Acid 29 - Shimano Deore XT (Modell 2013) Produktbild
ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 13,5 kg
Fel­gen­größe: 29 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Cube Acid 29 - Shimano Deore XT (Modell 2013) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3 von 5 Punkten)

    14 Produkte im Test

    „Langlebiges, robustes Bike mit den großen 29-Zoll-Reifen.“

Testalarm zu Cube Acid 29 - Shimano Deore XT (Modell 2013)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Cube Travel iridium´n´red 2021 58 cm 4501000477

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Cube Acid 29 - Shimano Deore XT (Modell 2013)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für Herren
Gewicht 13,5 kg
Modelljahr 2013
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 15 / 17 / 19 / 21 / 23 Zoll
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Cube Acid29 - Shimano Deore XT (Modell 2013) können Sie direkt beim Hersteller unter cube.eu finden.

Weitere Tests und Produktwissen

First Rides II

World of MTB - Das AllMountain- und Enduro-Segment wächst unaufhaltsam. Viele sehen darin die eigentliche Idee des Mountainbikens verwirklicht. Alles rauf, alles runter und das mit maximalem Spaß, weniger auf Zeitjagd als vielmehr auf der Suche nach Flow. So wie jeder Fahrer seinen Fokus anders legt, so finden sich diese Fokusverschiebungen auch bei den einzelnen Herstellern. Auf dem Demoday der Eurobike in Ratzenried hatten wir die Möglichkeit, die neuesten Interpretationen von AllMountain und Enduro einem ersten Fahrtest zu unterziehen. Dabei haben wir ebenso Abfahrtsexperten wie das Specialized Enduro, aber auch Allrounder wie das Norco Sight Killer B bei einem First Ride über die Teststrecke gejagt. Unser Fokus lag bei den neuen 650B-Modellen der Hersteller, wobei Specialized nach wie vor auf die 26-Zoll-Laufradgröße vertraut.Testumfeld:World of MTB prüfte vier Fahrräder in einem Fahrtest, vergab jedoch keine Endnoten. …weiterlesen

Alle Achtung

RADtouren - Extra breite Felgen wirken Durchschlägen beim Bordsteinhoppeln entgegen. Einziges Minus: Ein geschlossener Kettenschutz lässt sich wegen des externen Kettenspanners nicht nachrüsten. Als einziges Damenrad im Test hat das Panther eine Sonderrolle, die es auch in der Publikumsgunst einnahm. Besonders gut kam die edle Brooks-Ausstattung an, deren Wert fast ein Drittel zum Preis beisteuert, und die mit dem matt-weißen Rahmen bestens harmoniert. …weiterlesen

Über Stock & Stein

Radfahren - So sind dann auch durchgehend solide Einstiegskomponenten am Hercules Spyder verbaut. Das Hercules zielt auf die Stadt und Touren im leichtem Gelände. Dabei ist das Rad durchaus alltagstauglich: Befestigungspunkte für Gepäckträger und Schutzbleche, sogar für die Direktmontage von Parkstützen sind vorhanden. Dies ermöglicht ein spezielles „Multiausfallende“ am Spyder. Die RST Federgabel ist einstell- und blockierbar und gibt Sicherheit, wenn es uneben wird. …weiterlesen

Kraft-Pakete

Radfahren - Die in den 90er Jahren von Sony entwickelte wiederaufladbare Lithiumtechnologie hat inzwischen nicht nur bei der Unterhaltungselektronik wie Mobiltelefonen, Digitalkameras und Laptops Einzug gehalten, sondern auch in Anwendungen, in denen hohe Ströme gezogen werden – wie bei Akkuschraubern und eben auch Pedelecs und E-Bikes. Vom Gewicht pro Energiemenge, also der so genannten Energiedichte, sowie von den Kosten pro km sind Lithiumbatterien die vorteilhafteste Technik. …weiterlesen

Eventvorschau

bikesport E-MTB - Dabei müssen zirka 600 Höhenmeter auf einer Streckenlänge von vier Kilometern zurückgelegt werden. www.mtb-marathon-pfronten.de Der Spessart-Bike ist mittlerweile nicht nur bei Insidern bei den Klassikern der deutschen Mountainbike-Marathon-Veranstaltungen gelandet. Die reizvolle Strecke führt durch den landschaftlich schönsten Teil des bayerischen und hessischen Naturpark Spessart. Die Strecke stellt hohe Anforderungen an die körperliche Fitness jedes Teilnehmers. …weiterlesen

Preisknaller

MountainBIKE - Aber auch Freunde gemütlicher Gangart genießen die Fahrt dank höherer Front und viel Fahrsicherheit. So rauscht das Cube zum Testsieg, für die Traumnote "überragend" müsste das solide ausgestattete Bayern-Bike noch leichter sein. "Ich würde gerne ein Radio dranbauen ..." - so gemütlich fuhr sich das Drössiger nach einhelliger Tester-Meinung. Grund dafür? Das lange Steuerrohr wird noch einmal durch einen breiten Abschluss-Spacer des Steuersatzes verlängert. …weiterlesen

Best Bikes 2013

MountainBIKE - Der Bike-Jahrgang 2013 steht in den Shops und will mit neuester Technik zum Kauf animieren - die riesige Auswahl macht die Wahl jedoch nicht gerade leicht. Zwar reduzieren Einsatzzweck und vorhandenes Budget die Vielfalt schon vorab, doch auch innerhalb einer Kategorie bleibt die Auswahl immens. Um den Weg zum Traumbike abzukürzen, präsentiert MB die 38 besten 2013er Tourenfullys, All-Mountains, Enduros, Einsteiger-Hardtails um 1000 Euro sowie Highend-Race-Hardtails.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich 38 Mountainbikes, darunter 10 Tourenfullys, 10 All-Mountains, 6 Enduros, 6 Hardtails (26") sowie 6 Hardtails (29"), die 14 x mit „überragend“ und 24 x mit „sehr gut“ bewertet wurden. Zusätzlich wurden Charakter (zwischen wendig bis laufruhig sowie zwischen uphill bis downhill) und Einsatzbereich (Race, Tour, All-Mountain, Enduro) eingestuft. …weiterlesen

Günstiger Bike-Spaß

Fahrrad News - Fragen Sie sich manchmal, wer eigentlich ein Mountainbike im Gegenwert eines guten Gebrauchtwagens braucht, wenn es doch zu durchaus realistischen Preisen sehr hochwertige, fortschrittliche Technik gibt – vielleicht nicht ganz so exklusiv und mangels edler Carbonrahmen ein bisschen schwerer? Die Antwort ist einfach: Sie, lieber Leser und liebe Leserin, brauchen Bikes der Luxusklasse – für diese nämlich wird all die Technik entwickelt, die dann mit mehr oder weniger großer Verzögerung nach unten durchgereicht wird. Umgekehrt braucht der Connaisseur, der ein Fully für 5.000 Euro oder mehr kauft, natürlich auch die Kunden auf dem Massenmarkt, denn nur, wenn eine Technologie auf breiter Basis angewandt wird, lohnt sich der teure Entwicklungsaufwand. Wem es in erster Linie auf Funktion ankommt und nicht auf Exklusivität oder Minimalgewicht, der findet schon unter 2.000 Euro rundum gelungene Allround-Fullys. ...Testumfeld:Im Vergleich befanden sich sechs Fahrräder, die nicht benotet wurden. …weiterlesen

Alle guten Dinge sind drei

World of MTB - Nachdem neben den klassischen 26-Zoll-Mountainbikes auch die großen 29er-Bikes im Markt angekommen sind, drängt sich das Mittelmaß 27,5 Zoll auf (bekannt auch unter der Bezeichnung 650B), welches von vielen Herstellern als die goldene Mitte bzw. die perfekte Laufradgröße bezeichnet wird. ...Testumfeld:Die Zeitschrift World of MTB untersuchte insgesamt 6 Mountainbikes, darunter jeweils 2 der Hersteller Cube, Scott Sports und Solid Bikes. Der Vergleich fand hierbei immer zwischen zwei Modellen eines Herstellers statt, wobei jedoch keine Vergabe von Endnoten erfolgte. …weiterlesen

Sonntagsspaziergang

bikesport E-MTB - Die wohl heute beliebteste Bike-Kategorie wartet auch 2013 mit einer enormen Modellvielfalt auf. Kein Wunder, denn diese Geräte können eigentlich fast alles. Was jedes Bike für sich gesehen kann oder vielleicht auch nicht, klärt unser Allmountain-Test – mit brandneuen Bikes.Testumfeld:Insgesamt acht Fahrräder wurden getestet, jedoch nicht benotet. Als Bewertungsgrundlage dienten Fahrperformance, Optik/Style und Preisniveau sowie Preis/Leistung. Des Weiteren wurde der jeweilige Einsatzbereich mit angegeben. …weiterlesen