Bergamont Vitess N8 Belt Gent (Modell 2018) Test

(Fahrrad mit Riemenantrieb)
Vitess N8 Belt Gent (Modell 2018)  Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Citybike
  • Gewicht: 15,2 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
  • Anzahl der Gänge: 8
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Bergamont Vitess N8 Belt Gent (Modell 2018)

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • 18 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    „Plus: Gepäckträger: ‚SnapIt‘-System; Komfort an Cockpit und Sattel; leise Funktion; alltagstaugliche Ausstattung; Hosenschutz.
    Minus: Bremsleistung vorne.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Bergamont Vitess N8 Belt Gent (Modell 2018)

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Herren
Gewicht 15,2 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 8
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 52 / 56 / 60 cm
Erhältliche Rahmenformen Diamant

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Geschoss in Carbon aktiv Radfahren 4/2008 - Deren Alu-Modell räumte im Mega-Test ´08 Bestnoten ab. Wer auf leichte Tourer/Fitnessbikes steht, ordert es mit Carbonrahmen und preislich abgestufter Ausstattung. Wow, Atemstillstand. Der erste Blick fällt bei diesem Geo sofort auf den Rahmen. Ganz aus Carbon gefertigt, drückt er das Gesamtgewicht trotz Radschützern, Gepäckträger und im Alltag praktischem Pedal auf federleichte 10,2 Kilo! Auch glänzt er durch schöne Details wie innen verlegte Züge. Aufgeräumtes Styling, so soll es sein. …weiterlesen


Raus und rauf bikesport E-MTB 1-2/2013 (Januar/Februar) - Auf fast jeder Tour sind wir seit einem Monat "eingewassert" worden, wie der Tiroler sagt. Ich bin gespannt ob, es diesmal reicht. Gemütlich kurble ich die knapp 800 Höhenmeter zur Spörralm hoch, mit einem Auge auf das Wetter schielend. Bei der Alm ist der Forstweg zu Ende, ich schultere das Bike und wandere auf dem Trail zum Schröflkogel. Nach einer halben Stunde komme ich in die baumfreie Zone - bei einem Fels lugt neugierig eine Gämse ums Eck. …weiterlesen


Race bikesport E-MTB 7-8/2009 - Und Kinderbetreuung. Und Hochseil-Artistik. Und überhaupt sehr viel Leben auf dem Expo-Gelände. Heubach ist unvergleichlich BDR-Mountainbike-Koordinator Georg Schmitz ist vom »Bike the Rock« überzeugt. »Heubach ist unvergleichlich. Aus der Sicht der Zuschauer, der nichts mit dem Radsport zu tun hat, ist das ein toller Einblick in verschiedene Disziplinen. Kompliment an den Veranstalter. Aus Athletensicht muss man die Enge eben in Kauf nehmen. …weiterlesen


Reif fürs Gelände aktiv Radfahren 1-2/2016 - Etwas weniger gefällt uns der Lenker-Drehgriff für die dreifache Gabeleinstellung. Ein Hebel wäre intuitiver zu bedienen. An die schwarz-weiße Optik des Bulls Copperhead 3 sind wir über die Jahre schon gewöhnt. Die Variante RS ist der "Große Bruder" und fällt auch dadurch auf, dass die Züge sauber nach innen verlegt sind. So wird erst der Blick frei auf den neuen, noch seitensteiferen Rahmen mit geschmeidigen Übergängen. …weiterlesen