• Gut 1,9
  • 8 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
8 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Super­sport­ler
Hubraum: 1285 cm³
Zylinderanzahl: 2
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Ducati 1299 Panigale S ABS (151 kW) [Modell 2015] im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Auf Landstraßen und Rennstrecken ist ... die Ducati 1299 Panigale klar im Vorteil, die auf kleinste Gasgriff- und Lenkbewegungen sofort anspricht und diese ... auch prompt umsetzt. ...“

    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Desmo-V2 mit Power fast ohne Ende; Hervorragende Assistenzsysteme; Öhlins-Smart-EC: praktisch & effizient; Hervorragende ABS-Bremsen; Mix aus Handling und Stabilität.
    Minus: Windabweiser zu klein geraten; Gegenüber Konkurrenz recht teuer.“

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... In der Praxis drückt die aufgebohrte Panigale kräftiger aus den engen Kehren, der Durchzug wirkt straffer und der Motor ist etwas gnädiger, wenn man mal den falschen Gang erwischt. ... Auf der Bremse wird die Gabel steif, auch in Schräglage ändert sich die Dämpfung kontinuierlich, das Fahrwerk gibt sich sensibel, schluckfreudig und trotzdem stabil. Kurz: Man muss weniger Kompromisse eingehen. ...“

  • 692 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 4,0

    Platz 4 von 7

    „Teuer, edel und hochemotional: Die rote Diva will Speed. Sie funktioniert umso besser, je schneller es wird. Dabei ist sie komfortabler, umgänglicher als die 1199. Auf der Renne funktioniert die 1299 noch besser ...“

  • 362 von 400 Punkten

    Platz 2 von 7

    „Punktgleich Zweite mit der machtvollen BMW - Respekt! Bei diesem Vergleich geht es vor allem um das Potenzial für schnelle Rundenzeiten, und davon besitzt die Duc jede Menge. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Ducatis neue 1299 Panigale S fährt jetzt so, wie man das von der 1199 gewünscht hätte: agil und kräfteschonend, mit überragendem semiaktivem Fahrwerk. Es kann jetzt sogar Komfort, nicht nur Präzision. ...“

    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Beim Anbremsen trifft die Panigale 1299 S jede Linie und das Motorrad bleibt extrem ruhig und spurstabil, egal bei welcher Geschwindigkeit. Die Änderungen an der Fahrwerksgeometrie präzisieren das Handling und steigern die Agilität. Man muss sich nicht anstrengen, um die Duc in Schräglage zu zwingen. Sie macht anstandslos alles, was man will. Alles. Einfach so. ...“

    • Erschienen: Februar 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die 1299 wirkt durch das kräftigere Drehmoment und die verfeinerte Geometrie geschmeidiger, geschliffener, umgänglicher. Und dabei nicht minder brutal, was die schiere Leistung angeht. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORRAD in Ausgabe 8/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ducati 1299 Panigale S ABS (151 kW) [Modell 2015]

Typ Supersportler
Hubraum 1285 cm³
Nennleistung Mehr als 100 kW
Zylinderanzahl 2
ABS vorhanden
Gewicht vollgetankt 190,5 kg
Leistung in PS 205
Leistung in kW 150,8
Modelljahr 2015

Weitere Tests & Produktwissen

Rote Magie

TÖFF 4/2015 - Die neue Ducati 1299 Panigale S geht 2015 nicht nur mit spürbar mehr Power an den Start, sie wurde auch leichter, hübscher, smarter und ist jetzt vor allem deutlich einfacher zu fahren.Im Einzeltest war ein Supersportler, welcher keine Endnote erhielt. Als Testkriterien wurden Motor, Fahrwerk, Bremsen und Ergonomie herangezogen. …weiterlesen

Karbon-Gewitter

Motorrad News 3/2015 - Monster, Scrambler, Multistrada - alle neu. Der gemeine Ducati-Fan könnte für einen kurzen Moment meinen, die Bologneser hätten ihre sportlichen Wurzeln vergessen. Doch mit der neuen 1299 Panigale und ihrer Schwester S rollt endlich eine neue Bestie an den Start.Im Einzeltest befand sich ein Supersportler. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen

Rote Liebe

MOTORRAD 8/2015 - Der stärkste und leichteste Serien-Zweizylinder aller Zeiten tritt ab: Die Ducati 1199 Panigale übergibt das Zepter an ihre Nachfolgerin 1299. Was kann das neue, stärkere Italo-Bike als Kathedrale der Kraft besser als der Vorgänger? Dies klärt ein Vergleich der beiden teuren, sinnlichen S-Versionen.Testumfeld:Gegenübergestellt wurden ein Supersportler und dessen Vorgängermodell. Beide Motorräder erhielten keine Endnoten. …weiterlesen

Raketen auf Rädern

MOTORRAD 12/2015 - Jede Kurve ein Fest, jede Gerade ein Kick, jeder Motorradtreff eine Bühne: Aktuelle Superbikes machen das Leben extrem ereignisreich. Leistungen sogar bis über 200 PS versprechen nicht nur auf Rennstrecken Lust und Leidenschaft, Stärke und Power. Sondern auch auf Landstraßen und Autobahnen. Ihr Ziel: die nächste Herausforderung. Willkommen in der wunderbaren Welt der besten Supersport-Motorräder aller Zeiten!Testumfeld:Im Vergleich befanden sich sieben Supersportler, die mit 681 bis 729 von jeweils 1000 Punkten bewertet wurden. Das Motorrad Honda Fireblade SP erhielt keine Platzierung, da es das einzige einsitzige Modell im Testfeld war. Bewertungskriterien waren Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit und Kosten. …weiterlesen

Großer Preis im kleinen Kreis

MOTORRAD 11/2015 - Ein übersichtliches Starterfeld von sieben Motorrädern, für einen GP nicht viele. Doch wie auf dem Aufmacherfoto symbolisiert, bilden diese glorreichen Sieben die Spitze der Motorrad-Technologie. Wer in diesem hochkarätigen Feld als Erster über die Linie geht, hat am Ende den Großen Preis verdient. Start frei für den schnellsten Test in der aktuellen Saison.Testumfeld:Im Vergleich befanden sich sieben Supersportler, die Bewertungen von 318 bis 368 von jeweils 400 möglichen Punkten erhielten. Als Testkriterien dienten unter anderem Motorcharakteristik/Rennstrecke, Gasannahme, Schaltung, Kurvenstabilität sowie Lenkpräzision, Bremsverhalten, Traktionskontrolle und ABS. …weiterlesen