Sehr gut (1,2)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Regal­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Elac BS 302 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    9,1 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 9,5 von 10 Punkten

    Pro: starker Bassfundament (für die Größe); vielseitig einsetzbar; hübsches und gut verarbeitetes Gehäuse; leichte Einrichtung; fairer Preis.
    Minus: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Elac BS 302

  • Elac Elac BS 302 - Stückpreis - Weiss Lack Hochglanz
  • Elac Elac BS 302 - Stückpreis - Schwarz Lack Hochglanz
  • Elac BS 302 (Schwarz hochglanz) On-Wall-Lautsprecher pro Stk.
  • Elac BS 302 (Weiß hochglanz) On-Wall-Lautsprecher pro Stk.
  • Elac BS 302 (Schwarz hochglanz) Paar On-Wall-Lautsprecher pro Paar
  • Elac BS 302 (Weiß hochglanz) Paar On-Wall-Lautsprecher pro Paar

Einschätzung unserer Autoren

BS 302

Kleine Laut­spre­cher mit viel Poten­tial

Stärken
  1. Solider Klang
  2. Platzsparendes Gehäuse
  3. Wand- und Deckenmontage möglich
Schwächen
  1. Bass lässt bei größerer Entfernung nach

Nicht immer ist kleiner auch schlechter: Elac beweist mit seinen BS 302, dass auch kompakte Lautsprecher klanglich gute Ergebnisse erzielen können. Im Test des Hifi-Magazins Modernhifi lobt man den kräftigen oberen Bass und den raumfüllenden Klang. So gut der Mini-Lautsprecher auch sein mag, alles kann er nicht: Die Bässe des Mini-Lautsprechers verlieren an Klangkraft, je weiter sie entfernt sind. Wollen Sie hier mehr rausholen, müssten Sie die BS 302 mit einem Subwoofer unterstützen.

Optimal passt der Lautsprecher hingegen in Zimmer von mittlerer oder kleiner Größe. Für einen Surround- oder Dolby-Atmos-Sound können Sie die BS 302 in Ihrem Heimkino-Zimmer an die Wand oder die Decke montieren. Die passenden Halterungen werden Modernhifi zufolge vom Hersteller angeboten. Der kompakte Lautsprecher BS 302 von Elac bietet Ihnen für etwa 280 Euro pro Stück einen guten Klang und nimmt dabei kaum Platz in Anspruch.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Lautsprecher

Datenblatt zu Elac BS 302

Typ Regallautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Geschlossen
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 60 W
Frequenzbereich 80 Hz - 35 kHz
Gewicht 1,3 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 75 W
Widerstand 4 Ohm
Schalldruckpegel 86 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 80 Hz
Abmessungen
Breite 9,1 cm
Tiefe 11,1 cm
Höhe 12,1 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Short Stories

AUDIO - Im Jahr 1981 wagte sich die Manufaktur ProAc, die einige Boxenmodelle bis heute mit dem Union Jack und dem Schriftzug „Proudly made in England“ versieht, an den nächsten Schritt: einen Kleinmonitor, der für HiFi- wie Studiozwecke gleichermaßen Höchstleistungen erbrachte, und der im Gegensatz zur LS3/5a nicht „klein“ klang. So setzte man schon in der Ur-Tablette auf eine Bassreflexlösung. Das aktuelle Modell, zum 30. …weiterlesen

So funktioniert ein Zusatzlautsprecher

Audio Video Foto Bild - Insgesamt stehen also 6 x 100 Watt zur Verfügung – die Verstärker steuern die äußeren Lautsprecher, die beiden Center und den Tieftöner getrennt an. Ü Klangprozessor Der Chip decodiert die eingehenden Toninformationen, zum Beispiel im Format Dolby Digital oder DTS, und bereitet sie für die Wiedergabe per Soundbar auf. Durch Klangmanipulation und Tonverzögerungen erzeugen die sechs Lautsprecher einen räumlichen Klangeindruck („Ambisound“). …weiterlesen

Klare Ansage

stereoplay - Die Frequenzweiche ist im Sockel in einem separaten Volumen schwimmend gelagert, um Klangtrübungen durch Mikrofonie-Effekte bereits im Ansatz zu verhindern. Dass Naim die S 400 so günstig anbieten kann, liegt in erster Linie an den höheren Stückzahlen und ist marktpoli tisch gewollt. Nutznießer ist der Kunde, der bei der 400er für sein Geld einen extrem hohen Gegenwert erhält. Einen, der selbst Direktvertreiber grübeln lassen dürfte. …weiterlesen

Sub-Versionen

Klang + Ton - Das darf jetzt natürlich nicht falsch verstanden werden; es ist ja wirklich nicht so, dass jeder Lautsprecher in jedem Gehäuse funktioniert. Auch ist es absolut richtig, dass jeder Lautsprecher ein passendes Gehäuse braucht. Nur muss es nicht sein (es ist sogar in den allerwenigsten Fällen so), dass es nur ein einziges passendes Gehäuse für einen Lautsprecher gibt – genau hier liegt das Missverständnis. …weiterlesen

„Musik-Express“ - Lautsprecher für MP3-Spieler

Audio Video Foto Bild - Die Laufzeit beträgt etwa elf Stunden. Supertooth Disco Mit dem Bluetooth-Lautsprecher „Supertooth Disco“ können Sie eine kleine Party beschallen, so kräftig klingt der Stereo-Lautsprecher mit seinem eingebauten Subwoofer. …weiterlesen

Trio Infernale

stereoplay - Leser, die größten Wert auf Wohnraumtauglichkeit und HiFi-Tugenden legen, sind mit der Canton auf der sicheren Seite. Puristen mit Hang zum Experimentellen greifen zur Schmackshorn-Lösung in Kombination mit einem audiophilen Verstärker. Der Sieger der Herzen kommt von Cerwin Vega. Die CLS 215 rettet jede Fete. Und sie lässt genügend Geld übrig für Getränke. Großvolumige Standbox mit Doppelbass und reichlich Membranfläche. Neutraler und kraftvoller Klang, sehr souverän bei hohen Pegeln. …weiterlesen

iPod-Zubehör

iPod & more - Der druckvolle Sound des iWoofer profitiert von dem separaten Subwoofer und kann es leicht mit anderen Lautsprechersystemen dieser Preisklasse aufnehmen. Das Radio ist ein nettes Extra. Lediglich das Design ist recht gewöhnungsbedürftig. iHome 5 Das iHome 5 ist eine Kombination aus Radiowecker und Lautsprechersystem für den iPod. In der Mitte des iHome 5 finden alle iPods mit Dock-Anschluss Platz. …weiterlesen

Britische Noblesse

AUDIO - Yes indeed. Wir waren sogar erstaunt über die Bassqualität. Das ging zwar nicht ultratief hinab, doch dafür stimmten die Form und die Präsenz. Uns spiegelten zwei kompakte Treiber in 4 Zoll an. Das sind keine Wuchtbrummen, aber feine Lieferanten für den Tief- und Mitteltonsektor. Monitor Audio lässt hier ein wenig die verbalen Muskeln spielen und nennt die Technologie "RDT II Driver mit C-CAM". Aha. …weiterlesen

...und echt günstig

AUDIO - Um diese Stimmung zu spüren, mussten die Tester nicht mal sonderlich laut aufdrehen, denn die Engländerin vermittelte auch bei zivilen Pegeln beachtlich viel Spaß. Voll in ihrem Element waren die weiß gewandeten Testmuster beim vermeintlich spannungsarmen "What´s Broken" von David Crosby. Die K2 entlockte dem Stück Unmengen an Nuancen, die die weniger temperamentvolle A7 von Polk (siehe folgende Seite) lieber für sich behielt. …weiterlesen

Doppeltes Bässchen

stereoplay - Ach, ich wusste gar nicht, dass Klipsch auch Breitbänder baut!?" "Tun sie nicht, das ist die Rückseite der Box. Was Sie sehen, ist der passive 38-cm-Bass, der den vorderen unterstützt. Kommen Sie mal rum." "Ah, ja, ich bin ja blöd. O.K., also typisch Klipsch, Hörner und ein stattlicher Basstreiber auf der Front. So gefällt mir das." "Nicht wahr? Die Forte ist nicht ohne Grund der erfolgreichste Lautsprecher von Klipsch. Das Modell gibt es seit 1985. …weiterlesen

Alle für Einen

AUDIO - Diese „Bärennase“ kann nicht tiefer als ein Kilohertz spielen und zwingt die Konstrukteure damit zu einer weiteren Besonderheit: Die Wharfedale 9.6 ist eine echte Vierwegebox mit Sub-Bass, Grundtöner, Mittelton- und Hochtonkalotte. Die beiden Konustöner sind für ihren jeweiligen Einsatzbereich in Membranform und Material optimiert, der Bass geriet steifer und schwerer, der Grundtöner leichter, wovon sich Ingenieure oft eine „schnellere“ Wiedergabe versprechen. …weiterlesen