Falkenjagd Hoplit Pi - Pinion P1-18 (Modell 2018) Test

(Fahrrad mit Riemenantrieb)
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Reiserad
  • Gewicht: 16,2 kg
  • Felgengröße: 27,5 Zoll
  • Anzahl der Gänge: 1 x 18
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Falkenjagd Hoplit Pi - Pinion P1-18 (Modell 2018)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • Produkt: Platz 1 von 25
    • Seiten: 30
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Empfehlung“

    „Absolute Spitzenklasse! Dieses Rad bietet alles, was das Herz eines anspruchsvollen und nachhaltig denkenden – aber auch solventen – Tourenfahrers begehrt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Falkenjagd Hoplit Pi - Pinion P1-18 (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Reiserad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 16,2 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Tretlagerschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 18
Schaltgruppe Pinion P1.18
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Titan
Erhältliche Rahmenformen
  • Trapez
  • Tiefeinsteiger

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Crosser aktiv Radfahren 1-2/2010 - Mit ihren i unterschiedlichen Durchmessern verzögert v die Magura auch bergab gut kontrollierbar. k Leider dämpft die Gabel die d Euphorie. Sie spricht zu zäh auf Unebenheiten U an, ist eher für grobe Schläge S geeignet. Schön sanft ist sie dagegen d beim Ausfedern. Die Federsattelstütze funktioniert besser als bei anderen Kandidaten, kann aber immer noch nicht überzeugen. Obendrein ist sie zu kurz. Asphalt Schotter, Waldautobahn sind das Terrain dieses Crossrades. …weiterlesen


Designerstücke Trekkingbike 5/2009 - Hat man im „Rolls“-Sattel (einem 80er-Jahre-Kultobjekt) Platz genommen, zeigt das Pony unerwartet viel Temperament. Dank der kleinen, knuffigen Räder ist es spurtfreudig und wendig, die fast sechs Zentimeter breiten Reifen vereinen Grip und Komfort, die mechanischen Scheibenbremsen steigern zusammen mit dem breiten BMX-Lenker das Kontrollgefühl. Natürlich ist auch Otto ein Ergebnis der Suche nach Schönheit im Fahrradbau. …weiterlesen


Fest der Schaltfreude Fahrrad News 1/2011 - Die größeren Gänge werden einzeln durchgeschaltet, in Richtung „leicht“ lassen sich zwei Stufen auf einmal wechseln. Mit 38er Kettenblatt und 21er Ritzel entspricht der leichteste Gang an unserem 28-Zoll-Testrad einer Eins-zu-eins-Übersetzung: Pro Kurbelumdrehung dreht sich das Hinterrad ein Mal um sich selbst. Das reicht schon für ausgesprochen steile Anstiege, an denen man auch ohne Gesichtsverlust absteigen könnte; …weiterlesen