Casio Exilim EX-Z800 Test

(Digitale Kompaktkamera)
  • Gut (2,5)
  • 3 Tests
71 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Auflösung: 14,1 MP
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Casio Exilim EX-Z800

  • Ausgabe: 1/2012
    Erschienen: 11/2011
    Produkt: Platz 1 von 8

    „gut“ (1,96)

    „Die Casio ‚EX-Z800‘ bietet einiges fürs Geld. Etwa 14,1 Megapixel, einen optischen Bildstabilisator, einen Makro-Modus, der Aufnahmen aus Distanzen von bis zu 8 Zentimetern ermöglicht, und einen Tracking-Autofocus, der das Motiv immer im scharfen Bereich hält, bis Sie auslösen. Ärgerlich: Drücken Sie auf den Auslöser, vergehen bis zum Knipsen des Fotos ein bis zwei Sekunden.“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2011
    Seiten: 5
    Mehr Details

    „befriedigend“ (2,7)

    „Flach, leicht, billig - ein Begleiter für gute Schnappschüsse.“

  • Ausgabe: 3/2011
    Erschienen: 02/2011
    Produkt: Platz 16 von 30
    Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,7)

    Bildqualität (35%): „gut“ (2,4);
    Videosequenzen (10%): „befriedigend“ (2,7);
    Blitz (10%): „gut“ (2,3);
    Monitor (10%): „ausreichend“ (3,7);
    Handhabung (25%): „befriedigend“ (2,6);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,4).

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Casio Exilim EX-Z800

  • HP Inc Hewlett-Packard Electronic HP Care Pack Next Business Day Hardware

Kundenmeinungen (71) zu Casio Exilim EX-Z800

71 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Befriedigend)
5 Sterne
40
4 Sterne
12
3 Sterne
5
2 Sterne
7
1 Stern
6
  • Ganz ordentliche Qualität aber leider schon defekt

    von arymomy
    • Vorteile: einfache Bedienung, ansprechende Optik
    • Nachteile: Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab
    • Geeignet für: Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch, Anfänger, privat, Video
    • Ich bin: Amateur

    Meine Frau kaufte diese handliche, schicke, leicht zu bedienende Kamera vor etwa 9 Monaten ... Seitdem haben wir mit der Kamera vielleicht 200 Bilder und 20 Videos gemacht. Die Bilder sind ok und auch die Videos lassen sich gut ansehen. Gelegentlich gibt die CASIO die Farben nicht originalgetreu wieder aber das ist für uns der einzige auffällige Mangel.

    Leider fährt das Objektiv nicht mehr aus mit der Meldung (Objektivfehler). Fallschaden kann es nicht sein und die Kamera wurde meistens im Haus benutzt. Dazu muss ich sagen das uns dies mit den letzten drei Kameras aus dem unteren Preissegment passiert ist.

    Denke wir werden einfach etwas tiefer in die Tasche greifen und mehr auf Qualität achten.

  • Völliger Fehlkauf

    von feeby 65
    (Mangelhaft)
    • Nachteile: Bilder unscharf, Bildqualität nimmt bei bestimmten Einflüssen stark ab, Display bei grellem Sonnenlicht schlecht zu erkennen, Display bei greller Sonne kaum erkennbar, Farben nicht immer ganz perfekt
    • Ich bin: Hobby-Fotograf

    Ich habe mir die Exilim als 3. Digitalkamera für Schnappschüsse bei Wanderungen, Radl- und Bergtouren im Jan. 2011 gekauft. Kaufentscheidend war, dass man sie leicht in einer Jacken-, Hosen- oder Hemdentasche mitnehmen kann.

    Aufnahmen im Freien sind jedoch ein reines Glücksspiel. In dem hochverspiegelten Display sind wegen extrem starker Reflexionen Personen, Landschaften und Gebäude so gut wie nicht zu erkennen. Einen Sucher gibt es in dieser Kameraklasse natürlich nicht. Zudem ist die Verarbeitungsdauer zwischen den einzelnen Aufnahmen ungewöhnlich lang. Noch länger dauert es bei Premium Auto. Schnelle Schnappschüsse hintereinander, zumal auf bewegte Motive, sind nahezu unmöglich. Die Motivprogramme können nur umständlich durch langwieriges Blättern im Menü erreicht werden. Allerdings sind auch die Motivsymbole sowie das aktiv angewählte Programm wegen der starken Spiegelungen meist nicht zu erkennen. Eine falsche Programmwahl gibt aber deutlich schlechtere Ergebnisse. Leider lässt sich der Fehler in der Programmwahl bei nachträglicher Bildkontrolle im Display wegen der starken Reflexionen nicht feststellen. Erst zuhause wundert man sich am PC über die misslungenen und meist unwiederholbaren Aufnahmen. Nach dem Ausschalten der Kamera muss das Motivprogramm jeweils neu angewählt werden. Wer auf einer Tour eben auf die Schnelle ab und zu ein Bildchen machen will, verzweifelt. Noch mehr die Begleiter des Fotografen. Absolut enttäuschend die Qualität bei Zoomaufnahmen. Die Bilder sind unscharf verschwurbelt, die Farben stimmen nicht mehr. Auch die Bildschärfe unter Auto bei Landschaftsaufnahmen absolut enttäuschend. Die einzig halbwegs vertretbaren Ergebnisse erbrachten im Motivprogramm mit viel Aufwand an Zeit vorgenommene Nahaufnahmen von Pflanzen/Blumen. In der Gesamtbeurteilung war die Exilim ein völliger Fehlkauf. Ich nehme jetzt wieder meine anderen, leider schwereren und größeren Digitalkameras mit.

  • Nichts für ungeduldige!

    von TestYourCam
    (Ausreichend)
    • Ich bin: Amateur

    Ich finde es ist eine schöne kleine kamera.
    Hat ein übersichtliches Menü.Alle unerfahrene kommen damit klar.Doch wenn man erst mal ein Schnappschuss machen will (zB auf einem Konzert) kommen da seine Mängel: Wenn man grade ein Bild gemacht hat und gleich ein neues machen will,dauert es bestimmt mindestens 7 sek. bis das Bild angezeigt wird und man ein neues machen kann.Das fande ich sehr schade denn ich finde diese Kamera sehr schön.Die Bildqualität ist auch gut.Doch ich finde sie macht sehr unnatürliche Bilder.Wenn man ein Bild eines Gesichts macht,sieht es irgendwie ein wenig pink aus.Und ich habe auch alle Einstellungen versucht um es zu verhindern.

    Fazit:
    Schöne Kamera,Einfache Bedienung,Gute Auflösung.Doch ich würde sie keinem Empfehlen der viele Schnappschüsse macht.Deshalb muss ich sie leider wieder zurückschicken.

Weitere Meinungen (66)

Einschätzung unserer Autoren

Exilim EX-Z800

Bewährtes bekommt die Kaufempfehlung

Gut ein Jahr nach der Produktvorstellung kann sich die Exilim EX-Z800 immer noch als gute Einsteigerkamera der Kompaktbauweise empfehlen. Dafür ist nicht allein der enorme Preisverfall verantwortlich, sondern auch die vielfach bestätigte Qualität der Aufnahmen. Die einst für 180 Euro angebotenen digitale Kompaktkamera kann man heute bereits für 80 Euro bei amazon erwerben und bekommt dafür ein zuverlässiges Gerät.

Die kritischen Prüfer von Stiftung Warentest unterzogen den kleinen Fotoapparat einer gründlichen Untersuchung und bewerteten die Bildqualität, den Blitz und die Vielseitigkeit mit einem „gut“. Das heißt, dass die Farbwiedergabe der Aufnahmen sehr natürlich wirkt und die kleine Kompakte selbst bei schlechten Lichtverhältnissen noch gute Ergebnisse abliefern kann. Ein Hauptkriterium für die guten Aufnahmen ist wohl der mechanische Bildstabilisator, den man sonst nicht in dieser Preisklasse antrifft – die Konkurrenzprodukte sind dann fast alle mit einem schwachen digitalen Bildstabilisator ausgestattet. Einen weiteren Pluspunkt kann die Exilim bei der Auslöseverzögerung für sich einheimsen. Im Weitwinkel schießt sie in 0,2 Sekunden nach Scharfstellung durch den Autofokus die Aufnahme und selbst im Telebereich ist sie mit 0,3 Sekunden deutlich schneller als die meisten ihrer Kamerakategorie. Mit derartigen Geschwindigkeiten wird die Z800 zur idealen Kamera für Schnappschüsse, die auch in schneller Folge möglich werden. Leider konnte die Exilim bei Stiftung Warentest im Videobereich nicht so gut punkten. Das trifft insbesondere dann zu, wenn die Lichtverhältnisse nachlassen und nur das digitale Zoom eingeschaltet werden kann.

Wenn man mehr an schnellen und guten aufnahmen interessiert ist und den Videobereich weniger benötigt, kann man mit dem relativ guten Objektiv mit einem Brennweitenbereich von 27 bis 108 Millimetern (Kleinbildformat) die kleine Exilim vielseitig einsetzen. Eine manuelle Einstellung ist leider nicht möglich und man muss sich auf die Automatikprogramme verlassen, zu denen auch eine Gesichtserkennung und der so genannte Beauty Shot zählen.

Exilim EX-Z800

Erweitert den optischen Zoombereich um 50 Prozent

Die 91,0 x 52,3 x 19,5 Millimeter große Casio Exilim Zoom EX-Z800 ist noch leichter als ihre Schwester Casio Exilim EX-S200 und bringt zusammen mit dem Akku und einer SD(HC)-Speicherkarte nur 124 Gramm auf die Waage. Ganz wie bei der EX-S200 setzt der Hersteller in puncto Optik auf die neue Single-Frame-SR-Technologie. Diese optimiert Kanten und Konturen des Motivs bei vergrößerten Bildern und erlaubt es, den maximalen 4-fach optischen Zoombereich der Kamera um das 1,5-fache zu erweitern, ohne dass die Bildqualität darunter leidet.

Die neue Kompaktkamera aus der Produktfamilie Exilim zeichnet sich ferner durch eine hohe Bedienfreundlichkeit aus und bietet dem Benutzer mehrere Art-Filter für eine kreative Bildbearbeitung. Wie die kleine Schwester punktet sie mit einem mechanischen CCD-Shift-Stabilisator und ermöglicht somit scharfe Aufnahmen selbst in Situationen, in denen ein optischer Bildstabilisator passen würde. Der 14,1 Megapixel Sensor eignet sich unter anderem für HD-Videoaufnahmen, während der 2,7 Zoll große LCD-Bildschirm mit 230.000 Punkten für eine detailreiche Bildwiedergabe sorgt.

Die kompakte Casio Exilim Zoom EX-Z800 passt in jede Tasche und ist daher ideal für Fotografen, die oft unterwegs sind. In Sachen Bedienungskomfort muss der Benutzer ebenfalls keine Abstriche machen: Dank einer intuitiven Menüführung verspricht die kleine Lifestyle-Kamera auch unerfahrene Anwender zufriedenzustellen. Ein preisbewusster Einsteiger wird von der rund 180 Euro teuren Kamera definitiv nicht enttäuschen sein.

Datenblatt zu Casio Exilim EX-Z800

Anschlüsse und Schnittstellen
PictBridge vorhanden
Audio
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Sprachaufnahme vorhanden
Batterie
Akku-/Batteriebetriebsdauer 4.3h
Akku-/Batterietyp NP-80
Akkulaufzeit (CIPA Standard) 280shots
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Belichtung
Belichtungsmessung Centre-weighted,Spot
ISO-Empfindlichkeit 100,200,400,800,1600,3200,Auto
Bildqualität
Bildstabilisator vorhanden
Größe des Bildsensors 1/2.3"
Kamera-Typ Compact camera
Kamerabildpunkte 14.4MP
Maximale Bildauflösung 4320 x 3240pixels
Sensor-Typ CCD
Unterstützte Seitenverhältnisse 3:2,16:9
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmauflösung (numerisch) 230400pixels
Bildschirmdiagonale 2.7"
Blende
Maximale Strecke (außen) electronic,mechanical
Blitz
Blitz-Modi Auto,Flash off,Pre-flash
Blitzladezeit 4s
Blitzreichweite (Tele) 0.4 - 2.3m
Blitzreichweite (Weitwinkel) 0.25 - 4.2m
Design
Produktfarbe Blue
Fokussierung
Autofokus (AF)-Modi Multi Point Auto Focus,Single Auto Focus,Spot Auto Focus
Makrofokus-Bereich (weit) 0.08 - 0.5m
Manueller Fokusbereich (weit) 0.2 - ∞m
Normaler Fokusbereich 0.2 - ∞m
Super-Makrofokus-Bereich 0.7 - 5m
Gewicht & Abmessungen
Breite 91mm
Gewicht 103g
Höhe 19.5mm
Tiefe 52.3mm
Kamera
Bildbearbeitung resizing,rotating,trimming
Fotoeffekte Black&White
Kalender vorhanden
Kamera Playback movie,single image,slide show
Szenenmodus Landscape,Self-portrait
Weißabgleich Auto,Daylight,Manual,Shade,Tungsten
Linsensystem
Brennweitenbereich 4.9 - 19.6mm
Digitaler Zoom 6x
Kombinierter Zoom 63.8x
Objektiv-Struktur 6/5
Optischer Zoom 4x
Speicher
Kompatible Speicherkarten SD,SDHC
RAM-Speicher 14.5MB
Video
Maximale Video-Auflösung 1280 x 720pixels
Motion-JPEG Framerate 20fps
Unterstützte Videoformate AVI
Videoaufnahme vorhanden
Weitere Spezifikationen
Anzahl USB 2.0 Anschlüsse 1
Blendenbereich (F-F) 3.2 - 5.9
Digitale-SLR fehlt
Eingebauter Blitz vorhanden
Kamera Verschlusszeit 1/2 - 1/2000s
Kameralinse entspricht 35 mm 27 - 108mm
Kompatible Betriebssysteme Windows
Netzteiltyp AC/DC
Schnittstelle USB 2.0
Videofunktionalität vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: EX-Z800, EX-Z800BEECE
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen