ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player
Blue­tooth: Ja
WLAN: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Denon DN-300Z MKII im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Klasse Funktionen verpackt in einer massiven Bauweise. So kann man den Denon DN-300Z MKII beschreiben. Der Funktionsumfang ist klasse abgestimmt auf den Einsatz, für den der Media-Player vorgesehen ist. Die Auswahl der möglichen Zuspieler ist groß, sei es CD, USB, SD-Karten, per Bluetooth oder der integrierte AM/FM-Tuner. Zu guter Letzt der Aux-Input dürfte wirklich auch den letzen Wunsch erfüllen, denn so kann nun wirklich jede Quelle auf Line-Pegel angeschlossen werden. Mit rund 440,- Euro ist der Media-Player ... nicht so wirklich günstig ...“

zu Denon DN-300Z MK2

  • Denon Professional - DN-300Z MK2 Media Player mit BT u.Tuner 103470
  • Denon Professional DN-300Z MK II
  • Denon Professional DN300Z MKII 238241
  • Denon DN 300Z (2. Generation) - Media Player mit Bluetooth-
  • Denon Professional DN-300Z MK II
  • Denon Professional Denon DN-300Z MKII CD / Media Player

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Denon DN-300Z MKII

Typ Netzwerk-Player
Audioformate MP3, WAV, AAC
Features CD-Laufwerk
Schnittstellen
  • Analog-Audio
  • USB
  • Kartenleser
  • Bluetooth
Gewicht (kg) 3,5
Empfangsart MW
Kalender fehlt
Schnittstellen
  • Audio-Eingang (analog)
  • Audio-Ausgang (analog)
Empfang
DAB+ fehlt
Internet fehlt
UKW vorhanden
RDS-Tuner fehlt
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
Eingänge
USB fehlt
LAN fehlt
Kartenleser vorhanden
IR-Eingang fehlt
Ausgänge
Kopfhörer fehlt
Ausstattung
Display vorhanden
Dimmer fehlt
Fernbedienung vorhanden
DLNA fehlt
Timer fehlt
Anzeige
Datum fehlt
Uhrzeit fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 434 x 347 x 44 mm
Weitere Produktinformationen: Format: 19" / 1 HE

Weitere Tests & Produktwissen

Hot Iron

AUDIO - Über drei digitale Eingänge bietet der Opera seine Wandlerkapazität auch externen Zuspielern (z. B. AppleTVs oder einer PlayStation 3) an und wertet diese klanglich auf. Pfiffig ist die Aufnahmemöglichkeit: Der Player kann Internetradio-Sendungen auf einem USB-Stick mitschneiden. Auch Softwareupdates kann sich der Opera via USB reinziehen - alternativ zum ebenfalls angebotenen Online-Weg übers Setup-Menü. …weiterlesen

Plattenseh

Computer Bild - Weitere Video-Anschlüsse, etwa S-Video oder HDMI, gibt es nicht. Die Festplatte spielte die wichtigsten Video-Dateiformate ab, allerdings keine hochaufgelösten Videos. Der analoge Tonausgang rauschte, die Qualität am digitalen Ausgang war sehr gut. Lacie Silverscreen3 Hd (500 GB) Der Lacie-Festplatte fehlt ein digitaler Anschluss, sie bietet nur FBAS- und S-Video-Anschlüsse. Die Bildqualität war aber dennoch recht gut. …weiterlesen

Videos konvertieren für iOS und Apple TV

MAC LIFE - Dies kommt der Qualität zu Gute. Der einzige Vorteil dieser Option gegenüber "gleichbleibende Qualität" ist jedoch, dass sich die Dateigröße leichter abschätzen lässt. Beim einstellbaren RF-Wert bedeutet "0", dass keine Komprimierung eingesetzt wird. Dann ist das umgewandelte Video allerdings größer als das Ursprungsmaterial. Der von Handbrake vorgegebene Wert stellt schon einen guten Kompromiss dar. …weiterlesen

Stream a little Stream for me ... - Aufbau und Einrichtung eines Heimnetzwerks für Musik-Streaming

FIDELITY - Hierfür reicht eine DLNA-fähige Netzwerkfestplatte (NAS = Network Attached Storage) oder ein DLNA-Mediaserver, an dem eine USB-Festplatte hängt. Manche Router bieten die Funktionalität eines Mediaservers bereits von Haus aus, etwa die FRITZ!Box. Und natürlich brauchen Sie noch einen Computer, um die Musikdateien zu erstellen und sie auf dem NAS zu speichern und zu verwalten. Um die Geräte untereinander zu verbinden, ist ein Switch und für jedes Gerät ein Netzwerkkabel notwendig. …weiterlesen