• Gut 2,3
  • 3 Tests
1.121 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 10,1"
Arbeitsspeicher: 2 GB
Betriebssystem: Android
Akkukapazität: 7280 mAh
Gewicht: 470 g
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Aquaris M10

  • Aquaris M10 HD Aquaris M10 HD
  • Aquaris M10 Full HD Aquaris M10 Full HD

BQ Aquaris M10 im Test der Fachmagazine

  • 28 von 40 Punkten; 4 von 5 Sternen

    Platz 7 von 8 | Getestet wurde: Aquaris M10 HD

    „Plus: Gute Bedienung; Starke Lautsprecher.
    Minus: Sehr geringe Display-Auflösung; Kunststoff wirkt nicht sehr hochwertig.“

    • Erschienen: Dezember 2015
    • Details zum Test

    7 von 10 Punkten

    Getestet wurde: Aquaris M10 HD

  • 4 von 5 Sternen

    Platz 1 von 2 | Getestet wurde: Aquaris M10 HD

    „Plus: Gute Bedienung und Verarbeitung.
    Minus: Magere Auflösung.“

zu BQ Aquaris M10

  • BQ B000146 25,65 cm (10,1 Zoll) Aquaris M10 FHD WiFi (16+2GB) Tablet-PC (AMD A-

Kundenmeinungen (1.121) zu BQ Aquaris M10

4,3 Sterne

1.121 Meinungen in 1 Quelle

4,3 Sterne

1.121 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Aquaris M10 Full HD

Stan­dard­ware ohne ech­ten Mehr­wert

Zunächst einmal: Das BQ Aquaris M10 ist in seiner Full-HD-Ausführung sicher kein schlechtes Tablet. Es hat nur ein Problem: Die Ausstattung ist dermaßen durchschnittlich geraten, dass es keinen guten Grund gibt, nun ausgerechnet hier zuzuschlagen. Das Highlight ist dabei schon das Full-HD-Display, was auf 10,1 Zoll Bilddiagonale immer noch ein angenehm scharfes Bild erzeugt. Doch auch das ist keine Besonderheit mehr – vor allem nicht in der Preisklasse um 260 Euro, die schon den Übergang in die Mittelklasse markiert.

Schwacher Chipsatz

Während die Smartphones des spanischen Herstellers BQ bei Kennern einen guten Ruf genießen, muss man im Tablet-Bereich wohl erst noch lernen. Vor allem der Chipsatz ist keine Ausgeburt an Stärke. Es handelt sich um einen schlichten Quad-Core-Prozessor, der mit nur 1,5 GHz taktet. Er wird von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt – immerhin. Und so sollten zumindest der parallele Betrieb von mehreren Apps kein Problem darstellen und die Bedienung der Oberfläche flüssig wirken. Doch innerhalb anspruchsvoller Apps wie etwa 3D-Spielen dürfte schnell die Luft eng werden. Der interne Medienspeicher ist anscheinend je nach Variante 16 oder 32 Gigabyte groß – das immerhin ist wieder Standard.

Keine echten Kaufargumente

Das BQ Aquaris M10 (FHD) liefert darüber hinaus noch eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und ein Modell mit 5 Megapixeln Auflösung auf der Gerätefront für die Videotelefonie und Selfies. Hinzu kommen Bluetooth, WLAN für mobile Datentransfers in Hotspots sowie ein Akku mit 7.280 mAh Nennladung. All das bewegt sich im Rahmen des Üblichen und kann ebenfalls nicht hervorragen. Angesichts dieses Kaufpreises dürfte man eigentlich mittlerweile mehr erwarten.

Aquaris M10 HD

Ohne jeden Kauf­reiz

Während die Smartphones des spanischen Herstellers BQ bei Kennern einen guten Ruf genießen, muss man im Tablet-Bereich wohl erst noch lernen. Mit einem Modell wie dem Aquaris M10 (HD) wird man jedenfalls nicht viele Kunden überzeugen können: Das gute Stück soll immerhin 230 Euro kosten, aber nur mit einem einfachen HD-Display daherkommen – vermutlich also mit 1.280 x 800 Pixeln Auflösung. Das ist bei 10,1 Zoll Bilddiagonale wirklich verdammt wenig und einfach nicht mehr zeitgemäß. Eine pixelig und grob wirkende Auflösung ist die Folge.

Chipsatz ohne Glanz

Auch der Chipsatz ist keine Ausgeburt an Stärke. Es handelt sich um einen schlichten Quad-Core-Prozessor, der mit nur 1,3 GHz taktet. Er wird von 2 Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt – immerhin. Und so sollten zumindest der parallele Betrieb von mehreren Apps kein Problem darstellen und die Bedienung der Oberfläche flüssig wirken. Doch innerhalb anspruchsvoller Apps wie etwa 3D-Spielen dürfte schnell die Luft eng werden. Der interne Medienspeicher ist anscheinend je nach Variante 16 oder 32 Gigabyte groß – das immerhin ist Standard.

Für das Geld einfach zu schwach aufgestellt

Das BQ Aquaris M10 (HD) liefert ansonsten noch eine 8-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und ein Modell mit 5 Megapixeln Auflösung auf der Gerätefront. Hinzu kommen Bluetooth, WLAN für mobile Datentransfers in Hotspots sowie ein Akku mit 7.280 mAh Nennladung. All das bewegt sich im Rahmen des Üblichen und kann ebenfalls nicht hervorragen. Für den doch höheren Stückpreis darf man mittlerweile Besseres erwarten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BQ Aquaris M10

Display
Displaygröße 10,1"
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Speicherkapazität 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Akku
Akkukapazität 7280 mAh
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 470 g
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema BQ Aquaris M10 können Sie direkt beim Hersteller unter bq.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kurzer (Test-)Prozess

Android Magazin 2/2016 - Die könnte etwas schneller auslösen, um Wackler zu verhindern. Unser Farbfavorit: natürlich Schokobraun. Der spanische Hersteller BQ bringt mit dem M10 ein 10-Zoll-Tablet der Mittelklasse auf den Markt, das es in zwei Versionen geben wird. Die Standardvariante mit den Specs wie unten und dem Preis wie oben ist mit dem Vierkernprozessor und der HD ready-Auflösung keine Leistungsrakete, aber gut verarbeitet und dank dem mehrfach belegbaren Homebutton gut zu bedienen. …weiterlesen

Die Neuen

Android Magazin 1/2016 - Die Standardvariante (siehe Specs unten) ist mit dem Vierkernprozessor und HD ready-Auflösung keine Leistungsrakete, aber gut verarbeitet und dank dem mehrfach belegbaren Homebutton (man kann auch doppelt antippen oder den Finger länger ablegen) gut zu bedienen. …weiterlesen