Cabasse Altura MC Egea 3 im Test

(Aktivlautsprecher)
  • Sehr gut 1,5
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Stand­laut­spre­cher
System: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Cabasse Altura MC Egea 3

    • HIFI-STARS

    • Ausgabe: Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015)
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 5

    ohne Endnote

    „Die vorbildlich verarbeiteten Cabasse Egea 3 haben sich während des Testzeitraums als perfekte Langhörlautsprecher erwiesen. Die Musik löst sich komplett von den Lautsprechern, es gibt keine Fokussierung auf einen bestimmten Frequenzbereich und auch untenrum kommt jede Menge Druck, der dem Auftritt einer ausgewachsenen Standbox angemessen ist. Die Definition im Baßbereich erscheint zuweilen ein wenig rund ...“  Mehr Details

    • stereoplay

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 8

    „gut - sehr gut“ (75 Punkte)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Edle Standbox mit einzigartigem Koax und geringem Wattbedarf. Tonal etwas eigenwillig, ungemein spritzig und gnadenlos lebendig.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Cabasse Altura MC Egea 3

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Aktiv
Bauweise Bassreflex
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 110 W
Frequenzbereich 55 - 24 000 Hz
Wege 3
Gewicht 30 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 770 W
Widerstand 8 Ohm

Weiterführende Informationen zum Thema Cabasse Altura MC Egea3 können Sie direkt beim Hersteller unter cabasse.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Natürliche Schönheit

HIFI-STARS Nr. 25 (Dezember 2014-Februar 2015) - In dieser Zeit habe ich die Aufstellung (leicht auf den Hörplatz eingewinkelt, gleichseitiges Dreieck) für den Hörraum optimiert. Die Stereo-Mitte sitzt eigentlich schon vom ersten Ton an perfekt und suchende Kopfbewegungen bleiben aus. Die Cabasse Egea 3 ist die kleine Schwester der Iroise 3 und wie diese mit drei Chassis bestückt. Zum einen mit dem BC13 Koaxialtreiber für Höhen und mittlere Frequenzen sowie zum anderen mit zwei 17er Baßtreibern, alles aus eigener Fertigung versteht sich. …weiterlesen

Charakter-Köpfe

stereoplay 5/2009 - Faktisch aber hat die französische Boxenschmiede Cabasse die technisch heikle, messtechnisch und klanglich jedoch ausgesprochen faszinierende Bauform in ganz ähnlicher Weise kultiviert und geprägt. Erst kürzlich haben die Gallier die dritte Generation ihrer Egea vorgestellt. Die stolze, 30 Kilo schwere, auf Wunsch in feinsten Klavierlack gehüllte Standbox ist mit paarweise 3000 Euro die teuerste Kandidatin unseres Vergleichs, doch der Gegenwert ist enorm. …weiterlesen