Dali Oberon 3 Test

(Lautsprecher)
Sehr gut
1,2
3 Tests
11/2018
1 Meinung
Produktdaten:
  • Typ: Regallautsprecher
  • System: Stereo-System
  • Verstärkung: Passiv
  • Bauweise: Bassreflex
  • Frequenzbereich: 47 Hz – 26 KHz
  • Wege: 2
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (3) mit der Durchschnittsnote Sehr gut (1,2)

  • Einzeltest
    Erschienen: 11/2018
    Mehr Details

    „sehr gut“

    „Highlight“

    Stärken: klingt klar, direkt, räumlich und lebendig; gutes Bassfundament; solides Anschlussterminal (Single-Wiring).
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Einzeltest
    Erschienen: 10/2018
    Mehr Details

    „herausragend“ (9 von 10 Punkten)

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten

    Stärken: klingt natürlich und sehr souverän; detaillierte Hochtonwiedergabe; lässt sich frei oder wandnah platzieren; breiter Abstrahlwinkel; elegantes Design.
    Schwächen: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Einzeltest
    Erschienen: 10/2018
    Mehr Details

    9,1 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten

    Pro: dynamischer Klang mit guter Feinauflösung und straffen Bässen; keine Verzerrungen bei hoher Lautstärke; verständliche Stimmwiedergabe.
    Contra: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Dali Oberon 3

  • DALI OBERON 3 Kompaktlautsprecher inkl. 5 Jahre Garantie

    Starker Kompaktlautsprecher mit fortschrittlichem SMC - Magnetsystem. Pack ihn ins Regal oder auf den Ständer und sei ,...

  • DALI OBERON 3 Kompaktlautsprecher inkl. 5 Jahre Garantie

    Starker Kompaktlautsprecher mit fortschrittlichem SMC - Magnetsystem. Pack ihn ins Regal oder auf den Ständer und sei ,...

  • DALI Oberon 3 Regallautsprecher Paar Esche Schwarz

    Der größere Regallautsprecher OBERON 3 über - zeugt dank seiner 29 mm - Hochtonkalotte und dem180 mm (7'' ,...

  • DALI DALI Oberon 3 - Stück - Eiche

    DALI OBERON 3 Der größere Regallautsprecher OBERON 3 überzeugt dank seiner 29 mm - Hochtonkalotte und dem 180 mm (7‘‘) ,...

  • Dali Oberon 3 Weiß Stückpreis

    Sie können in Ihrem Wohnraum keinen Standlautsprecher aufstellen oder ziehen es vor, über eine klangstarke, ,...

  • Dali Oberon 3 Walnuss dunkel Stückpreis

    Sie können in Ihrem Wohnraum keinen Standlautsprecher aufstellen oder ziehen es vor, über eine klangstarke, ,...

Hilfreichste Meinung (1) von Nutzern bewertet

Einschätzung unserer Autoren

Oberon 3

Toppt Vorgängerin in (fast) allen Belangen

Stärken

  1. offene Höhen, straffe Bässe
  2. unverzerrt bei höherer Lautstärke
  3. unkritisch bei Platzwahl und Verstärker
  4. modernes Design, saubere Verarbeitung

Schwächen

  1. zum Markteintritt teurer als Zensor 3

Die Oberon 3 tritt das Erbe der beliebten Zensor 3 an – und will es noch besser machen. Mit Erfolg: Im Test von „modernhifi.de“ bescheinigt man dem ersten Einstiegsmodell aus dem Hause Dali, das auf die SMC (Soft Magnetic Compound) getaufte Technik höherer Serien zurückgreift, einen klaren, offenen, ungeschönten Klang mit überraschend viel Feindynamik im Hochtonbereich. In den unteren Lagen kann sie ebenfalls überzeugen, was dem mit 180 Millimetern Durchmesser nicht eben klein geratenen, von einer rückseitigen Reflexöffnung unterstützten Tiefmitteltöner geschuldet ist. Beim Verstärker haben Sie weitgehend freie Wahl, 30 Watt pro Kanal sollten es aber schon sein. Auch mit Blick auf Design und Verarbeitung sind die geforderten 558 Euro (Paarpreis) mehr als fair.

Datenblatt zu Dali Oberon 3

Bauweise Bassreflex
Breite 20 cm
Frequenzbereich 47 Hz – 26 KHz
Frequenzbereich (Untergrenze) 47 Hz
Gewicht 6,3 kg
Höhe 35 cm
Schalldruckpegel 87 dB
System Stereo-System
Tiefe 31,5 cm
Typ Regallautsprecher
Verstärkung Passiv
Widerstand 6 Ohm

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Von wegen nur TV-Sound! video 7/2016 - Es leistet sich nur eine - unverständliche - Schwäche, über die man angesichts seiner sonstigen Qualitäten fast schon schmunzeln muss. Es bietet einerseits ein durchdachtes Plug&Play-Konzept und äußerst smarte Detaillösungen wie akkubetriebene Surround-Lautsprecher, die sich als Aufsätze für die Frontboxen eignen, wo sie gleichzeitig aufgeladen werden. Die Wireless-Böxchen lassen sich auch abnehmen und als Rear-Surrounds betreiben. …weiterlesen