Fischer EM 1862 (Modell 2019) 0 Tests

(Fully-E-Bike)

Ø Gut (1,7)

Keine Tests

(11)

Ø Teilnote 1,7

Produktdaten:
Typ: E-​Moun­tain­bike
Gewicht: 26 kg
Anzahl der Gänge: 1 x 9
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 557 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

EM 1862 (Modell 2019)

Viel Fully für kleines Geld

Stärken

  1. hohe Motorkraft
  2. gute Schaltkomponenten
  3. hydraulische Bremsen

Schwächen

  1. schwer
  2. Motorharmonie (lange Unterbrechung der Motorunterstützung beim Schalten)
  3. Dämpfung

Mit dem EM 1862 macht Fischer auch das E-Fully für eine breite Zielgruppe erschwinglich. Überraschend ist das hohe Ausstattungsniveau für den Preis. Als Hilfsantrieb dient ein günstiges Aggregat (Bafang Max Drive), das die beworbene Kraft den Fahrberichten der Käufer nach auch liefern könne. Schwierigkeiten bereite dessen Gear Sensor, der die Motorkraft beim Schalten kurz unterbricht, um die Antriebskomponenten zu schonen. Rezensenten bemängeln, dass die Unterstützung in der Werkseinstellung zu lange aussetze – am Berg ein Problem. Technisch Versierte können das mithilfe eines speziellen Datenkabels und einer Neuprogrammierung der Motorsteuerung lösen.

Beim Schaltwerk rüstet Fischer auf. Ausgeliefert wird das EM 1862 nämlich mit dem Deore XT-Schaltwerk von Shimano, das nach wie vor zu den Topschaltungen im MTB-Bereich zählt. Nur handelt es sich nicht etwa um die aktuelle Generation, sondern um ein altes Modell in 9-Gang-Ausführung und in Kombination mit einem recht schmalen Schaltbereich (11-36 Zähne). Die aktuellen Versionen liefern bis zu 11 Gänge und größere Schaltbereiche.

Freunde waghalsiger Abfahrten setzen wenig Vertrauen in die Bremsanlage. Immerhin wird die Bremskraft hydraulisch übertragen, was bei Budget-Pedelecs nicht selbstverständlich ist. Abstriche sind auch bei der Gabel hinzunehmen. Montiert wird ein einfaches Stahlfederpatent von Rock Shox (XC30) mit 100 mm Federweg, dessen Dämpfungsverhalten von ambitionierten Kunden als mäßig beschrieben wird. Leider lässt sich die Gabel wegen des Steuerrohr-Formats nicht ohne weiteres durch eine beliebige andere Gabel ersetzen. Ähnlich simpel gibt sich der Hinterbaudämpfer, der sich zwar einstellen lässt, aber keine Sperrfunktion mitbringt. Bleibt noch das Gewicht: Mit 26 kg ist das Fischer ein ganz schöner Moppel, allein Akku und Motor bringen es auf 8 kg. Das missfällt aber nur Käufern, die es darauf abzielen, möglichst viele Höhenmeter zurückzulegen.

zu Fischer EM 1862 (Modell 2019)

  • FISCHER E-Bike MTB EM 1862.1 (2019), blau matt, 27,5", RH 48 cm,

    Akku / Motor: 48 Volt - Akku mit modernster Lithium - Ionen Technik und langlebigen Markenhochleistungszellen, ,...

  • Fischer Bike FISCHER E-bike MTB Herren 27,5 Fully 9G EM 1862.1-S1

    Freizeit / Fahrräder / Elektroräder

  • FISCHER Fahrrad EM1862.1, Pedelec blau, 27,5",

    (Art # 1465061)

  • FISCHER FAHRRAEDER, E-Bike, 27,5 ", 9-Gang, 11.6Ah blau

    Anwendungsbereich: Gelände Farbe: blau Rahmenhöhe: 48 cm Farbe: Blau Materialgruppe: Aluminium Farbgruppe: ,...

  • Fischer Bike FISCHER E-bike MTB Herren 27,5 Fully 9G EM 1862.1-S1

Kundenmeinungen (11) zu Fischer EM 1862 (Modell 2019)

11 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
8
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Fischer EM 1862 (Modell 2019)

Basismerkmale
Typ E-Mountainbike
Gewicht 26 kg
Gewichtslimit 135 kg
Modelljahr 2019
Listenpreis 2199 Euro
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Federgabel vorhanden
Schiebehilfe vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel fehlt
Hinterbaudämpfung vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht fehlt
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Bereifung Continental X-King
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltautomatik fehlt
Anzahl der Gänge 1 x 9
Schaltwerk Shimano XT
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Motorfabrikat Bafang Max Drive
Motorleistung 250 W
Spitzendrehmoment 80 Nm
Akku-Kapazität 557 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Einheitsgröße (48 cm)

Weiterführende Informationen zum Thema Fischer EM 1862 (Modell 2019) können Sie direkt beim Hersteller unter fischer-fahrrad.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Spiel Konsolen - Mit acht E-Mountainbikes durchs Gelände

bikesport E-MTB 1-2/2014 (Januar/Februar) - Die aufrechte Sitzposition ist auch auf Dauer komfortabel, gleiches gilt für die ergonomisch geformten Griffe, die im "echten" Geländeeinsatz aber einen Wechsel der Handposition erschweren. Das Jaccs Rock XT kann mit einem recht günstigen Preis punkten. Spaß macht es aber nur auf Strecken, auf denen sich auch ein gut gemachtes Crossrad wohl fühlen würde. Unsere Anforderungen an ein MTB kann das Rock nicht erfüllen. Gelungener Einstieg Ordentlich Federweg, gute Ausstattung und top Fahrleistungen. …weiterlesen

Pulsgesteuert unterwegs

ElektroRad 3/2013 - Lochmann des Sportinstituts der Universität Erlangen um. Raleigh Impulse Ergo - Technik Das Kernstück des Raleigh Impulse bildet ein Aluminiumrahmen, der in den Ausführungen als Herrenrad oder als Tiefeinsteiger (im Test) gefahren werden kann. …weiterlesen

Stadteroberer

ElektroRad 2/2013 - Fazit Das i-flow ist ein Gebrauchsrad, das einem im Alltag gute Dienste leistet. Beim Motor wünscht man sich teils etwas mehr Kraft. Tiefeinsteiger - GIANT Twist Elegance CO Eleganz und Komfort In dezentem Mattgrau und Schwarz gehalten ist das Giant-Pedelec ein eleganter Stadtbegleiter. Die Federgabel und die gefederte Sattelstütze bieten viel Komfort wie auch die leicht rollenden, Energie sparenden Schwalbe Energizer-Reifen. …weiterlesen

Städter & Ausflügler

ElektroRad 1/2013 - Fazit Ein Rad für alle, die viel Wert auf das Bosch-System legen und bereit sind, für einen guten Preis an anderer Stelle Abstriche zu machen. Unschön ist allerdings das starke Rahmenflattern. Tiefeinsteiger - VELO DE VILLE EB90 komfortrad velo de Ville Räder werden oft als Geheimtipp gehandelt - denn kaum einer vermutet hinter der zurückhaltenden Optik sportive Fahreigenschaften. Auch das EB90 ist so ein Wolf im Schafspelz. …weiterlesen

Städter & Ausflügler

ElektroRad Nr. 2 (Mai/Juni 2012) - Für ein völlig sicheres Fahrgefühl fehlt die zweite Handbremse. Auch bei der Kabelöffnung im Unterrohr könnte nachgebessert werden, da sich hier die Abdeckung leicht löst. Schon auf den ersten Blick unterscheidet sich das Twist Elegance von anderen: seitlich am Gepäckträger sitzen zwei Akkus, die für ein Reichweitenplus sorgen sollen. Als Gegenpol dazu in der Frontnabe: ein breiter Motor, der sirrend Unterstützung bietet. Der massiv anmutende Rahmen gewährt einen tiefen Einstieg. …weiterlesen

Kraftwerke

bikesport E-MTB 9-10/2011 - Lediglich die Bremsscheiben sind für diese Dauerbelastung etwas grenzwertig dimensioniert, aber für den gedachten Einsatzbereich, das sportliche Marathon-Mountainbiken mehr als ausreichend. Steinbach Talsen Assist – leichter Sportler Das Talsen wurde als Racer geboren und mit dem Gruber-Assist wird es zu einem vielseitigen Trainingsgerät: auf Leichtbau getrimmt, dank konsequentem Einsatz von Kohlefaser. …weiterlesen