Gut (1,6)
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 13,3"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Arbeitsspei­cher (RAM): 8 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Inspiron 13 7380

  • Inspiron 13 7380 (i5-8265U, 8GB RAM, 256GB SSD) Inspiron 13 7380 (i5-8265U, 8GB RAM, 256GB SSD)
  • Inspiron 13 7380 (i7-8565U, 8GB RAM, 256GB SSD) Inspiron 13 7380 (i7-8565U, 8GB RAM, 256GB SSD)

Dell Inspiron 13 7380 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: März 2019
    • Details zum Test

    „gut“ (86%)

    Getestet wurde: Inspiron 13 7380 (i7-8565U, 8GB RAM, 256GB SSD)

    Stärken: kompakte Abmessungen; gute Tastatur und Touchpad; aktuelles USB-C; gutes IPS-Display, ...
    Schwächen: ... das jedoch nicht entspiegelt ist; kurze Herstellergarantie; wenig performanter Speicherkartenleser; unterdurchschnittliche Ausdauer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Dell Inspiron 13 7380

  • Dell Inspiron 7380 Intel Core i5-8265U Notebook 33,8 cm (13,3") 8GB RAM,
  • DELL Inspiron 13 7380 G5XKT 13,3" FHD i5-
  • Dell Inspiron 13 7380-6WTFK i7-8565U 16GB/512GB SSD 13" FHD W10
  • Dell Inspiron 7380 33,80cm (13,3 ) Ci7 16GB 512GB GT5GJ
  • Dell Inspiron 13 7380-6WTFK i7-8565U 16GB/512GB SSD 13" FHD W10

Kundenmeinung (1) zu Dell Inspiron 13 7380

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
1 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Inspiron 13 7380

Mobi­ler und trotz­dem leis­tungs­fä­hi­ger Office-​Lap­top

Stärken
  1. gute Bildqualität
  2. schlankes Gehäuse
  3. alle Modelle mit schneller M.2-SSD
Schwächen
  1. stark reflektierende Bildschirmoberfläche
  2. geringe Akkukapazität

Mit Preisen von etwa 800 bis 1.200 Euro reiht sich der Inspiron 13 7380 irgendwo zwischen den günstigen Office-Geräten und edleren Businessmodellen ein. In Sachen Hardware ist das Inspiron 13 7380 in allen Varianten ausreichend gut bestückt, um im Arbeitsalltag eine gute Performance zu garantieren. Löblich: Alle Konfigurationen enthalten eine sehr flotte M.2-SSD als Speichermedium. Mangels dedizierter Grafikkarte sind die Multimedia- und 3D-Fähigkeiten dennoch begrenzt. Dell verbaut einen vergleichsweise knapp bemessenen Akku, der nur eine leicht unterdurchschnittliche Laufzeit ermöglicht. Das Display punktet mit hoher Schärfe und gutem Kontrast, spiegelt dafür aber. Das stört besonders, wenn Sie das Notebook im Freien benutzen wollen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Dell Inspiron 13 7380

Subwoofer fehlt
Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13,3"
Displaytyp Spiegelnd
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Displayhelligkeit 300 cd/m²
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 620
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort, 2x USB-A 3.0, 1x HDMI 2.0, Audiokombo
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Sicherheitsschloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 38 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 30,97 cm
Tiefe 21,57 cm
Höhe 1,52 cm
Gewicht 1330 g

Weiterführende Informationen zum Thema Dell Inspiron 13 7380 können Sie direkt beim Hersteller unter dell.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Taschen-book

Computer Bild - Für Prinzen gibt’s das Gerät aber auch in Schwarz (siehe unten). Im Test zählen freilich innere Werte, und da erreichte das Asus bei Büroprogrammen ein recht hohes Tempo – nur der Aspire one 752 bot mehr Leistung. Auch der Datenaustausch über die USB*-Schnittstelle lief fix: Knapp 19 Megabyte* pro Sekunde beim Datentransfer vom Netbook auf eine externe Festplatte markierten den Bestwert im Testfeld. Mit 1,4 Sone arbeitet es aber etwas lauter als die meisten Konkurrenten. …weiterlesen