Focus Bikes Paralane Ultegra (Modell 2017) im Test

(Fahrrad)

Ø Gut (1,8)

Test (1)

Ø Teilnote 1,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 7,9 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Focus Bikes Paralane Ultegra (Modell 2017)

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 1/2017
    • Erschienen: 12/2016
    • Produkt: Platz 5 von 7
    • Seiten: 10

    „gut“ (64 von 100 Punkten)

    „Plus: vielseitiger und überzeugender Alleskönner; serienmäßig gut integrierte Schutzbleche.
    Minus: günstige Laufräder.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Focus Bikes Paralane Ultegra (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 7,9 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Focus Bikes Paralane Ultegra (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter focus-bikes.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Gelände-Flitzer

aktiv Radfahren 6/2009 - Das Cyclocross ist ein waschechter Allroundsportler, der mit durchdachter Ausstattung, guten Rahmendetails und tollem Preis voll zu überzeugen weiß. Focus Mares Expert Focus engagiert sich seit Jahren sehr stark im Sportbereich. Dahinter steht Jörg Arenz – selbst ein alter Hase im Cyclocross-Geschäft. Das Wissen spürt man bei Betrachtung des Rahmens in den kleinen, tollen Details wie der hinteren Bremszugführung, dem Verstärkungsblech am Unterrohr sowie dem flachen Oberrohr für Tragepassagen. …weiterlesen

Gravity News

bikesport E-MTB 5/2009 - www.kaliprotectives.com iXS Dirt Masters 2009 2009 findet das iXS Dirt Masters Festival zum dritten Mal statt. Diesmal wird der Bikepark Winterberg vier Tage lang von Europas größtem Mountainbike Freeride Festival vom 21. bis 24. Mai 2009 in Beschlag genommen. Aufgrund des enorm großen Ansturms im Vorjahr wird die Veranstaltung zukünftig an vier Tagen und erstmalig mit dem iXS Rookie Cup ausgetragen. …weiterlesen

Im Tal der tausend Türme

ALPIN 12/2012 - Kleine Faustregel: Ab einer Woche Urlaub muss das eigene Rad mit. Doch wie verpackt man das Bike? Einfach den Lenker querstellen, zum Sperrgepäck-Schalter rollen und beten, dass das Schmuckstück gut behandelt wird? Lieber nicht. Besser legt man das Sportgerät feinsäuberlich in einen Hartschalen-Koffer mit Polsterung. Alternativ dazu gibt es Cordura-Taschen mit Polsterung, die man zusätzlich mit Kartons ausstaffieren kann. …weiterlesen