Dell S2716DG im Test

(Nvidia G-Sync Monitor)
  • Befriedigend 2,9
  • 2 Tests
62 Meinungen
Produktdaten:
Gaming: Ja
Displaygröße: 27"
Displayauflösung: 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
Paneltechnologie: TN
Höhenverstellbar: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Dell S2716DG

    • c't

    • Ausgabe: 26/2016
    • Erschienen: 12/2016
    • 6 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Er schaltete zwar im Testfeld unerreicht schnell, zeigte aber ... ein Schwarz-Defizit, erwies sich als ausgesprochen blickwinkelabhängig und zeichnete selbst ohne Overdrive ein überschärftes Bild. ...“  Mehr Details

    • CHIP gameware

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • 3 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    Mittelklasse (66,4 von 100 Punkten)

    Plus: zurückhaltende Optik; guter Standfuß mit Pivot-Funktion.
    Minus: mäßiger Kontrast, schwache Farbraumabdeckung; geringe Blickwinkelstabilität. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Dell S2716DG

  • DELL S2716DG 69 cm (27 Zoll) Monitor (HDMI, USB, DisplayPort,

    TFT 68, 6 cm (27, 0") 16: 9 Dell S2716DG 1ms Gaming 144 Hz (H, DP, 4U / TN / 2. 560 * 1. 440 / L, T, S, V / bk)

  • DELL S2716DG 27 Zoll QHD Monitor (1 ms Reaktionszeit, G-SYNC, 144 Hz), Schwarz

    Energieeffizienzklasse: A + Art # 2373672

  • Dell S2716DG - 69 cm (27 Zoll), LED, 144 Hz, NVIDIA G-Sync, 1 ms, WQHD-

    68, 58 cm (27 Zoll) / LED - Monitor / NVIDIA G - Sync & 144 Hz / Kontrast 1. 000: 1 / Helligkeit 350 cd / m² / ,...

  • Dell S2716DG 68 cm (27") Monitor 16:9 WQHD HDMI/DP/4xUSB 1ms 144Hz G-Sync

    Energieeffizienzklasse C, • Energieeffizienzklasse: C • Größe: 68, 6 cm (27 Zoll) 16: 9, Auflösung: 2. 560x1. ,...

  • Dell S2716DG, LED-Monitor schwarz/silber, HDMI, DisplayPort, NVIDIA G-Sync,

    (Art # 1233494)

  • Dell S2716DG Gaming-Monitor (27") 68,6cm schwarz

    (Art # 5429070)

  • DELL S2716DG 69 cm (27 Zoll) Monitor (HDMI, USB, DisplayPort,

    TFT 68, 6 cm (27, 0") 16: 9 Dell S2716DG 1ms Gaming 144 Hz (H, DP, 4U / TN / 2. 560 * 1. 440 / L, T, S, V / bk)

  • Dell S2716DG Monitor (27 Zoll,144Hz 16:9 HDMI USB DP 2560x1440 1ms Schwarz

    Dell S2716DG Monitor (27 Zoll, 144Hz 16: 9 HDMI USB DP 2560x1440 1ms Schwarz

  • Dell S2716DG 68 cm (27") Monitor 16:9 WQHD HDMI/DP/4xUSB 1ms 144Hz G-Sync

    Energieeffizienzklasse C, Dell S2716DG 68 cm (27") Monitor 16: 9 WQHD HDMI / DP / 4xUSB 1ms 144Hz G - Sync

  • Dell S2716DG 68 cm (27") Monitor 16:9 WQHD HDMI/DP/4xUSB 1ms 144Hz G-Sync

    Energieeffizienzklasse C, Dell S2716DG 68 cm (27") Monitor 16: 9 WQHD HDMI / DP / 4xUSB 1ms 144Hz G - Sync

  • Dell S2716DG Monitor (27 Zoll,144Hz 16:9,HDMI,USB,DP,2560x1440,1ms) Schwarz

    Energieeffizienzklasse A + , Dell S2716DG Monitor (27 Zoll, 144Hz 16: 9, HDMI, USB, DP, 2560x1440, 1ms) Schwarz

Kundenmeinungen (62) zu Dell S2716DG

62 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
32
4 Sterne
19
3 Sterne
3
2 Sterne
2
1 Stern
6
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Rasantes aber darstellungsschwaches TN-Gamer-Panel

Stärken

  1. scharfes Bild dank WQHD-Auflösung
  2. sehr starke Gaming-Performance
  3. alle wichtigen Anschlüsse vorhanden
  4. üppige Funktionsvielfalt, Pivot und G-Sync

Schwächen

  1. für Bildbearbeitung ungeeignet
  2. nicht sehr energieeffizient
  3. schlechte Schwarzdarstellung

Bildqualität

Auflösung

Der Dell S2716DG besitzt eine WQHD-Auflösung, was auf einer Bildschirmgröße von 27 Zoll für ordentliche 109 ppi sorgt. Selbst im Vergleich zu herkömmlichem Full HD wirst Du hier einen deutlichen Unterschied hinsichtlich der erhöhten Bildschärfe wahrnehmen, der insbesondere beim Gaming zum Tragen kommt.

Farbe & Kontrast

Für ein TN-Panel ist es üblich, dass Farben etwas blasser wirken und Kontrastwerte nicht im optimalen Bereich liegen. Bei diesem Monitor verhält es sich nicht anders, zumal er nur in der Lage ist, sehr magere 93,1% des sRGB-Farbraums abzudecken. Dadurch wird der Bildschirm für Bildbearbeiter uninteressant.

Helligkeit & Lesbarkeit

Das TN-Panel ist homogen ausgeleuchtet und laut Nutzern nur minimal von Lichthöfen und Clouding befallen, was die Lesbarkeit deutlich erhöht, zumal die Displayoberfläche wirksam entspiegelt ist. Allerdings ist das Panel baubedingt derart blickwinkelabhängig, dass bei geringster Änderung der Kopfhaltung bereits Farben und Kontraste verblassen.

Leistung

Schnelligkeit & Bildaufbau

Die rasante Reaktionszeit von 1 ms und eine optimale Bildfrequenz von 144 Hz zeigen, dass Dell mit dem S2716DG hauptsächlich anspruchsvolle Gamer ansprechen möchte. Gerade in Verbindung mit G-Sync sind auch schnellste Shooter stets frei von Schlieren und nachziehender Unschärfe, wobei die Anzeige extrem direkt wirkt.

Stromverbrauch

Dell gibt für den S2716DG einen typischen Stromverbrauch von 47 Watt im Betrieb an. Das macht den Monitor noch nicht zum Energiemonster, aber gerade in Bezug auf Displaygröße und -auflösung zeigt die Konkurrenz, dass es deutlich besser geht. Bei entsprechend angepasster Helligkeit kann der Verbrauch noch etwas variieren.

Handhabung

Anschlüsse

Mit dem DisplayPort-Anschluss kannst Du sichergehen, dass Du den Monitor auch mit 144 Hz ansteuern kannst, da diese Funktion nur über diesen Anschluss unterstützt wird. Praktischerweise liefert Dell zudem eine HDMI-Buchse z.B. für deine PlayStation 4 oder XBox One. Praktisch ist zudem der vorhandene vierfach-USB-Hub.

Ergonomie

Der Standfuß lässt sich umfassend auf Deine Sitzposition anpassen. Schwenken, neigen, in der Höhe verstellen oder per Pivot-Funktion hochkant drehen - das alles ist für den Dell S2716DG kein Problem. Allerdings klagen Tester darüber, dass der Standfuß nicht sehr solide wirkt und der Bildschirm beim Bedienen des Nutzermenüs stark wackelt.

Funktionsumfang

Mit Nvidia G-Sync kannst Du Deine Nvidia-Grafikkarte und den Dell S2716DG bezüglich der Taktfrequenz in Einklang bringen, wodurch besonders bei schnellen Bewegtbildern unschöne Bildeffekte ausgemerzt werden können und das Spiel flüssiger wirkt. Zudem ist das Nutzermenü Käufern zufolge leicht zu bedienen.

Der Dell S2716DG wurde zuletzt von Julian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Dell S2716 DG (210-AGUI)

Qualität hat ihren Preis

Dell-Monitore haben einen guten Ruf und so wundert es nicht, dass auch der S2716DG bei Kunden ausgesprochen gut ankommt. Das hat er sich mit seiner sehr kurzen Reaktionszeit, der hohen Bildwiederholfrequenz und den ausgezeichneten Anschlussmöglichkeiten aber auch verdient. Mit einem Verkaufspreis von derzeit fast 600 Euro ist der Monitor allerdings nichts für den kleinen Geldbeutel.

G-Sync, hohe Bildwiederholfrequenz und schnelle Reaktionszeit für optimales Spielvergnügen

Der S2716DG wurde insbesondere für das Gaming entwickelt. So profitieren Gamer nicht nur von 1 Millisekunde Bildschirmreaktionszeit und 144 Hertz Bildwiederholfrequenz, sondern auch von der G-Sync-Technologie, die für flüssige Bewegungsabläufe selbst bei sehr schnellen Spielszenen sorgt. Auch an Spieler, denen 27 Zoll Bildschirmdiagonale nicht ausreichen und die gern mehrere Monitore nutzen, hat der Hersteller gedacht: Der Monitor ist mit einem sehr schmalen Rahmen versehen, der bei nebeneinander positionierten Bildschirmen des gleichen Modells kaum auffällt. Durch die Möglichkeit, den Bildschirm zu drehen, zu neigen und in der Höhe zu verstellen, lässt er sich übrigens optimal für jeden Anwender einstellen.

Keine Lautsprecher aber gute Anschlussmöglichkeiten

Mit vier USB-Ports, einem HDMI-Eingang und einem DisplayPort ist der Dell weit besser ausgestattet als die meisten Konkurrenzmodelle. Den VGA-Anschluss, der viele Jahre Standard war, hat er jedoch nicht. Allerdings verfügen viele aktuelle Computer über diesen Anschluss ebenfalls nicht mehr, sodass das Fehlen verschmerzbar ist. Auch mit eingebauten Lautsprechern kann der Monitor nicht dienen. Wer auf eine ausgezeichnete Soundqualität Wert legt, wird darüber wahrscheinlich nicht betrübt sein, sind doch die meisten Monitorlautsprecher recht schwachbrüstig. Hier müssen also externe Boxen oder ein Kopfhörer her, die an den Audio- und den Kopfhörerausgang oder an den Computer angeschlossen werden.

Auch für Büro und Bildbearbeitung geeignet

Mit dem Dell, der zum Beispiel bei Amazon angeboten wird, erhalten Computernutzer kein Allround-Multimedia-Talent, aber einen zuverlässigen und durchdachte Monitor, der sich natürlich nicht nur zum Spielen eignet, sondern dank seiner ergonomischen Funktionen und der guten Bildqualität auch im Büro oder bei der Bildbearbeitung eine gute Figur macht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell S2716DG

3D-Monitor fehlt
Fernbedienung fehlt
Einsatzbereich
Gaming vorhanden
Displayeigenschaften
TFT-Monitor vorhanden
Displaygröße 27"
Displayauflösung 2560 x 1440 (16:9 / QHD)
Pixeldichte des Displays 109 ppi
Displayhelligkeit 350 cd/m²
Kontrastverhältnis 1.000:1
Bildseitenverhältnis 16:9
Bildschirmoberfläche Matt
Paneltechnologie TNinfo
Touchscreen fehlt
Ultrawide-Monitor fehlt
Curved fehlt
Nvidia G-Sync vorhanden
AMD FreeSync fehlt
HDR-Unterstützung fehlt
LED-Backlight vorhanden
Leistung
Reaktionsgeschwindigkeit (Grau-zu-Grau) 1 ms
Optimale Bildwiederholrate 144 Hz
Stromverbrauch im Betrieb 47 W
Ausstattung
Lautsprecher fehlt
Webcam fehlt
Grafikanschlüsse
HDMI vorhanden
Anzahl HDMI 1
DisplayPort vorhanden
Anzahl DisplayPort 1
DVI fehlt
Anzahl DVI 0
VGA fehlt
Anzahl VGA 0
Thunderbolt fehlt
Anzahl Thunderbolt 0
Weitere Anschlüsse
Audio-Anschluss vorhanden
USB-Hub vorhanden
Anzahl USB-Anschlüsse 4
Ergonomie & Abmessungen
Neigbar vorhanden
Schwenkbar vorhanden
Pivot-Funktion vorhanden
VESA-Bohrung vorhanden
Höhenverstellbar vorhanden
Abmessungen mit Standfuß
Breite 54,6 cm
Tiefe 20 cm
Höhe 61,3 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Dell S2716 DG (210-AGUI) können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ruckelfreie TFT-Monitore

CHIP gameware 1/2016 - Wieder ein Gegner weniger. Jetzt ein kurzer Rundumblick und dann auf zum nächsten Duell! Wäre da nur nicht dieses nervige Flimmern, das sich vor allem in der oberen Bildhälfte bemerkbar macht. Das sogenannte Tearing kann das Spielerlebnis mächtig trüben, zerreißt dabei das Bild doch geradezu. Es tritt dann auf, wenn die Grafikkarte ein Bild schneller anliefert, als der Monitor es entgegennehmen kann. Der erwartet bei 60 Hertz Frequenz nämlich genau jede Sechzigstelsekunde ein neues Bild. …weiterlesen