• keine Tests
13 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 5,45"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

8050

Senio­ren­ge­rech­tes, aber nicht ganz aktu­el­les Smart­phone

Stärken

  1. vereinfachte Nutzeroberfläche
  2. hohe Lautstärke
  3. Notruftaste

Schwächen

  1. technisch eher altbacken

Die Smartphones von Doro sind für Senioren gedacht, die am digitalen Leben teilnehmen wollen, aber eine unkomplizierte Bedienung benötigen. Das 8050 tritt hier in die Fußstapfen des 8040 und muss im Wesentlichen dasselbe Lob und dieselbe Kritik über sich ergehen lassen. Lobenswert ist die eigens angepasste Benutzeroberfläche, die mit großen Schaltflächen zu den Basisfunktionen leitet. Ganz ohne Eingewöhnung geht es aber auch hier nicht. Für die Einrichtung ist die Hilfe eines erfahrenen Smartphone-Nutzers empfehlenswert. Neben den Anpassungen bei der Bedienung bietet das Gerät auch einen besonders lauten Lautsprecher, damit es auch Menschen mit schwachem Gehör uneingeschränkt nutzen können. Hinzu kommt eine Notruftaste, die auf Knopfdruck eine vordefinierte Liste an Kontakten hintereinander anruft. Aus technischer Sicht kann das Gerät mit gleichteuren normalen Smartphones nicht mithalten. Die Android-Version ist nicht mehr topaktuell, die Kamera hat nur Schnappschuss-Qualitäten und das Display löst vergleichsweise niedrig auf. Auch der Akku hätte ruhig größer ausfallen können.

zu Doro 8050

  • doro 8050 Smartphone grau 16 GB
  • Doro 8050 grau
  • Doro 8050 (2/16GB, grau)
  • doro 8050 Smartphone grau 16 GB

Kundenmeinungen (13) zu Doro 8050

4,5 Sterne

13 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (54%)
4 Sterne
4 (31%)
3 Sterne
2 (15%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,5 Sterne

13 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Doro 8050

Display
Displaygröße 5,45"
Displayauflösung (px) 1440 x 720 (18:9)
Pixeldichte des Displays 295 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Objektive 13 MP Weitwinkel
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,3 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
5G fehlt
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards GPS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss USB Typ C
Akku
Akkukapazität 3000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 70,8 mm
Tiefe 9,15 mm
Höhe 152,9 mm
Gewicht 165 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Weitere Produktinformationen: Mit integrierter Hilfetaste.

Weitere Tests & Produktwissen

Phablets im Vergleich

PC NEWS 5/2014 - Sony Xperia Z Ultra Das im Vorjahr präsentierte wasserdichte und staubgeschützte Phablet von Sony spielt immer noch vorne mit. Mit dem Nachfolger (Z2 Ultra) ist zwar bald zu rechnen, das Xperia Z Ultra von Sony ist aber immer noch aktuell und braucht sich nicht vor der Konkurrenz zu verstecken. Display-Riese Mit 6,4 Zoll Displaydiagonale und den entsprechenden Gehäusemaßen ist das Sony das Größte unter den hier vorgestellten Phablets, fällt mit nur 6,5 mm aber beachtlich dünn aus. …weiterlesen

Defilee der Nobelhandys

Stiftung Warentest 9/2007 - Alle haben das überlebt, nur nicht das N95. Ein Exemplar war danach komplett tot, bei einem zweiten blieb das Display schwarz. Damit ist das N95 nur „befriedigend“, den Platz als größtes Kommunikationstalent unter den „Guten“ im Test nimmt das Nokia E65 ein. Prada-Handy originell zu bedienen Das Prada-Handy von LG bewegt sich mit 600 Euro in einer ähnlichen Preisklasse wie das N95, doch sein Konzept ist ein anderes. …weiterlesen

Apples Volks-iPhone im Test

MAC LIFE 6/2016 - Dem Trend zu immer größeren Displays hat Apple sich vom iPhone 5 über das iPhone 6 hin zum iPhone 6 Plus angepasst. Nicht aus dem Auge verloren hat man aber all die Käufer, die mit einem Mega-Phone einfach nichts anfangen können. Nicht zu Unrecht hat Apple damals, bei der Vorstellung des iPhone 5, das 4-Zoll-Display als die perfekt Größe bezeichnet. Für viele ist es auch nach wie vor die perfekte Größe. …weiterlesen

E-Plus schaltet den HSDPA-Turbo ein

Endlich dürfen sich auch die Kunden des Netzbetreibers E-Plus über eine Nutzung des UMTS-Datenbeschleunigers HSDPA freuen: Wie das Online-Magazin teltarif.de schreibt, hat der Provider begonnen, nach ersten Tests in mittelgroßen Universitätsstädten nun auch weitere Städte mit HSDPA zu versorgen. Dies sei dem Magazin auf Nachfrage von der Pressestelle bestätigt worden. Unbekannt sei allerdings, welche Städte genau sich in der Auswahl befänden. Die Pressestelle habe dies lediglich für Leipzig und Teile Berlins bestätigen wollen.

HTC verkauft ältere Touch-Modelle auch mit WM 6.5

Der taiwanische Handy-Hersteller HTC hat im Rahmen der Veröffentlichung des neuen Betriebssystems Windows Mobile 6.5 angekündigt, seine Produktpalette an Touch-Smartphones nunmehr nur noch mit diesem System verkaufen zu wollen. Konkret benannten die Taiwaner die Modelle HTC HD2, HTC Touch 2, HTC Touch Pro 2 und HTC Touch Diamond 2 . Die beiden Letztgenannten waren bislang mit dem Vorgänger-Betriebssystem Windows Mobile 6.1 ausgeliefert worden, waren aber bereits für das neue System vorbereitet.