Ø Befriedigend (2,7)

Test (1)

o.ohne Note

(64)

Ø Teilnote 2,7

Produktdaten:
Bodenstaubsauger (Netz): Ja
Beutellos: Ja
Geeignet für Allergiker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Dirt Devil Infinity Rebel 51 DD-5510-3 im Test der Fachmagazine

    • Plus X Award

    • Erschienen: 01/2013
    • 57 Produkte im Test

    „Plus X Award-Empfehlung“

    „Design“,„Bedienkomfort“

    „Der Multicyclone Bodenstaubsauger ‚Infinity Rebel 51‘ aus dem Hause Dirt Devil hat durch die Multicyclone Technologie eine sehr hohe und konstante Saugleistung. ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Dirt Devil DD778-1 Blade 2 Multifunktionaler Akku-Handstaubsauger mit Li-

    32V Li - Ion Akku für bis zu 45 Minuten Laufzeit Innovative DIRECT HELIX TECHNOLOGY - maximale Leistung durch optimierte ,...

  • Clatronic BS 1302 Eco-Cyclon Twin-Spin Bodenstaubsauger,

    Edelstahl - Teleskoprohr Bodenbürste (umschaltbar) , Parkettbürste und kombinierte Bürsten - / Fugendüse elektronische ,...

Kundenmeinungen (64) zu Dirt Devil Infinity Rebel 51 DD-5510-3

64 Meinungen (1 ohne Wertung)
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
32
4 Sterne
17
3 Sterne
5
2 Sterne
5
1 Stern
4
  • Dirt Devil DD 5510-3 Infinity Rebel 51

    von renemek
    (Sehr gut)
    • Vorteile: attraktives Design, angenehme Handhabung, einfach zu reinigen, einfaches Handling
    • Geeignet für: kleinere Räume, große Räume, PKW, Hausstaub, Allergiker, Asthmatiker , Haushalt mit kleinen Kindern, Treppen, Räume ohne Teppichfußboden, schnelles Saugen zwischendurch

    Hab mir jetzt dieses dirt devil model gekauf.
    Dirt Devil DD 5510-3 Infinity Rebel 51


    Positive eigenschafften.

    Top Preis Leistungsverhältnis.
    Er ist für die starke Saugkraft echt sehr Leise.
    Für die Saugleistung stromsparend nur 1600 Watt.
    Schickes Design.
    Großer Staubbehälter. 2,5 l
    Schön langes verstellbares Saugrohr, hab keine Rückenschmerzen mehr beim saugen.
    Mit Hepa Filter.
    Beutellos.
    Leichtgängig.
    Schnelle Reinigung.
    Komplett zerlegbarer Staubbehälter nur 8 Schrauben.
    Ausreichendes beiliegendes Zubehör.

    Negativ finde ich echt nur 1 Sache und das ist am Staubbehälter die Endleerung, genau zu sagen der Verschluss des Staubbehälters, nicht sonderlich schön gelößt das ganze. Habe bedenken das das Plastik bei mehrmaligen benutzen leicht abbrechen könnte.

    Dennoch für mich der beste Staubsauger den ich je gehabt habe.

    95 % Kaufempfehlung und wenn er sich doch mit der Staubbehälter Endleerung bewährt. dann 100% ohne Zweifel weiterzuempfehlen.

    Antworten

  • Ein Wahnsinn auf 2 Rädern

    von J. Drache
    • Vorteile: attraktives Design, angenehme Handhabung, einfaches Handling
    • Geeignet für: kleinere Räume, Tierhaare, große Räume, Hausstaub, Allergiker, Haushalt mit kleinen Kindern, Treppen, Räume ohne Teppichfußboden, schnelles Saugen zwischendurch

    Ich kann nur positives über meinen Devil sagen:

    Zusammenbau ist total einfach, ebenso die Reinigung des Staubbehälters...

    Ich hatte schon so einige Staubsauger, AEG, Siemens und co....immer teuer, auch was die Beutel betraf.

    Doch mein neuer Devil stellt sie alle in den Schatten...

    Ich habe gestern noch ein letztes Mal mit meinem alten ( 9 Jahre alten ) Staubsauger (Siemens) gesaugt und dachte eigentlich, dass ich mir das Saugen Heute sparen könnte, dann allerdings war ich doch zu neugierig auf den neuen Devil und seine Leistung...

    Ich war total platt als ich gesehen habe, was dieser kleine Devil mir aus den Teppichfliesen und dem langhaar- Teppich noch rausgeholt hat, obwohl ich eigentlich dachte, dass alles sauber sei...

    Ich finde es auch super praktisch, dass man sehen kann, was man eingesaugt hat, den bei 2 Jungs kommt auch schon mal das ein oder andere Legoteilchen in den Sauger, was ich dann einfach wieder herausnehmen kann.

    Ich schreibe echt nur sehr selten eine Rezension, da ich schreibfaul bin, aber ich muss der ganzen Welt berichten, wie geil dieser Staubsauger ist....

    Der ist einfach nur toll, entfernt problemlos Hundehaare , Staub und co.

    Würde ihn jederzeit wieder kaufen, ich überlege schon, ob ich noch einen für meine Mama bestelle und ihn ihr zu Weihnachten schenke.

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Dirt Devil Infinity Rebel 51 DD-5510

Zahm an der Steckdose, zupackend auf Hart-/Glattböden

Unter den Rebel-Modellen des Herstellers Dirt Devil zeichnet sich der Rebel 51 durch den niedrigsten Stromverbrauch aus. Doch das hindert den beutellosen Staubsauger nicht daran, auf Hart-/Glattböden kräftig zuzupacken, lediglich auf Teppichböden lässt er in dieser Hinsicht etwas nach. Darüber hinaus eignet sich der DD5510-3 bestens für kleine bis mittelgroße Wohnflächen beziehungsweise Wohnungen mit wenig Platz.

Kompakt und beweglich

Leider liegen keine exakten Angaben des Herstellers über die Größe des Staubsaugers vor, lediglich die Aussage, dass es sich bei ihm um ein sehr kompaktes, in Skelettbauweise gefertigtes Modell handeln soll. Mit anderen Worten: Er lässt sich bequem verstauen und folgt selbst bei engen Manövern in voll gestellten Wohnungen dem Benutzer brav auf dem Fuß. Das Gewicht dürfte – ohne Zubehör – bei rund 5 Kilogramm liegen, wie das bauähnliche, hausinterne Pendant Rebel 21 belegt. Der Staubsauger bereitet daher keine große Mühe, wenn er in die zweite Etage getragen werden soll und dabei auch das Saugen der Treppenstufen ansteht. Erfreulich groß dagegen fällt das Volumen des Staubbehälters aus, für ein Kompaktmodell seines Schlags sind 2,5 Liter enorm. Der Aktionsradius wiederum beläuft sich auf rund neun Meter – komfortabel.

280 Watt aus 1.600 Watt

An der Steckdose verbraucht der Staubsauger maximal 1.600 Watt, also 200 weniger als der Rebel 20 und sogar 600 weniger als der Rebel 21. Da die Saugleistung jedoch an der Düse sogar größer ist als beim Rebel 20 und nur unwesentlich niedriger als beim Rebel 21, geht das 51-er-Modell in Sachen Wirkungsgrad ganz klar als Sieger des Trios hervor. Er setzt am meisten Strom in pure Leistung um. Wie sich mittlerweile auf dem Prüfstand herausgestellt hat, ist er dabei in der Praxis sehr sorgfältig und effizient, zumindest auf Hart-/Glattböden, bei der Faseraufnahme sowie – ein wichtiger, oft vernachlässigter Punkt – an Wänden entlang. Viele Kollegen lassen hier nämlich einen Streifen Staub und Schmutz liegen, der dann anschließend mühsam nachbearbeitet werden muss. Auf Teppichböden wiederum soll er nicht ganz so stark sein.

Fazit

Ausgestattet mit einem HEPA-Filter, einer speziellen Parkettdüse sowie einem dreiteiligen Kleinzubehör-Set, überrascht der kompakte Staubsauger auch in dieser Hinsicht. Wer zu Hause hauptsächlich Hart-/Glattböden sauber halten muss und wenig Platz zur Verfügung hat, fährt mit dem Dirt Devil sicherlich nicht schlecht. Zu haben ist er aktuell für moderate 130 EUR (Amazon). Die oben erwähnten Modelle Dirt Devil Rebel 21 und Dirt Devil Rebel 20 wiederum liegen bei 90 (Amazon) beziehungsweise 70 EUR (Amazon).

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dirt Devil Infinity Rebel 51 DD-5510-3

3-in-1-Düse fehlt
Saugkraftregulierung fehlt
Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 1600 W
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 2,5 l
Aktionsradius 9 m
Geeignet für Allergiker vorhanden
HEPA-Filter vorhanden
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Kombidüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse vorhanden
Polsterdüse vorhanden
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Turbodüse fehlt
Energielabel
Lautstärke 75 dB

Weiterführende Informationen zum Thema Dirt Devil Infinity Rebel 51 DD55103 können Sie direkt beim Hersteller unter dirtdevil.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Siemens VS08G750Siemens VS Q8SEN66A Q 8.0 powerSensorAldi Nord / QUIGG CBS2013.13Thomas crooSer ecoThomas crooSer parquetDyson DC52 AnimalTurbineSiemens VSZ31455Siemens VSZ314M1Bosch BSG 81455Siemens VSZ4G1400 Z4.0