Caso WK2500 1 Test

Gut (1,6)
ohne Note
Aktuelle Info wird geladen...
  • Fas­sungs­ver­mö­gen 1,7 l
  • Mate­rial Edel­stahl
  • Tem­pe­ra­tur­stu­fen 6
  • Mehr Daten zum Produkt

Caso WK2500 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (90,5%)

    Platz 8 von 23

    „Plus: Warmhalte-Funktion, Temperaturwahl, Temperaturanzeige auf dem Display.
    Minus: -.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Caso WK2500

zu Caso WK 2500

  • CASO 1871 WK2500, Edelstahl Wasserkocher mit Temperatureinstellung
  • Caso Wasserkocher 1871 WK2500, 1,7 l, 2200 W
  • CASO 1871 WK2500, Edelstahl Wasserkocher mit Temperatureinstellung
  • CASO 1871 WK 2500 Wasserkocher & Toaster - Edelstahl
  • CASO 1871 WK2500, Edelstahl Wasserkocher mit Temperatureinstellung
  • Caso Wasserkocher 1871 WK2500, 1,7 l, 2200 W schwarz Edelstahl Haushaltsgeräte
  • CASO 1871 WK 2500 Wasserkocher Edelstahl

Kundenmeinungen (32) zu Caso WK2500

4,4 Sterne

32 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
24 (75%)
4 Sterne
3 (9%)
3 Sterne
2 (6%)
2 Sterne
1 (3%)
1 Stern
3 (9%)

4,4 Sterne

32 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Punkt­ge­naue Lan­dung bei der gewünsch­ten Was­ser­tem­pe­ra­tur

Caso WK 2500In einem für viele Verbraucher ganz zentralen Punkt kann sich der WK2500 von seinen Konkurrenten absetzen. Denn der Wasserkocher ist nicht nur, wie immer mehr Modelle, mit einer Temperaturvorwahl ausgestattet. Darüber hinaus lässt sich auf seinem Display die aktuelle Temperatur ablesen und damit der Vorgang stoppen, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist.

40 bis 100 Grad

Alternativ dazu kann man sich natürlich auch einer der insgesamt sechs fixen Temperaturstufen bedienen. Sie decken – auch dies eher ungewöhnlich – eine hohe Bandbreite zwischen 40 und 100 Grad ab. Normalerweise liegt der niedrigste Wert deutlich darüber, also bei etwa 60 bis 70 Grad. Über die Qualität des Sensors wiederum, der die Temperatur misst, liegen bislang leider keine Informationen aus der Fachpresse oder von Kunden vor. Die Technik darf allerdings mittlerweile als ziemlich ausgefeilt gelten. In der Regel fallen die Abweichungen nicht sonderlich hoch aus. Die Auswahl der Temperaturstufen erfolgt übrigens über berührungsempfindliche Tasten. Das ist zwar bequem, hinterlässt aber Spuren auf dem Touch-Bedienfeld. Nicht unerwähnt bleiben sollten außerdem noch, dass die Zieltemperatur auf Wunsch konstant gehalten wird. Und mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit lässt sich der Signalton, der beim Erreichen der Zieltemperatur erklingt, nicht ausschalten. Vom dezenten „Pling“ bis zum nervigen „Plong“ ist alles denkbar. Es bleibt abzuwarten, in welche Kategorie der Ton des Caso fällt.

Investition entspricht der gebotenen Leistung

Hinsichtlich der Anschaffungskosten schließlich gibt es beim Caso nichts zu meckern. Aktuell bietet ihn zum Beispiel Amazon für rund 80 Euro an, eine Summe, die der Funktionsausstattung sowie den Materialien gerecht wird. Trotzdem gibt es natürlich ein Sparpotenzial. Der hauseigene Konkurrent Caso WK2200 besitzt zwar kein „Touchfeld“ zur Temperatureinstellung, ist dafür aber für rund ein Viertel weniger zu haben. Und wer sich bei der Anschaffung eines neuen Wasserkochers lieber auf Urteile der Fachpresse verlässt, der sollte einen Blick auf den Russell Hobbs Illumina Wasserkocher 20160-56 werfen, für den noch weniger fällig wird.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Wasserkocher

Datenblatt zu Caso WK2500

Fassungsvermögen 1,7 l
Material Edelstahl
Technik Heizplatte
Ausstattung
  • Abschaltautomatik
  • Kalkfilter
  • Kontrollleuchte
  • Kabellos
  • Wasserstandsanzeige
  • Trockengehschutz
  • Warmhaltefunktion
  • Temperaturanzeige
Temperaturstufen 6

Weiterführende Informationen zum Thema Caso WK 2500 können Sie direkt beim Hersteller unter caso-design.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf