Dynamics E-Wind XT (Modell 2017) Test

(Fahrrad)
  • Gut (1,6)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: E-Bike, Citybike
  • Gewicht: 24,1 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Dynamics E-Wind XT (Modell 2017)

  • Ausgabe: 2/2017
    Erschienen: 04/2017
    Produkt: Platz 8 von 13
    Seiten: 17

    „gut“ (1,6)

    „Sportlich straffer Tempo-Sport-Tourer, der durch agilen Fahrspaß überzeugt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Dynamics E-Wind XT (Modell 2017)

Akkuleistung 500Wh
Anzahl der Gänge 9
Ausstattung Fahrradständer, Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech
Bremsentyp Scheibenbremse
Erhältliche Rahmenformen Diamant, Trapez, Tiefeinsteiger
Erhältliche Rahmengrößen Tiefeinstieg: 45 / 50 / 55 cm; Trapez: 45 / 50 / 53 cm; Herren: 48 / 53 / 58 / 61 cm
Federung Vorne
Felgengröße 28 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 24,1 kg
Modelljahr 2017
Motor-Typ Mittel-Motor
Motorleistung 250 W
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Schaltung Kettenschaltung
Typ Citybike, E-Bike
Zulässiges Gesamtgewicht 135 kg

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die(se) 13 bringt Glück! ElektroRad 2/2017 - Mit seinem filigranen Rahmen ist das E-Wind XT optisch ein Fahrrad. Er stammt von einem großen deutschen Hersteller und besticht durch erstklassige Verarbeitung. Dennoch bestehen bei dessen Bestückung Unterschiede: Dynamics versucht prinzipiell, bessere Komponenten einzusetzen - beim gleichen Preis. Auffällig sind die Laufräder mit E-Bike-optimierten Conti-Reifen, hydraulische Tektro-Scheibenbremsen und ein Shimano "XT"-Schaltwerk (aus dem MTB-Regal). Es ist kein Blender. …weiterlesen


Durch den Veloweg-Dschungel velojournal 6/2011 - Aber auch sie dürften nicht als Argument missbraucht werden, auf dem Netz der Haupt- und Nebenstrassen die Velofahrer mutwillig zu vergessen. Viele reden zurzeit von einer «Hollandisierung» des Veloverkehrs. Sie besteht im Wesentlichen aus einem dichten Velowegnetz parallel zu den Strassen. Verkehrsexperte Balsiger hinterfragt diese Forderung, die auch vom Grünen Zürcher Nationalrat Bastien Girod kommt (siehe vj 5/11). …weiterlesen