Casio Exilim EX-ZR300 Test

(Digitalkamera (16 bis 18 Megapixel))
Merken & Vergleichen
Exilim EX-ZR 300
  • ...
Produktdaten:
  • Typ: Kompaktkamera
  • Auflösung: 16,1 MP
  • Brennweite (KB-Äquivalent): 24mm-300mm
  • Optischer Zoom: 12,5x
  • Videoauflösung (Max.): HD, Full HD
  • Sensorformat: 1/2,3"
  • Mehr Daten zum Produkt
Gut 2,3 5 Tests 09/2013
125 Meinungen
Die besten Digitalkameras (16 bis 18 Megapixel)
Alle Digitalkameras (16 bis 18 Megapixel) anzeigen

Alle Tests (5) mit der Durchschnittsnote Gut (2,3)

Sortieren nach
Computer - Das Magazin für die Praxis

Ausgabe: 11 Erschienen: 09/2013
3 Produkte im Test mehr Details

ohne Endnote

„Plus: Optischer Bildstabilisator; 24-mm-Ultra-Weitwinkel-Objektiv; 16,1 Megapixel.
Minus: Schwacher Videostabilisator.“

Stiftung Warentest Online

Einzeltest Erschienen: 11/2012
Seiten: 5 mehr Details

„gut“ (2,4)

SFT-Magazin

Ausgabe: 11 Erschienen: 10/2012
Produkt: Platz 3 von 3 Seiten: 2 mehr Details

„gut“ (2,2)

„Plus: Extrem schnell; Gute Ausstattung.
Minus: Bildschärfe; Etwas blasse Farben.“

Pictures Magazin

Ausgabe: 6/2012 (Oktober/November) Erschienen: 10/2012
Seiten: 1 mehr Details

ohne Endnote

„... Die Casio Exilim EX-ZR300 ist eine Kamera, mit der es einfach Spaß macht, zwischendurch auf Details heranzuzoomen, ohne massiv an Bildqualität zu verlieren. Bei einem Preis von 279 Euro bietet sich die Kamera als ‚immer dabei‘-Kamera für Fotografen geradezu an.“

Pictures Magazin

Ausgabe: 5/2012 (August/September) Erschienen: 08/2012
Seiten: 3 mehr Details

ohne Endnote

„Die Casio Exilim EX-ZR300 ist eine Kamera, die fast jeder fotografischen Aufgabe gerecht wird und mit ihrer Ausstattung ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Dabei ist die Kamera dank ihres geringen Gewichts als ‚Immer dabei‘-Kamera bestens geeignet und leistet sowohl als Universalkamera für den Urlaubsfotografen als auch als Zweitkamera für den DSLR-Nutzer gute Dienste. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Casio Exilim EX-ZR300

Hilfreichste Meinungen (125) von Nutzern bewertet

Neue Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Casio Exilim EX-ZR 300

Kamera mit Turbolader

Wenn Smartphones schon mit Vierkern-Prozessoren arbeiten, dann können Digitalkameras auch eine doppelte Prozessorausstattung vertragen. Die doppelte Rechenkraft bringt zwangsläufig eine Beschleunigung in die normalen Arbeitsprozesse einer Kamera und hält die neue Exilim mit ihren Vorzügen auch nicht hinterm Berg.

Prozessorbeschleunigungen

Im Inneren der ZR300 soll ein Dual-Core-Prozessor arbeiten, der von einem rekonfigurierbaren zweiten Prozessor unterstützt wird. Mit dieser geballten Rechenkraft sollen 30 Bilder pro Sekunde in Full HD möglich sein und der Autofokus benötigt dann nur noch 0,12 Sekunden bis zur Scharfstellung des Motivs – das sind beachtliche Angaben. Die Zahlenspiele des Herstellers gehen aber noch weiter. Bei einer maximalen ISO-Einstellung von 3.200 sollen auch in der Dämmerung noch brauchbare Fotos entstehen, die kameraintern von den Prozessoren verbessert werden. Theoretisch könnte die kleine Exilim mit hoher Geschwindigkeit einen Satz Fotos bei schlechtem Licht schießen, diese miteinander vergleichen und ergänzen, um dann mit geballter Rechenkraft die Rausunterdrückung zu starten – so kämen gerechnete ISO 12.800 zusammen. Das ist jedoch noch graue Theorie und muss in der Praxis noch begutachtet werden – die Ergebnisse sprechen dann für sich.

Reisekamera

Eine gute Reisekamera benötigt ein starkes Zoomobjektiv, das man in der ZR300 auch antrifft. Mit einem 12,5-fach optischen Zoomfaktor vergrößert das Objektiv bis auf eine Brennweite angenehmen 300 Millimeter. Die Anfangsblende liegt dann bei F5,9 und im Weitwinkel bei F3,0 – hier steht das Zoomobjektiv dann auf 24 Millimeter Brennweite. Auch hier ließe sich durch reine Rechenkraft die optische Vergrößerung verlustfrei verdoppeln. Effekte, die man nur bei Spiegelreflexkameras kennt, sollen ebenfalls über die CPUs zur Verfügung gestellt werden. So ließe sich eine schöne Hintergrundunschärfe errechnen oder gar eine Wide-Shot-Einstellung, bei der die Brennweite auf 14 oder 18 Millimeter sinkt, wenn Einzelbilder eines Panoramaschwenks verrechnet werden. Die Bild- und Motivkontrolle erfolgt auf dem hochauflösenden (460.800 Pixel) 3,0 Zoll großen Display. Laut Hersteller soll der Akku für 500 Aufnahmen oder drei Stunden Full HD-Videoaufnahme gut sein.

Fazit

Die Exilim EX-ZR300 bekommt man bereits für rund 250 EUR bei amazon und erhält eine Kompaktkamera mit echter Turbobeschleunigung, die besonders für Schnappschüsse und Serienbilder geeignet ist.

Autor: Christian