Bergamont E-Line C-XT Nyon Lady (Modell 2015) Test

(E-Trekkingrad)
  • Gut (1,6)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad, E-Bike
  • Gewicht: 22,7 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Bergamont E-Line C-XT Nyon Lady (Modell 2015)

  • Ausgabe: 3/2015
    Erschienen: 07/2015
    Seiten: 2
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Hervorragendes Tourenrad mit Bosch-Antrieb in ‚Performance‘-Version mit Navi-Display. Dass dem Gepäckträger eine Packtaschenleiste fehlt, stört nur Langstreckenfahrer. Die Gesamtharmonie des Rades ist mehr als überzeugend. Starkes Lob, sehr gut gemacht, Fahrspaß garantiert auf jedem Meter!“

  • Ausgabe: 1/2015
    Erschienen: 03/2015
    Produkt: Platz 1 von 8

    Note:1,6

    „Testsieger Tourenräder“

    „... Das Bergamont setzt die Kraft von Fahrer und Motor gut in Vortrieb um. Trotz schmaler Bereifung fährt es sich komfortabel - dank toller Federgabel, ausgewogener Rahmengeometrie und entspannter Sitzposition. Mit und ohne Packtaschen auf dem Gepäckträger verhält sich das Rad tadellos. ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Bergamont E-Line C-XT Nyon Lady (Modell 2015)

Akkuleistung 400Wh
Anzahl der Gänge 30
Ausstattung Fahrradständer, Klingel, Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech
Bremsentyp Scheibenbremse
Erhältliche Rahmenformen Trapez
Erhältliche Rahmengrößen 44 / 48 / 52 / 56 cm
Felgengröße 28 Zoll
Geeignet für Damen
Gewicht 22,7 kg
Modelljahr 2015
Motor-Typ Mittel-Motor
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Schaltung Kettenschaltung
Typ E-Bike, Trekkingrad

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Paradestück ElektroRad 3/2015 - Daumen hoch auch bei der Wahl der hochwertigen Laufräder - für Stabilität, gegen Achter. Schieben an steilen Anstiegen ist dank Schiebehilfe spielend leicht. Das "Nyon"-Display ist relativ groß. Damit es beim Fahren nicht ablenkt, nutzten wir Pausen zur Orientierung. Und hatten Spaß nach etwas Übung - auch dank des Joysticks - beim Klicken durch sein Menü. Beim Aufsitzen fällt auf: Die Sitzposition ist erstklassig. Was sich auch bei längeren Ausfahrten in Fahrfreude auswirkt. …weiterlesen