Denon DCD-510AE Test

(MP3-CD-Player)
  • Gut (1,7)
  • 4 Tests
26 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Audio-CD-Player, MP3-CD-Player
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt

Tests (4) zu Denon DCD-510AE

    • HiFi Test

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    1,1; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    „Plus: hervorragender Klang/elegantes Design/sehr gute Verarbeitung.
    Minus: -.“

    • STEREO

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    Klang-Niveau: 31%

    Preis/Leistung: „exzellent“

    „... die Operation ist geglückt. Mit äußerlich kaum wahrnehmbarer, aber effizienter Feinarbeit hält der DCD-510AE seinen Platz mit Bravour. Weniger CD-Player sollte man sich nicht gönnen!“

    • AUDIO

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (Referenzklasse; 80 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“

    „Plus: Flinker, sauberer Klang.
    Minus: Fehlerkorrektur könnte besser sein.“

    • sempre audio.at

    • Erschienen: 06/2009
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (7 von 10 Punkten)

    „Empfehlung Preis/Leistung“

    „Plus: Sehr guter Klang, zeitloses Design, sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Minus: kein Nachteil ersichtlich.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Denon DCD-510AE

  • Denon DCD 510AE *schwarz*

    CD - Player mit MP3 - / WMA - Wiedergabe - Unterstü, tzung fü, r MP3 / WMA - ,...

  • Denon DCD 510AE *premium silber*

    CD - Player mit MP3 - / WMA - Wiedergabe - Unterstü, tzung fü, r MP3 / WMA - ,...

Kundenmeinungen (26) zu Denon DCD-510AE

26 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
16
4 Sterne
5
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
0
  • Erster Eindruck: ausgewogen im Klang - bei genauem Hören aber eher enttäuschend

    von deroemer
    (Befriedigend)
    • Vorteile: attraktives Design, einfache Bedienung
    • Nachteile: basslastig, daher undifferenziert
    • Geeignet für: zu Hause
    • Ich bin: Profi

    Design (hier in Schwarz): Einfach, schlicht, eher "Retrolook".
    Äußeres: Das Gerät macht äußerlich einen guten Gesamteindruck. Die Schublade ist etwas wacklig, aber solide genug, gemessen an der Preisklasse.
    Klangbild (nur CD, nicht MP3): Der erste Eindruck ist: laut, kräftig und ausgewogen, also durchaus überzeugend. Für Popmusik mit wenig Anspruch an eine gute Lokalisierung und einen gestaffelten Raumklang tut's das.

    Aber: Orchestermusik - die ersten Zweifel kamen bei der "Zauberflöte", hier ist eine gute Wiedergabe der Stimmen wie Sopran und Baß gewünscht, zudem das Orchester und der Chor exakt abzubilden, aber das gelingt nicht überzeugend. Der Sopran klingt zwar angenehm, da die Höhen eher gedämpft erklingen, aber tiefe Frequenzen werden deutlich überzeichnet und überlagern andere Tonlagen. Der Bass selbst wirkt "brummig", weil obertonarm und daher eher unangenehm. Die Lage der Instrumente im Raum lässt sich daher kaum bestimmen, das Klangbild wirkt folglich flach - vor allem eben im tiefen bis mittleren Frequenzbereich.
    Bei Jazzaufnahmen mit natürlichen Instrumenten (Gitarre, Kontrabass und Posaune) wird dies ebenso deutlich, vor allem akustische Basstöne (Kontrabass - gezupft) wirken "matschig", da obertonarm - irgendwie "brummig". Ein kleines Ensemble klingt aber noch angenehm, sofern es sich um Hintergrundbeschallung handelt.
    Endültig scheitert der CD-Spieler bei der Wiedergabe von Musik mit E-Gitarre als Leadinstrument, mit komplizierten Basslines und kräftigem, beckenbetontem Schlagzeug, welche noch höhere Anforderungen an die Differenzierung der Instrumente stellt (hier die Live-CD "Guitar", Stück "Sexual Harassment in the Workplace" von F. Zappa). - Ich dachte, ich könnte getrost meinen alten CD-Spieler Onkyo DX-7011 B von Juli 1995 (damaliger Preis 300 DM) gegen ein neues Gerät ähnlicher Preisklasse - das soviel Lob in der Fachpresse bekam (dem Grund für meine Kaufentscheidung)- tauschen. Aber der direkt Hörvergleich zeigte, so wenig ich er wahrhaben wollte: das alte Gerät ist erheblich besser. Ich habe also den Denon DCD-510AE wieder zurückgeschickt und suche nun weiter... Ich vermute, ich muss die Preisklasse wechseln. Was früher noch für wenig Geld drin war - ist heute wohl selbst inflationsbereinigt nicht mehr zu kriegen (neben dem erwähnten schicken Design).

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Denon DCD-510AE

Audio
Audio D/A Konverter 192 KHz/24-bit
Dynamischer Bereich 98dB
Frequenzbereich 20 - 20000
Signal-zu-Geräusche Verhältnis (SNR) 105dB
THD, totalklirren 0.003%
Unterstützte Audioformate MP3, WMA
Energie
Batteriespannung 230V
Stromverbrauch (typisch) 13W
Gewicht & Abmessungen
Abmessungen (BxTxH) 279 x 434 x 107mm
Gewicht 4000g
Media types
CD-R-Wiedergabe vorhanden
CD-RW-Wiedergabe vorhanden
Technische Details
Gerätetyp HiFi
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DCD510AEBKE2
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Klon-Brüder AUDIO 6/2009 - Sozusagen die schönste Lichtung und der beste Hochsitz für besagte Schnäppchenjäger. Denon verlangt nur knapp über 200 Euro für jeden der beiden Bausteine – bei einer erstaunlich hohen Wertung innerhalb unserer Spitzenund Oberklasse. Ein doppelter Glücksgriff, ein doppelter Superseller. Der nun ein Ende findet. Denon listet die beiden Gut-&-günstig-Legenden zwar noch weiterhin im Katalog – die Nachfolger sind aber bereits eingetroffen. DCD-510 AE und PMA-510 AE nehmen die Fährte auf. …weiterlesen