Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017) im Test

(Fahrrad)
SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017) Produktbild

Ø Sehr gut (1,2)

Test (1)

Ø Teilnote 1,2

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 7,9 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017)

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 17 Produkte im Test
    • Seiten: 13

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    „Das Supersix zeigt, dass ein sportlich-direktes Rennrad durchaus angenehm bleiben kann. Geometrie und Rahmen-Set sind vorbildlich, die Ausstattung ist gemessen am Preis gut, auf der Straße ist das Supersix einfach stark.“  Mehr Details

zu Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017)

  • Cannondale SuperSix EVO Ultegra ACID RED/JET BLACK

    Die hochwertigen Rennräder aus der Cannondale SuperSix EVO Serie 2017 kombinieren die Vorteile eines geringen Gewichts, ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 7,9 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter cannondale.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Küstenduell

bikesport E-MTB 9-10/2009 - Und so hebt man das Bike gerade über kleine Hindernisse im Anstieg leichter hinweg. Schön, dass der Magura Lockout-Hebel nun endlich gut und flüssig arbeitet, die Gabel schnell blockiert oder entsperrt. Es gab ja Zeiten, in denen musste man um seinen Daumen fürchten, so viel Handkraft brauchte das Teil. Anders als der Gegenspieler arbeitet das Pronghorn wesentlich leidenschaftlicher im technischen Singletrail, wo es seine Agilität ungehemmt auf den Trail entlädt. …weiterlesen

Einstieg in die Mittelklasse

RennRad 7-8/2009 - Alles Geld ins Fahrwerk – das scheint das Motto von Specialized. Rahmen, Gabel und Steuersatz sind klasse; die Ausstattung ist es nicht. Man sollte nicht die üblichen Maßstäbe ansetzen – passend zu den Kopfsteinpflasterpassagen des Weltcuprennens Paris-Roubaix ist das Rad kompromisslos auf Komfort ausgelegt. Der Preis dafür: fast 9,4 Kilo Gesamtgewicht. Die Zertz-Einlagen in Sitzstreben und Gabel sollen Vibrationen dämpfen. …weiterlesen

Alleskönner

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Das „Zouma“ ist ein exzellentes Trekkingrad. Wäre nicht der Metallkettenkasten und der günstig wirkende Gepäckträger, hätte es ein „Überragend“ verdient! Kettler Black Light 28 Kettler ist DIE deutsche Fahrradmarke und auch für seine Aluräder bekannt. Sehr saubere Schweißnähte und eine haltbare, matte Lackierung zieren den Rahmen des „Black Light“. Details wie die Innenzugverlegung am Unterrohr und die ausgefallene Rohrform am Unterrohr zeugen von Kompetenz in Sachen Material. …weiterlesen