Chuwi LapBook Air 14.1 im Test

(Windows 10 Notebook)
LapBook Air 14.1 Produktbild

Ø Gut (1,7)

Tests (2)

Ø Teilnote 1,7

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 14,1"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Cele­ron N3450
Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Chuwi LapBook Air 14.1

    • mobiFlip.de

    • Erschienen: 02/2018

    4,3 von 5 Punkten

     Mehr Details

    • Hartware.net

    • Erschienen: 01/2018

    ohne Endnote

    Stärken: edle Optik; gut verarbeitet; genug Leistung für Alltagsaufgaben; sehr preiswert.
    Schwächen: ab Werk nur englisches OS; keine echte SSD; Helligkeit recht unregelmäßig über den gesamten Bildschirm; gewöhnungsbedürftige Platzierung des An/Aus-Schalters. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Chuwi LapBook Air 14.1

Subwoofer fehlt
Hardware Intel-CPU
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 14,1"
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Celeron N3450
Prozessor-Kerne 4
Basistakt 1,1 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 500
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 128 GB
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 8192 MB
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB-A 3.0, 1x Micro-HDMI, Audio
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 33,7 Wh
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 329,2 x 220,5 x 20,5 mm
Gewicht 1300 g

Weitere Tests & Produktwissen

Darauf sollten Sie achten!

Business & IT 8/2012 - Die einzige Ausnahme ist das neue Windows RT, das speziell für Geräte auf Basis der ARM-Architektur entwickelt wurde: Die entsprechenden Geräte, mit denen sich nur Metro-Anwendungen ausführen lassen, müssen über eine Mobile-Device-Management-Lösung verwaltet werden. Sicherheit Ein weiterer Aspekt ist die bereits angesprochene Sicherheit. Jedes Betriebssystem muss die wesentlichen Mechanismen enthalten, um Angriffen auf Firmendaten und -netze zu begegnen. …weiterlesen

Desktop-Replacements - Sieben Modelle im Vergleich

Das Magazin für Computer und Technik (c't) stellte sieben 18,4 Zoll große Notebooks auf die Probe, ob sie als Desktop-Ersatz durchgehen können. Gut ist die neue Generation der gro0en Notebooks in diesem Test schon, jedoch können sie auch bei Top-Ausstattung für den 3D-Bereich nicht den Komfort und die Leistung eines Desktop-Rechners bieten. Lediglich die Platzersparnis und die relativ eingeschränkte Mobilität können als Vorteil gewertet werden.