Feliks-Audio Euforia Mark II im Test

(Verstärker)
  • Gut 1,7
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Vor­ver­stär­ker
Technologie: Röhre
Anzahl der Kanäle: 2
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Feliks-Audio Euforia Mark II

    • stereoplay

    • Ausgabe: 12/2018
    • Erschienen: 11/2018
    • Seiten: 2

    82 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    „... Die Anfassqualität stimmt, das Design, das Schaltungskonzept – und natürlich der Klang. Der Euforia vermochte Kraft an die Membranen zu bringen, ebenso spielte er als Feingeist auf. Da entwickelte sich eine Sogkraft. Eindrucksvoller haben wir manche unserer Lieblingsscheiben nicht erlebt. Wir sind begeistert. Natürlich muss so viel Können und Leidenschaft mit einem Highlight belohnt werden.“  Mehr Details

    • ear in

    • Ausgabe: 4/2018
    • Erschienen: 08/2018
    • Seiten: 3

    1,2; Referenzklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Pro: überragender Klang; langlebige Röhren dank automatischer Ruhestromregelung; tadellos verarbeitet.
    Contra: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Euforia Mark II

Edle und klangstarke Vorstufe

Stärken

  1. Kopfhörer- und Vorverstärker
  2. starke Klangabbildung
  3. hervorragende Verarbeitung

Schwächen

  1. nüchterne Ausstattung

Dass man auch in Polen was von High Fidelity versteht, beweist Feliks-Audio mit dem Euforia Mark II. Er kommt als klassischer Kopfhörerverstärker daher, lässt sich aber dank Cinch-Ausgängen auch als Vorstufe für den Endverstärker nutzen. Große Ausstattung bietet das Gerät nicht und auch das Design ist trotz der makellosen Verarbeitung bescheiden gehalten. Dafür attestiert die „Ear In“ 04/2018 ein exzellentes Klangbild, welches sich ausgewogen und kraftvoll zeigt und auch vor größeren Geräten nicht zu verstecken braucht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Feliks-Audio Euforia Mark II

Technik & Leistung
Typ Vorverstärker
Technologie Röhre
Anzahl der Kanäle 2
Features
Akkubetrieb fehlt
Digitaleingang fehlt
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt
WLAN fehlt
Eingänge
LAN fehlt
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
AUX-Front fehlt
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
HDMI fehlt
USB fehlt
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Ausgänge
Analog
Cinch (Vorverstärker) vorhanden
Cinch (Record / Tape) fehlt
Cinch (Subwoofer) fehlt
Kopfhörer vorhanden
XLR fehlt
Digital
Digital (koaxial) fehlt
Digital (optisch) fehlt
HDMI fehlt
Steuerung
IR fehlt
Trigger fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen fehlt
Bananenstecker-Klemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 20,5 cm
Tiefe 31 cm
Höhe 17,5 cm
Gewicht 6 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Feliks-Audio Euforia Mark II können Sie direkt beim Hersteller unter feliksaudio.pl finden.

Weitere Tests & Produktwissen

„The Fab Four“ - Verstärker

video 4/2004 - Gleichwohl fällt die Wahl des Favoriten schwerer als jemals zuvor: Gleich drei neue Top-Verstärker – Marantz SR 12 S1, Sony TA-DA 9000 ES und Yamaha DSP-AZ 9 – bereichern ab sofort das Verstärker-Oberhaus. video ließ das Trio gegen den amtierenden Champion Pioneer VSA-AX 10i antreten. DER FEINE UNTERSCHIED Trotz vieler Gemeinsamkeiten profilieren sich die Edelkutschen etablierter Fahrzeughersteller durch unterschiedliche Charakterzüge. …weiterlesen