• Gut 1,8
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Fun­klaut­spre­cher, Regal­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Features: aptX
Mehr Daten zum Produkt

Canton Smart GLE 3 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    Klangurteil: 86 Punkte

    Preis/Leistung: „überragend“, „Preistipp“

    „Wer im Reich der Kompaktlautsprecher unterwegs ist, muss Muskeln zeigen, denn es gibt einfach zu viele dieser kleinen Boxen. Canton schlägt mit der Smart GLE 3 richtig stark auf. Wir brauchen keine Vorstufe, keine Endstufe, selbst auf einen Wandler können wir verzichten. Trotzdem stimmt die Welt. Wir werden belohnt. Alles geht easy – Smart ist das mächtige Wort und die Botschaft dieses Lautsprechers.“

    • Erschienen: Juni 2020
    • Details zum Test

    80 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Klein aber oho: Die Canton GLE 3 bietet äußerste Flexibilität bei Anwendung und Anschlüssen plus eine erwachsene Klangvorstellung für einen vergleichsweise günstigen Preis. Manchen dürfte auch gerade die Surround-Ausbau-Option locken.“

zu Canton Smart GLE 3

  • Canton Smart GLE 3 schwarz Set / Paar Wireless Aktiv-Regallautsprecher 88210
  • Canton Smart GLE 3 weiss Set / Paar Wireless Aktiv-Regallautsprecher 88211
  • Canton Smart GLE 3 Set *schwarz* CA04138
  • Canton Smart GLE 3 Set *weiss* CA04138

Einschätzung unserer Autoren

Smart GLE 3

Aktiv und klang­stark

Stärken

  1. feines Klangbild mit präziser Abbildung
  2. satter, angenehmer Bass
  3. gutes Anschlusspanel

Schwächen

  1. Bassreflexrohr an der Rückseite
  2. keine Steuerung via App

Musik empfängt die Aktivbox Smart GLE 3 von Canton über zahlreiche Kanäle. Sie streamt bei Bedarf via Bluetooth, zudem sind ein USB-Port und mehrere klassische Eingänge an Bord, darunter analoge XLR- und Cinch-Buchsen sowie mehrere Digitalports. Per Fernbedienung wechseln Sie zwischen den angeschlossenen Musikquellen - überprüfen lässt sich das Ganze über ein kleines Display an der Front, das nach einigen Sekunden "Inaktivität" automatisch schwarz stellt. Technisch handelt es sich um 2-Wege-Boxen mit Bassreflexrohr an der Rückseite - dadurch sind Sie bei der Standortwahl etwas eingeschränkt. Klanglich überzeugt das Duo laut "stereoplay" mit einer feinen Klangwiedergabe, Instrumente werden gut im Raum abgebildet und die Bässe sind satt, ohne sich unnötig aufzuspielen. Einziger kleiner Kritikpunkt im Test: Ohne Anpassung im Equalizer sind hohe Töne etwas zu präsent.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Canton Smart GLE 3

Typ
  • Regallautsprecher
  • Funklautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Aktiv
Features aptX
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 350 W
Frequenzbereich 28 Hz – 30 KHz
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
Wege 2
Gewicht 7,5 kg
Konnektivität
  • Analog (Cinch)
  • Digital (optisch)
  • Digital (koaxial)
  • USB
  • XLR
  • Bluetooth
Frequenzbereich (Untergrenze) 28 Hz
Abmessungen
Breite 19 cm
Tiefe 28 cm
Höhe 36 cm

Weitere Tests & Produktwissen

Für Erwachsene

Klang + Ton 6/2006 - Begonnen hatte alles damit, dass wir Anfang letzten Jahres beschlossen hatten, einen Lautsprecher jenseits der „Donar“ zu realisieren. Bei jenem zweifellos gelungenen Konstrukt aus K+T 02/2003 handelt es sich um eine große Dreiwege-Standbox mit 15-Zoll-Bass, 17-cm-Audax-HDA-Mitteltöner und einem großen Expolinear-Magnetostaten. Eine Box, die stramme 95 Dezibel Wirkungsgrad bis an die 40-Hertz-Marke generiert. Eine große, nicht eben hübsche, aber „richtige“ Box – das war was für unseren Heinz. …weiterlesen

Inside B&W

AUDIO 7/2004 - Die AES-Papers sind allgemein zugänglich. Sprich: Von den dort veröffentlichten wissenschaftlichen Arbeiten profitiert die gesamte Branche. Nun wird niemand aufgrund eines AES-Aufsatzes einen Lautsprecher bauen – aber er wird besser verstehen, wie Materialien und Menschen „funktionieren“. B&W im Dienste der Wissenschaft? So weit möchte ich nicht gehen. Auch in Steyning forschen die Entwickler aus Eigennutz. …weiterlesen

Sub-Kultur

video 2/2005 - Wichtig bei der Woofer-Auswahl ist auch der geplante Anwendungsbereich. Hochwertige Musikwiedergabe erfordert in erster Linie klangneutrale und verzerrungsarme Tiefsttöner, die wenig Störgeräusche produzieren wie der Infinity Beta SW 10 mit geschlossenem Gehäuse. Für Musikgenuss in Zimmerlautstärke genügen auch kleinste Woofer; böse Hip-Hopoder unterirdische Deep-House-Nummern mit sattem Pegel schafft aber nur eine extrem pegelfeste Wuchtbrumme. …weiterlesen

„Partner fürs Leben“ - 5 Röhrenkompatible Lautsprecher

stereoplay 5/2004 - Dynamisch hatte die wattstärkere Octave erwartungsgemäß die Nase vorn, doch auch im Verbund mit der Lua ergaben sich Klangbilder von höchster emotionaler Dichte. Martin Logan Ascent i Die prachtvolle Alternative Während bei konventionellen Lautprecherboxen die Hälfte der Schallenergie im Gehäuse vernichtet werden muss, um einen akustischen Kurzschluss zu verhindern, gestatten großformatige Flächenstrahler einen nach vorn wie hinten offenen Betrieb. …weiterlesen