Bergamont E-Horizon 7.0 Wave (Modell 2019) Test

(Fahrrad)
E-Horizon 7.0 Wave (Modell 2019) Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
  • 02/2019
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad, E-Bike
  • Gewicht: 24,7 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Bergamont E-Horizon 7.0 Wave (Modell 2019)

  • Ausgabe: 1/2019
    Erschienen: 02/2019
    6 Produkte im Test
    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Stärken: Gewicht ausgeglichen verteilt; Rahmendesign; präzise manövrierbar; Bereifung für City und Feldwege gleichermaßen geeignet; sehr tiefer Einstieg.
    Schwächen: straffe Gabelfederung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Bergamont E-Horizon 7.0 Wave (Modell 2019)

Akkuleistung 400 / 500 (Test-Akku)Wh
Anzahl der Gänge 1 x 9
Ausstattung Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech, Fahrradständer
Bremsentyp Scheibenbremse
Erhältliche Rahmenformen Tiefeinsteiger
Erhältliche Rahmengrößen 48 / 52 / 56 cm
Federung Vorne
Felgengröße 28 Zoll
Geeignet für Damen
Gewicht 24,7 kg
Modelljahr 2019
Motor-Typ Mittel-Motor
Motorleistung 250 W
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Deore
Schaltung Kettenschaltung
Sitz des Akkus Sitzrohr
Typ E-Bike, Trekkingrad
Zulässiges Gesamtgewicht 116 kg

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Road Movie aktiv Radfahren Spezial Schönes Wochenende (2/2010) - Das Zelt bietet Platz für zwei Personen, die kleine Apsis reicht für zwei Rucksäcke. Das Ultralight I wäre zwar knapp 400 Gramm leichter, dafür aber auch um 15 Zentimeter schmäler. Auch die Isomatten hatten verpackt etwa das gleiche Maß. Die Adventure Ultralight bietet außerdem noch genügend Komfort für ausgemergelte Bikerücken. Auch wenn die Ende-Juni-Nächte nicht gerade kühl waren, kamen wir in den Schlafsackmodellen Kiowa 300 UL beziehungsweise Navajo 250 nicht ins Schwitzen. …weiterlesen


Einstieg in die Mittelklasse RennRad 7-8/2009 - Wir finden das besser als moderne aber schlechte Reifen. Der Rahmen ist dreifach konifiziert, fünf Jahre Garantie zeugen von Vertrauen der Axus-Macher in ihr Produkt. Das Rad ist recht steif und flattert nicht, die Kraft wird gut übertragen, dafür bietet es wenig Komfort. Man kann eben nicht alles haben. Wer einfach flott klettern will, wird sich daran kaum stören. Als einziger Kandidat hat das Axus eine Campagnolo Veloce Ausstattung. Funktioniert auch, die Bremsen sind aber etwas schwach. …weiterlesen