Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017) Test

(Fahrrad)
SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017) Produktbild
  • Sehr gut (1,2)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Rennrad
  • Gewicht: 7,9 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017)

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 4/2017
    • Erschienen: 03/2017
    • 17 Produkte im Test
    • Seiten: 13
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (83 von 100 Punkten)

    „Das Supersix zeigt, dass ein sportlich-direktes Rennrad durchaus angenehm bleiben kann. Geometrie und Rahmen-Set sind vorbildlich, die Ausstattung ist gemessen am Preis gut, auf der Straße ist das Supersix einfach stark.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Cannondale SuperSix EVO Ultegra (Modell 2017)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 7,9 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Ultegra
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Einstieg in die Mittelklasse RennRad 7-8/2009 - Clever sind die Zugführungen am Steuerrohr, das schützt vor Kratzern. Das dicke Lenkerband fasst sich angenehm an. Lassen Sie sich nicht von den No-name-Zügen abschrecken: Laut Focus steckt darin Jagwire-Technik. Grund für das Understatement: Züge mit Markenaufdruck kosten wesentlich mehr. Auf der Straße hatten wir eine Menge Spaß mit dem Focus. Nur mit dem Design konnten wir uns nicht anfreunden. Ein Rennrad für Berge, Touren, RTFs und Wintertraining. …weiterlesen


Alleskönner aktiv Radfahren 1+2/2009 - Das „Zouma“ ist ein exzellentes Trekkingrad. Wäre nicht der Metallkettenkasten und der günstig wirkende Gepäckträger, hätte es ein „Überragend“ verdient! Kettler Black Light 28 Kettler ist DIE deutsche Fahrradmarke und auch für seine Aluräder bekannt. Sehr saubere Schweißnähte und eine haltbare, matte Lackierung zieren den Rahmen des „Black Light“. Details wie die Innenzugverlegung am Unterrohr und die ausgefallene Rohrform am Unterrohr zeugen von Kompetenz in Sachen Material. …weiterlesen