• Gut 1,8
  • 0 Tests
  • 123 Meinungen
keine Tests
Testalarm
Gut (1,8)
123 Meinungen
Native Auf­lö­sung: UHD (3840 x 2160)
Hel­lig­keit: 3000 ANSI Lumen
Licht­quelle: Lampe
Tech­no­lo­gie: DLP
Fea­tu­res: HDR, Key­stone-​Kor­rek­tur, Laut­spre­cher, 3D-​ready
Schnitt­stel­len: RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, USB, Audio-​Aus­gang, Kom­po­nen­ten-​Ein­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

TK800M

Über­zeu­gen­des Bild mit klei­nen Ein­schrän­kun­gen

Stärken
  1. 4K-Auflösung dank e-Shift
  2. viele verschiedene Anschlüsse
  3. gute Helligkeit
Schwächen
  1. kein Media-Player integriert
  2. kleiner Mono-Lautsprecher

Dass nur einer der zwei HDMI-Eingänge 4K unterstützt, mindert die Funktion des Beamer keineswegs. Er erzeugt zwar die 8 Millionen Pixel einer 4K-Auflösung, benutzt als Grundlage aber nur Bilder in Full-HD. Dennoch ist das Ergebnis ein deutlich volleres Bild, als es ein Full-HD-Projektor erzeugen könnte. Die Lampe mit 3.000 Lumen reicht aus, um auch ohne Abdunklung gut erkennbar eine Leinwand auszufüllen, sofern sie nicht deutlich über 2 Meter breit wird. Die Funktionen beschränken sich auf die Geräte, die über analoge oder digitale Eingänge angeschlossen werden. Einen Media-Player oder Netzwerkzugang gibt es nicht. Auch der einzelne Lautsprecher dürfte kaum genügen, wenn eine Sportveranstaltung oder ein Film gezeigt werden sollen.

zu BenQ TK800M

  • BenQ TK800M DLP Projektor (4K UHD, HDR, 96% Rec.
  • BenQ »TK800M« Beamer (3000 lm, 10000:1, 3840 x 2160 px)
  • BenQ Beamer TK800M DLP Helligkeit: 3000lm 3840 x 2160 UHD Weiß, Blau
  • BenQ Beamer TK800M DLP Helligkeit: 3000lm 3840 x 2160 UHD Weiß, Blau
  • BenQ TK800M (4K, 3000lm, UHP, 33dB)
  • BenQ TK800M
  • BenQ Projektoren TK800M - DLP projector - zoom lens - 3D - 3840 x 2160 -
  • BenQ TK800M - DLP-Projektor - 3D - 3000 ANSI-Lumen - 3840 x 2160 - 16:9
  • BenQ TK800M, DLP-Beamer weiß/blau, UltraHD/4K, 3000 ANSI-Lumen,
  • BenQ TK800M - DLP-Projektor - 3D - 3000 ANSI-Lumen - 3840 x 2160 - 16:9 - 4K -

Kundenmeinungen (123) zu BenQ TK800M

4,2 Sterne

123 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
73 (59%)
4 Sterne
27 (22%)
3 Sterne
11 (9%)
2 Sterne
2 (2%)
1 Stern
11 (9%)

4,2 Sterne

123 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu BenQ TK800M

Native Auflösung UHD (3840 x 2160)
Helligkeit 3000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Lautsprecher
  • HDR
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • HDMI-Eingang
  • Komponenten-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • USB
  • 12 Volt-Trigger
  • RS-232C
Bildverhältnis 16:9
HD-Fähigkeit Ultra HD
Gewicht 4200 g
Kontrastverhältnis 10000:1
Lebensdauer Glühlampe 4000 h
Betriebsgeräusch 33 dB
Abmessungen / B x T x H 353 x 272 x 135 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 9H.JLA77.13E
Weitere Produktinformationen: Features: HDR10, HLG, HDCP 2.2

Weiterführende Informationen zum Thema BenQ TK800M können Sie direkt beim Hersteller unter benq.eu finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mehr Licht, bitte

AUDIO 9/2004 - Sogar ein 5.1-Kanal-Aktivlautsprecher-Set findet am Anschlussfeld des KXD-1000 Kontakt. Die mitgelieferten Stereo-Boxen muss man dort freilich nicht einstecken – sie bekommen ihre Signale per Funk. So eng die einzelnen Komponenten des Kindermann-Ensembles zusammenwohnen – eine richtige Einheit bilden sie nicht. Warum ist das Bildformat sowohl im spröden DVD-Playerals auch im Projektor-Menü einstellbar? …weiterlesen

Die 10 Gebote des Beamerkaufs

Beamer 4/2007 - Objektiv 7. Gebot: Wählen Sie einen Projektor, dessen Objektiv-Brennweite perfekt zu der für Sie idealen Leinwand passt. Die meisten Projektoren sind mit Zoom-Objektiven ausgestattet, die eine bestimmte, frei justierbare Bildgröße erlauben und Ihnen somit bei der Installation ein wenig Spiel in puncto Projektionsabstand geben. Je höher die Brennweite ist, desto weiter kann der Projektor von der Leinwand entfernt aufgestellt beziehungsweise aufgehängt werden. …weiterlesen

Im Strudel der Formate

schmalfilm 5/2005 - 1984, nach der Fertigung von über 200.000 Filmkameras, kam die Firma in Schwierigkeiten. 1985 wurde Jean Ferras Firmenchef und der Laden nannte sich nun Beaulieu Industrie. Beschäftigt waren nur noch acht Techniker unter der Leitung von Jean Ferras, die inzwischen von Romorantin in das ca. 30 km südlicher gelegene Chartre umgezogen waren. 2000 übergab Ferras die Firma, die sich dann „Beaulieu Images“ nannte, an Denis Belloy, der die Kamera- und Projektorenfertigung 2002 einstellte. …weiterlesen