch vor

auto-ILLUSTRIERTE 4/2009 - FORD KA 1.2 TITANIUM: Seinen Vorgänger lässt er alt aussehen, den Plattformbruder Fiat 500 unterbietet er deutlich im Preis. Ob das Ford-Küken aber im täglichen Fahrbetrieb auch überzeugen kann? …weiterlesen

Der Beste für 10000 Euro?

AUTOStraßenverkehr 5/2009 - Kleiner Preis, große Erwartungen: Der neue Ka will die Klasse der Stadtminis aufmischen - das Zeug dazu hat er. Die Testkriterien waren unter anderem Platz, Komfort, Handhabung und Fahrleistungen. …weiterlesen

Kurz und gut

Auto Bild 43/2008 - Nach zwölf Jahren erneuert Ford seinen Kleinsten. Der neue Ka wurde noch kompakter, fährt aber wie ein Großer. …weiterlesen

Ka-Rakterfrage

autokauf Winter 2008/2009 - Zusätzlich wurden drei weitere Autos vorgestellt, die keine Endnoten erhielten. …weiterlesen

KA 2 OH

auto motor und sport 24/2008 - Mit allen Wassern gewaschen oder nur ein lauer Aufguss des Originals? In der zweiten Generation hat der Ford Ka zwar etwas Eigenständigkeit verloren, aber an Format, Sicherheit und Modellvielfalt gewonnen. …weiterlesen

Tolle Basis

AUTOStraßenverkehr 24/2008 - Erst nach zwölf Jahren hat Ford sein kleinstes Modell erneuert. Aber dafür ist das Einsteigerauto nun richtig gut geworden. …weiterlesen

Wirklich Spaß am Fahren?

Auto News 1-2/2009 - Fun to drive, also Spaß am Fahren, lautete das Ziel der Ingenieure, als sie sich an die Neuauflage des Ford Ka machten. Nach einem ungewöhnlich langen Produktionszyklus von zwölf Jahren wird jetzt eine neue Generation des Kleinwagens ins Rennen geschickt. Wie viel ‚Fun to drive‘ der Ka tatsächlich bietet, haben wir für Sie getestet. ... Als Testkriterien dienten Antrieb, Fahrwerk, Karosserie und Kosten. …weiterlesen