• ohne Endnote
  • 4 Tests
  • 0 Meinungen
ohne Note
4 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Betriebsart: Manu­ell
Antrieb: Rie­men
Typ: HiFi-​Plat­ten­spie­ler
78 U/min: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Dual CS 550 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    Klangurteil: 92 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Empfehlung: Preis / Leistung“

    „Plus: unkomplizierter Plattenspieler mit antrittsschnellem Klang, gute Raumaufteilung, stabiler Bass, guter Arm.
    Minus: etwas trittschallempfindlich, braucht stabile, gut entkoppelte Stellfläche, Tonabnehmer-System zum Preis dazurechnen.“

    • Erschienen: September 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der Dual CD 550 ist ein feiner Plattenspieler, der die Preisklasse fraglos bereichert. Die optische Reminiszenz an frühere Tage ist bestens gelungen, ohne Retro zu sein.“

    • Erschienen: August 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Der CS 550 ist ein vollständig allürenfreier No-Nonsense-Spieler, der statt technischer Sperenzchen ganz klar auf Langlebigkeit setzt. In Berlin würde man sagen: Schönet Ding!“

    • Erschienen: Juli 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der CS-550 ergänzt die Dual-Familie um ein weiteres Spitzenmodell, das mit konsequent eigenständiger Optik und Technik und nicht zuletzt durch seinen Klang voll überzeugt.“

zu Dual CS550

  • Dual CS 550 Halbautom. Plattenspieler anthrazit metallic (Lieferung ohne

    Halbautomatischer Plattenspieler mit Endabschaltung und Tonarmabhebung. Lieferung ohne Tonabnehmer !!! ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dual CS 550

Lieferumfang Audiokabel
33 1/3 U/min vorhanden
45 U/min vorhanden
Technik
Betriebsart Manuellinfo
Antrieb Riemen
Typ HiFi-Plattenspieler
Eigenschaften
78 U/min fehlt
Konnektivität
Cinch vorhanden
USB fehlt
XLR fehlt
Bluetooth fehlt
Klinke fehlt
Kopfhörer fehlt
Kartenleser fehlt
Ausstattung
Abdeckhaube vorhanden
Digitalisierungssoftware fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen (B x H x T) 440 x 119 x 370 mm
Gewicht 7 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Schwarz Rot Gold

AUDIO 12/2016 - Der Subteller ist fest mit der Edelstahlachse verbunden, die sich in einer Lagerbuchse aus Messing auf einem Teflonspiegel dreht. Die Umdrehung stellt man mit einem silbrig schimmernden Drehknopf rechts vom Arm ein - diesen Platz verleiht der CS 550 exklusiv in der aktuellen Dual-Familie. Headshell und Höhenverstellbarkeit unterscheidet den Arm von dem des größeren CS 600. …weiterlesen

Aus dem Schwarzwald kommen nicht nur Kuckucksuhren

FIDELITY 5/2016 - Mehr wird nicht geboten, umso besser kann man mit diesem Song einem Schallplattenspieler hinsichtlich Gleichlaufschwankungen und der Tendenz zu Nebengeräuschen auf den Zahn fühlen. Alles blitzsauber beim Dual! Die einsam verklingenden Gitarrentöne erscheinen klar, sauber, authentisch. Schön ist auch, wie der CS 550 im Verbund mit dem Ortofon-Tonabnehmer die Stimme im Raum manifestiert. Hier stört nichts, keine ungewollten Nebengeräusche trüben die intime Atmosphäre dieses Songs. …weiterlesen

Der Aufsteiger

hifi & records 3/2010 - Wobei ich bei einigen Vergleichen mit meinem alten Premier feststelle, dass diese Ruhe und Übersicht in weiten Teilen dem neuen Motor geschuldet sind. Kombiniere ich den neuen Spieler mit dem alten Antrieb, ist es mit dem natürlichen Fluss der Musik vorbei. Janos Starkers Cello (Bach, Cello-Suiten, Mercury) klingt nun ein wenig zerfahren, der Ton zerfließt an seinen Rändern, findet kein rechtes Zentrum. …weiterlesen

Aufrüsten und umrüsten

HiFi Test 6/2006 - Phonovorverstärker Signale, die von einem Schallplattenspieler kommen, sind sehr schwach und müssen zur weiteren Verstärkung erst auf den Level gebracht werden, der zum Beispiel von einem CD-Player geliefert wird. …weiterlesen

Neue Heimat

FIDELITY 4/2012 (Juli/August) - Plattencover, Fotos, Gemälde: Al- les ist möglich, wenn ein als Bild verkleidetes Akustikelement zwischen den Lautsprechern hängen soll. Ein Bild, das dem Klang guttut. Für mein Musikzimmer habe ich zwar auf diesen Service (vorerst) verzichtet, im Wohnzimmer jedoch wäre er mir jederzeit den Aufpreis wert. …weiterlesen