Dartmoor Primal Pro 27.5+ - Sram NX (Modell 2017) Test

(Damenfahrrad)
Primal Pro 27.5+ - Sram NX (Modell 2017) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 14,4 kg
Felgengröße: 27,5+
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Dartmoor Primal Pro 27.5+ - Sram NX (Modell 2017)

    • World of MTB

    • Ausgabe: 8/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • 8 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Das Dartmoor Primal Pro 27,5+ ist ein Trail Hardtail mit massig Federweg an der Front und, durch die Variostütze, flexibel im Einsatz. Es glänzt mit einem agilen Fahrverhalten und wuchtigen Reifen, die jedoch mehr Grip vertragen könnten.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Dartmoor Primal Pro 27.5+ - Sram NX (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 14,4 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze vorhanden
Laufräder
Felgengröße 27,5+ Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Sram NX
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Federung Hardtail

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

„Vier Bikes für ein Halleluja“ - Fullys bikesport E-MTB 9-10/2009 - Das ist gut für die Leichtgängigkeit und die Lebensdauer. Die langen unteren Hebel, an der die Hinterradschwinge geführt wird, begrenzen die Seitenstabilität etwas, was aber im Fahrbetrieb keine spürbaren Einflüsse hat. Hydroforming macht‘s möglich: das aufwändig gekantete Unterrohr am vollgefederten Giant Anthem Qualitätskontrolle: Das geübte Kennerauge registriert die wertigen Race Face am Cockpit mit Wohlwollen Sportliches Fully mit perfekt funktionierender Hinterbaufederung. …weiterlesen


Michael Bonnekessel bikesport E-MTB 4/2009 - Nach meinem Wechsel zu Poison Bikes war ich auch mental wieder voll dabei und konnte erneut Top-Platzierungen erringen. Wie ist der Kontakt mit Poison zustande gekommen? Ich arbeite mit dem MTBvD zusammen (Anm. d. Red.: Mountainbike Verband Deutschland) und bin dann durch deren Kooperation zu Poison gekommen. Du kooperierst mit dem MTBvD – was macht eure Zusammenarbeit aus? Es geht bei unserer Zusammenarbeit primär um Jugendförderung, ein enorm wichtiger Bereich im Bike-Sport. …weiterlesen


Qualität über alles RennRad 3/2008 - Nein, das mächtige Repräsentationsgebäude und das angeflanschte Fabrikgebäude aus den 50ern gehören zu Batavus. Unser Ziel, Koga Miyata, ist aber nur einen Steinwurf entfernt. Gegenüber einem riesigen regionalen Frachtzentrum, das unter anderem für Batavus und Koga die Räder ausliefert, liegt die Firmenzentrale der holländischen Top-Marke: Das flachgieblige Haus mit Lamellenfassade in grauem Alu wirkt modern und ruht souverän in sich. …weiterlesen