• Sehr gut 1,0
  • 3 Tests
  • 1 Meinung
Sehr gut (1,0)
3 Tests
ohne Note
1 Meinung
Typ: Blu-​ray-​Recei­ver, Ste­reo-​Recei­ver
Audiokanäle: 2.0
Bluetooth: Ja
WLAN: Ja
Leistung/Kanal: 88 Watt an 8 Ohm
Anzahl der HDMI-Eingänge: 0
Mehr Daten zum Produkt

Block CVR-200 im Test der Fachmagazine

  • Klangurteil: 91 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Empfehlung: Vielfalt“

    3 Produkte im Test

    „Dieses Aufgebot drückt uns auf die Lunge. Wir bekommen kaum Luft. Nicht nur die populärsten Klangformate lassen sich auslesen, es gibt auch einen Videoausgang für Blu-ray-Scheiben. Diese Kombi verdient einen Ehrenplatz im Wohnzimmer – guter Klang trifft auf inszenierten Sound. Und das alles in Class-A/B. Wir freuen uns und sprechen eine Empfehlung aus.“

    • Erschienen: August 2019
    • Details zum Test

    1,0; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    „... Der CVR-200 lässt sich einfach bedienen, hat ein komfortables Farbdisplay samt Cover-Anzeige und ist dazu auch bestens verarbeitet. Der neue Alleskönner CVR-200 von Audioblock ist eine überaus praktische Empfehlung für das Wohnzimmerkino und bietet erstklassiges Musik- und Filmvergnügen.“

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: enorm flexible Einsatzmöglichkeiten; guter Bedienkomfort dank schickem Display; makellose Verarbeitung; hervorragende Klang- und Bildwiedergabe.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Block CVR-200

  • Audioblock CVR-200 Silber

    All - in - One Blu - Ray - Receiver Farbdisplay CD / Blu - Ray - Player Multiroom / Spotify Netzwerkstreaming 2 x 2 ,...

  • Block CVR-200 Schwarz

    All - in - One Blu - Ray - Receiver Farbdisplay CD | Blu - Ray - Player Multiroom | Spotify Netzwerkstreaming 2 x 2 ,...

  • Audioblock CVR-200 Silber

    All - in - One Blu - Ray - Receiver Farbdisplay CD / Blu - Ray - Player Multiroom / Spotify Netzwerkstreaming 2 x 2 ,...

  • Block CVR-200 Schwarz

    All - in - One Blu - Ray - Receiver Farbdisplay CD | Blu - Ray - Player Multiroom | Spotify Netzwerkstreaming 2 x 2 ,...

  • Audioblock CVR-200 Silber

    All - in - One Blu - Ray - Receiver Farbdisplay CD / Blu - Ray - Player Multiroom / Spotify Netzwerkstreaming 2 x 2 ,...

  • Block CVR-200 Schwarz

    All - in - One Blu - Ray - Receiver Farbdisplay CD | Blu - Ray - Player Multiroom | Spotify Netzwerkstreaming 2 x 2 ,...

  • Block CVR-200 saphirschwarz Kompaktanlage
  • Block CVR-200 diamantsilber Kompaktanlage
  • Block CVR-200 Blu-ray-Klang-Effekt Receiver diamantsilber

    TV & Audio > HiFi & Audio > HiFi Bausteine > HiFi - ReceiverAngebot von Euronics Tonhaus Melodie

  • Audioblock Audioblock CVR-200 - Saphirschwarz
  • Audioblock CVR-200 Silber

    All - in - One Blu - Ray - Receiver Farbdisplay CD / Blu - Ray - Player Multiroom / Spotify Netzwerkstreaming 2 x 2 ,...

Kundenmeinung (1) zu Block CVR-200

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

AudioBlock CVR-200

Zweikanal-Kraftquelle und vielseitiger Medienlieferant

Stärken

  1. klarer, dynamischer Klang bei Film- und Musikwiedergabe
  2. spielt Blu-rays, CDs und DVDs
  3. streamt aus dem Netzwerk
  4. empfängt Digitalradio

Schwächen

  1. keine Surround-Wiedergabe

Der Block CVR-200 erntet Lob im HiFi-Test. Dort offenbart er seine Vielseitigkeit in seiner Funktion als Vollverstärker und Signallieferant der AV-Anlage, heißt: Als Netzwerkspieler greift er auf Musikdienste und Internetradiosender zu, als Tuner auf klare DAB+-Stationen und als Player gibt er CDs, DVDs und Blu-rays wieder – alles auf hohem Niveau, wie der Test bescheinigt. Wer allerdings Surround-Sound möchte, muss sich woanders umsehen. Ansonsten dürfen Sie sich auf sauberen Stereo-Klang mit breiter Bühne, geringen Verzerrungswerten, „Dynamik“ und vielen Klangdetails freuen. Dabei ist unerheblich, ob Musik-Titel oder Filme abgespielt werden. Die „absolut einfache“ Bedienung erfolgt wahlweise über Tasten am Gerät, über eine App oder mithilfe der Fernbedienung. Ein anschauliches Farbdisplay (z.B. Cover-Einblendung bei Musik) rundet das stimmige Gesamtpaket ab.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Block CVR-200

Technik
Typ
  • Stereo-Receiver
  • Blu-ray-Receiver
Audiokanäle 2.0
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW vorhanden
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
DLNA vorhanden
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Verfügbare Musikdienste Spotify
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
HEOS fehlt
Audio
Wiedergabeformate
  • WMA
  • MP3
  • AAC
  • FLAC
  • WAV
Leistung/Kanal 88 Watt an 8 Ohm
Video
HDR10 fehlt
HDR10+ fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
HDCP 2.3 fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready fehlt
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI fehlt
Anzahl der HDMI-Eingänge 0
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono vorhanden
AUX (Front) vorhanden
Mikrofon fehlt
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
MHL fehlt
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR fehlt
RS232 fehlt
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 1
Audio-Rückkanal (eARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) vorhanden
Cinch (Rec) vorhanden
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker fehlt
Subwoofer-Vorverstärker fehlt
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
Video
Composite-Video vorhanden
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger fehlt
IR fehlt
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 43 cm
Tiefe 33 cm
Höhe 12,15 cm
Gewicht 9,8 kg

Weiterführende Informationen zum Thema AudioBlock CVR-200 können Sie direkt beim Hersteller unter audioblock.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Königsklasse

SFT-Magazin 2/2017 - Wer lieber digitale Streaming-Wiedergabe bevorzugt, wird ebenfalls bestens bedient. Dank Ethernet oder WLAN-Empfang, der durch zwei Antennen sehr stabil ausfällt, nimmt der Receiver drahtlosen Kontakt zum Heimnetzwerk auf. Musik lässt sich via Airplay, DLNA, Bluetooth und Spotify Connect streamen. Auch Internetradio-Funktionalität befindet sich mit an Bord. Besonders bei der Software weiß Denon zu beeindrucken, denn die Japaner haben ihr Flaggschiff äußerst zukunftssicher ausgestattet. …weiterlesen

Britischer Purist

audiovision 9/2014 - Der FMJ AVR 380 rundet Arcams AV-Receiver-Trio, zu dem der AVR 450 (Test in 4-2014) und der AVR 750 (Test in 11-2013) gehören, nach unten hin ab. Ein typisches Einstiegsgerät ist der 380er mit seinen 1.900 Euro natürlich nicht, doch Arcam versteht sich auch als Edel-Hersteller, der auf besten Klang, individuelle Optik und hochwertigste Verarbeitung Wert legt. Extras wie Air-Play, Bluetooth und WLAN gehören für die Jungs aus Cambridge nicht in einen AV-Receiver - was zu Punktabzügen führt. …weiterlesen

Oscarreife Vorstellung

Audio Video Foto Bild 4/2013 - Das heißt: Die Kino-Experten in Hollywood d haben die Boxen auf guten Klang geprüft. Wir r auch: Sie klingen überragend ausgewogen, der er zugehörige Subwoofer lässt die Hosenbeine flattern. Testnote KRAFTZENTRALE Onkyo TX-N515 + Panasonic BDP500: Der AV-Receiver liefert reichlich Leistung an die Boxen und ist einfach bedienbar. Per Netzwerk-Anschluss gibt's sogar Internetradio und Spotify. Der edle Blu-ray-Player ergänzt ihn perfekt. Testnote 1,97, um 350 Euro. …weiterlesen

Edle Riesen

video 10/2012 - Reif von der Insel Pioneer hat sich als japanischer Hersteller alter Traditionen der Insel besonnen und versucht damit, seinem ebenso wie der Rivale TX-NR3010 von Onkyo bis zum Rand mit High-Tech vollgestopften SC-L X86 eine Seele einzuhauchen. Das hilft auf jeden Fall dem Autor, seinen Testbericht etwas aufzulockern, und entlockt einem bisweilen ein Schmunzeln: Die "Advanced-Multi-Channel-Stereophonic-Philosophie" soll neue Antworten auf die alte Frage nach dem besten Klangkonzept liefern. …weiterlesen

Volle Kontrolle

audiovision 8/2012 - Alle großen Hersteller wie Denon, Marantz, Onkyo, Yamaha, Pioneer und Sony bieten entsprechende Apps an, und das sowohl für Apple-Produkte (iPhone, iPad) als auch für das konkurrierende Betriebssystem Android. Das Beste: Die Programme sind gratis. 2 Um AV-Receiver die passende App für Ihren zu finden, geben Sie im App-Store von Apple bzw. im Play Store von Android einfach den Gerätehersteller ein, beispielsweise "Denon" oder "Onkyo". …weiterlesen

TV ohne Grenzen

PC Magazin 7/2010 - Kabel Deutschland bietet seit wenigen Wochen ein CI+-Modul an, das NDS-Karten entgegennimmt und nur in Receivern mit CI+-Schnittstelle einwandfrei funktioniert – Sender, die ein Kopierschutzflag mitsenden, bleiben bei CI-1.0-Emfängern schwarz. Sky funktioniert noch nicht über CI+ – entsprechende CI+-CAM sind jedoch angekündigt. Für HD+ gibt es seit wenigen Tagen ein CI+-Modul. …weiterlesen

Der Fast-Alles-Könner

AUDIO TEST 8/2017 - Das All-In-One-HiFi-System von Pioneer fällt zunächst durch seine Größe auf. Mit seinen 43 Zentimetern Breite bei einer Höhe von 10 Zentimetern ist es so groß wie der klassische HiFi-Baustein einer Anlage. Dabei soll der NC-50DAB aber CD- und Netzwerkplayer genauso ersetzen wie DAB- und UKW-Radio. Auch Phono-Vorstufe, Bluetooth-Empfänger und 50-Watt-Verstärker sind integriert. Außerdem ist mit FireConnect das Multiroom-System von Onkyo und Pioneer im Gerät untergebracht. …weiterlesen

Überall fernsehen

SAT+KABEL 7-8/2012 - Im Heimnetzwerk dürften diese Werte kein Problem darstellen, beim Internetzugriff von unterwegs aus möglicherweise schon. Volle Funktionsvielfalt. Das erste positive Zwischenfazit: Der von uns angeschlossene Kabel-Receiver, die HD Box von Unitymedia, ließ sich problemlos und stabil fernsteuern. Der Signalgeber wird 1:1 auf der Benutzeroberf läche abgebildet und gestattet es, ausnahmslos alle Funktionen aus der Ferne zu nutzen. …weiterlesen