Gut

2,0

Gut (2,0)

keine Meinungen
Meinung verfassen

Compel XRC 1300 - Shimano Deore XT (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    26 Produkte im Test

    „... Das XRC läuft souverän auf Straßen und guten Feldwegen, auch mit Gepäck. Für weiche Naturwege wünscht man sich mehr Profil, als die Schwalbe ‚Marathon‘-Pneus bieten. Der Rest im Test: Alles top! Ein prima Alltags- und Touren-Rad, mit bester Ausstattung und ebensolcher Preis-Leistung.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Compel XRC 1300 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Compel XRC 1300 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 15,7 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Weitere Daten
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer

Weiterführende Informationen zum Thema Compel XRC 1300 - Shimano Deore XT (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter boc24.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Klasse an der Kasse

Radfahren - Genial verzögern die Hydraulikbremsen. Der Rahmen ist steif genug für Wiegetritt-Spaß. Daumen hoch für: Licht, Radschützer sowie Hinterbau-Ständer. Kein Wunder, dass das Image in 2015 wiedermal ein Verkaufschlager im Kalkhoff-Programm 2015 wurde. Das Rad erzeugt Vertrauen, auf den ersten Blick. Das geht schon los beim Rahmen, dessen Rohrsätze Stabilität vermitteln. Gleiches strahlt der Lenker aus, dessen Dimension und Formgebung einem Mountainbike-Lenker entspricht. …weiterlesen

Wachablösung

World of MTB - Der Hinterbau wirkt extrem straff und wenig komfortabel. Zum geringen Federweg kommt hinzu, dass das letzte Viertel nur harten Einschlägen vorenthalten ist und im normalen Fahrbetrieb kaum genutzt wird. Fast schon unverschämt - Specialized schiebt die Grenze des Machbaren weit nach oben. Das Bike S-Works Epic oder S-Works Epic World Cup - dieser feine Unterschied in der Modellbezeichnung ist maßgebend für den späteren Einsatzbereich des High-End-Boliden. …weiterlesen

Das neue Bike des Weltmeisters?

World of MTB - DASBIKE Verliebt, verlobt, verheiratet ist man als Marathon-Racer sofort mit dem Scale. Zwar braucht man als solcher nicht unbedingt eine 3x10-XTR-Schaltgruppe, und auch die 180er- und 160er-Scheibe ist für ein XC-Racebike fast schon überdimensioniert, doch will man damit Marathons im Alpenraum bestreiten, ist man froh um diese Ausführung. Dass man bei Scott auf eine möglichst hohe Stabilität Wert legt, beweist neben der dicken 34,9er-Sattelstütze auch die Steckachse an der Fox-Gabel. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf