Becker mamba.4 LMU plus Test

(Motorrad-Navigationsgerät)
Gut
1,8
11 Tests
86 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 4,3 Zoll
  • Kostenlose Kartenupdates: Ja
  • Live-Verkehrsinfos integriert: Nein
  • Stauwarnung: Nein
  • Breite: 13 cm
  • Höhe: 9,22 cm
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (11) mit der Durchschnittsnote Gut (1,8)

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2016
    Produkt: Platz 4 von 5
    Seiten: 6

    „gut“ (415 von 500 Punkten)

    „Das Becker begeistert mit seiner tollen Benutzeroberfläche und satter Ausstattung. Die fehlende Stauumfahrung kostet aber massig Punkte.“

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 05/2016
    Seiten: 2
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „Wie ausnahmslos alle Navis ist auch das Becker Mamba zwar eine gute Hilfe beim Navigieren und hat seine Stärken, von Perfektion ist es aber weit entfernt. Ausführliche Beratung im Fachhandel über Vor- und Nachteile unterschiedlicher Navigationssysteme kann vor dem Kauf also hilfreich sein.“

  • Ausgabe: 11
    Erschienen: 10/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Die Fixierung am Töff ist dank der weit verbreiteten RAM-Halterung sehr einfach, genauso wie die wegen relativ bescheidener Akkulaufzeit zwingend erforderliche Verkabelung ... Das Display ist schön gross, gut ablesbar und mit Handschuhen gut zu bedienen - die Darstellung der laufenden Route gefällt. Die Menüführung ist einfach. Besonders positiv aufgefallen sind motorradspezifische Points of Interest (POI) ...“

  • Ausgabe: 18
    Erschienen: 08/2015
    Produkt: Platz 1 von 5

    „gut“

    „Das jüngste Motorradnavi im Test funktioniert prima und ist klasse ausgestattet. Aber das Becker mamba.4 ist kein Preiskracher und tut sich schwer gegen gleich gut navigierende ... Mitbewerber. ...“

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2015
    3 Produkte im Test
    Seiten: 4

    ohne Endnote

    Das Magazin „Motorrad News“ hat das Becker Mamba 4 mit zwei weiteren Navigationssystemen für Motorräder verglichen. Einander gegenübergestellt wurden dabei Hardware, Software, Kartenmaterial und Routenplanung. Für dieses elektronische Navigationsgerät findet die Redaktion durchaus lobende Worte. Sie preist neben der einfachen Menüführung vor allem die schnelle, präzise Routenberechnung und Adresssuche mit geringer Fehlerquote. Zudem schätzt sie die umfangreichen Routingmöglichkeiten und den handschuhgeeigneten, extrahellen Touchscreen des Geräts. Weiterer Pluspunkt aus der Sicht des Magazins ist der wechselbare Akku für kontinuierlichen Einsatz.

    Weniger angetan ist die Zeitschrift von der massiven Navi-Halterung am Motorrad. Kritik erhält auch die Tatsache, dass PC-Routing nur mit Fremdsoftware und außerdem nur online möglich ist. Der fehlende Verkehrsfunk und die nicht vorhandene Telefonfunktion sind Merkmale des Beckers, welche der Redaktion eher negativ auffallen.

  • Ausgabe: 4
    Erschienen: 06/2016
    2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Empfehlung“

    Ausstattung und Verarbeitung: 5 von 5 Sternen;
    Preis-Leistungs-Verhältnis: 4 von 5 Sternen;
    Nutzwert für Alltag und Reise: 5 von 5 Sternen.

  • Ausgabe: 3
    Erschienen: 02/2016
    7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Für Einsteiger ist Beckers mamba.4 eine prima Wahl. Einfache Zielführung und kleine Tourenplanungen gehen gut von der Hand. Navi-Profis vermissen hingegen Möglichkeiten zur Kartenerweiterung und Planung.“

  • Ausgabe: 1
    Erschienen: 02/2016
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: Aufwendige Halterung; Berechnung von Alternativrouten ... RouteMove: Gutes Planungs-Feature, das aber an der Auflösung und an der Hardware scheitert; Gute Auswahlmöglichkeiten für angezeigte POIs; Skip-Waypoint-Funktion ...
    Minus: Wichtige Navigationselemente (Buttons) auf der falschen Geräte-/Bildschirmseite; Blitzer-Abo kostenpflichtig; Hardwaretasten schlecht mit Handschuhen zu ertasten ...“

  • Ausgabe: 2
    Erschienen: 01/2016
    7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: einfache Zielnavigation; gute Ausstattung (plus-Version); Display gut ablesbar.
    Minus: Karten nicht erweiterbar; keine Software zum Planen; teilweise langsame Berechnung.“

  • Vergleichstest
    Erschienen: 09/2015
    3 Produkte im Test

    ohne Endnote

  • Ausgabe: 5
    Erschienen: 04/2015
    Mehr Details

    ohne Endnote

    „... nach IP57-Standard staub- und wasserdicht. ... Das Display ist mit 4,3 Zoll ausreichend groß, auch bei Sonnenlicht gut ablesbar und mit Handschuhen insgesamt gut zu bedienen. ... Insgesamt bietet Becker mit dem ‚mamba.4‘ ein solides Gerät, das sich in seinem Preissegment gegen die starke Konkurrenz von Garmins Zumo 390 und den ebenfalls für April angekündigten neuen TomTom Rider 400 wird behaupten müssen.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Becker mamba.4 LMU plus

  • Becker mamba.4 LMU plus Motorrad-Navigationsgerät (Blendfreies 10,9 cm (4,

    Becker mamba. 4 Plus, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

Hilfreichste Meinungen (86) von Nutzern bewertet

Unsere Bewertung aus Tests und Meinungen

Gute Routenführung am Gerät mit variantenreichen Optionen, leider keine Verkehrsinfos

Stärken

  1. intuitive Routenplanung direkt am Navi
  2. zuverlässige Zielführung von A nach B
  3. variantenreiche Routen- und Streckenoptionen

Schwächen

  1. mangels TMC weder Verkehrsinfos noch Stauumfahrungen
  2. am PC geplante und importierte Routen kaum änderbar
  3. Verkabelung etwas hakelig

Navigation

Das gesamte Routing mit unkomplizierter Streckenplanung direkt am Gerät selber ist eine Stärke des mamba. Dazu ist die Zielführung weitgehend fehlerfrei. Wegepunkte bei Touren können per Skip übersprungen werden. Leider können am PC geplante und importierte Routen am Navi später nicht mehr geändert werden, das ist schade.

Dem Fahrer werden viele flexible Routenoptionen angeboten. Und auch im Auto, als Fahrradfahrer oder Fußgänger ist es nutzbar. Kurvenreiche Strecken für Dein Motorrad kannst Du in drei verschiedenen Stufen berechnen lassen. Ganz perfekt funktioniert das nicht immer: Vereinzelt können sich für Motorräder ungeeignete Passagen einschleichen.

Zwar sind in den installierten Karten Favoritenziele, etwa Tankstellen, vorinstalliert. Völlig verzichten musst Du indes auf Verkehrsinformationen. Weder TMC-Empfang noch Smart-Funktionen sind vorhanden. Das ist ein echtes Manko, erst recht in dieser Preisklasse.

Ausstattung

Assistenzfunktionen

Das Navi bietet einige wirklich hilfreicher Fahrhilfen wie beispielsweise den Fahrspurassistenten und gute Darstellungen von Kreuzungen einschließlich eines Auto-Zooms beim Abbiegen. Lob erntet auch der Geschwindigkeitswarner. Der orientiert sich aber immer nur an den in den Kartensätzen hinterlegten Tempolimits.

Anschlüsse

Das Gerät besitzt zwar neben Micro-USB auch eine Bluetooth-Schnittstelle, etwa für die Koppelung eines Headsets und auch eines Smartphones hat. Smart-Funktionen fehlen aber völlig. Die Verkabelung am Motorrad gilt unter Anwendern zudem als machbar, aber ziemlich hakelig.

Software

Die Karten- und Softwareupdates gibt es kostenlos, wenn Du Dich binnen 30 Tagen nach Gerätekauf dafür registrierst. Die Bedienung gilt allgemein als unkompliziert. Vor allem die bequeme Adresseingabe durch große Schaltflächen wird hervorgehoben. Das Importieren von am PC geplanten Routen kritisieren manche Anwender als "etwas fummelig".

Nutzerfreundlichkeit

Display

Der Touchscreen mit seinen 4,3 Zoll bekommt viele gute Noten sowohl bei Testern als auch bei Nutzern. Und das auch für die Bedienung mit Handschuhen und selbst bei Nässe. Es ist hell und gut abzulesen. Nur bei Sonneneinstrahlung treten je nach Blickwinkel spiegelnde Reflexionen auf. Das ist leider eine unzeitgemäße Schwäche vieler Navis.

Sprachausgabe & Sprachsteuerung

Die Sprachansagen sind an sich gut verständlich. Ein integrierter Lautsprecher ist gut für den Einsatz im Auto. Einige Anwender kritisieren hingegen teilweise zu viele Ansagen. Bei kurz aufeinanderfolgenden Fahrmanövern kommen die dann nicht mehr immer rechtzeitig beim Fahrer an. Eine Sprachsteuerung besitzt das Gerät nicht.

Speicher

Der interne Speicher bewegt sich mit seinen 8 GB im Mittelfeld heutiger Navigationsgeräte. Systemsoftware und Kartensätze beanspruchen davon eine ganze Menge. Für eigene Routen oder andere zusätzliche Dateien gibt es daher den Kartenslot für zusätzliche microSD-Speicherkarten.

Das Becker mamba.4 LMU plus wurde zuletzt von Werner am überarbeitet.

Datenblatt zu Becker mamba.4 LMU plus

Gerätetechnik
Displaygröße 4,3 Zoll
Gerätegröße
Breite 13 cm
Höhe 9,22 cm
Tiefe 2,9 cm
Größe interner Speicher 8 GB
Steckplatz (Micro-)SD-Karte vorhanden
Streckenauswahl
Auto vorhanden
Motorrad vorhanden
Fahrrad vorhanden
Fußgänger vorhanden
Schnellste Route vorhanden
Kürzeste Route vorhanden
Eco-Route vorhanden
Vermeiden bestimmter Strecken
Autobahnen vermeiden vorhanden
Fähren vermeiden vorhanden
Mautstraßen vermeiden vorhanden
Unbefestigte Straßen vermeiden vorhanden
Kartensatz und Software
Kartensatz Gesamteuropa vorhanden
Kostenlose Kartenupdates vorhanden
Spracherkennung fehlt
Sprachansage Route vorhanden
Anschlüsse
Micro-USB vorhanden
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
GSM fehlt
Audio-Ausgang vorhanden
Andere externe Geräte
Rückfahrkamera fehlt
Verkehrsinformationen
TMC fehlt
TMC Pro fehlt
Live-Verkehrsinfos integriert fehlt
Live-Verkehrsinfos per Smartphone fehlt
Zusatzinformationen
Stauwarnung fehlt
Umfahrungsvorschläge fehlt
Ankunftszeit vorhanden
Restfahrzeit vorhanden
Geschwindigkeitsbegrenzungen vorhanden
Baustellen fehlt
Assistenzfunktionen
Fahrspurassistent vorhanden
Kreuzungsansicht vorhanden
Geschwindigkeitswarner vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 200028

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kurvenräuber connect 10/2016 - Dank schnellem Bedientempo sind Eingaben flott erledigt, auch mit Handschuhen lässt sich das Navi ausgezeichnet steuern. Sogar mit einer echten Reiseführerfunktion kann das Mamba.4 LMU Plus aufwarten. Richtig viele Punkte lässt das Becker jedoch im Kapitel "dynamische Routenführung" liegen, denn weder TMC wie bei Blaupunkt noch eine GSM-Anbindung wie beim großen Garmin und beim Tomtom beherrscht das Mamba.4 LMU Plus - somit fehlt eine aktive Stauumfahrung. …weiterlesen


Produktbeschreibung

Becker mamba.4 LMU plus

Unterschiede der mamba.4-Geräte:
mamba.4 LMU plus: Kartensatz Gesamteuropa, Marco Polo Travel Guide, ADAC Camping- und Stellplatzführer, PKW-Halterung, Schutztasche
mamba.4 CE LMU: Kartensatz Mitteleuropa