Suave Urban Damen (Modell 2020) Produktbild
  • Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 15,9 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Batavus Suave Urban Damen (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 1-2/2020
    • Erschienen: 12/2019
    • 7 Produkte im Test

    Dieses Heft ist bis zum am Kiosk erhältlich.

    Vorteile: sportlicher Fahrcharakter; leicht manövrierbar, sehr wendig; Bereifung mit geringem Rollwiderstand; komfortabler Sattel.
    Nachteile: Pedale können beim Rückwärtsschieben mit Ständer aneinandergeraten, sofern ausgeklappt; Aufnahme für Flaschenhalter fehlt. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Batavus Suave Urban Damen (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 15,9 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 130 kg
Modelljahr 2020
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Lichtsensor fehlt
Scheinwerferhelligkeit 40 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Citizen 42 mm
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 10
Schaltwerk Shimano Deore
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 53 / 57 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Batavus Suave Urban Damen (Modell 2020) können Sie direkt beim Hersteller unter batavus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Neue Kombi Nation

ElektroRad 4/2015 - Mittig im Rahmen (mit Platz für Flaschenhalter) sitzt ein etwas pummelig wirkender 558 Wh-Akku, der uns in Stufe 3 (von 5) Reichweiten von über 80 Kilometer garantierte. Die Scheibenbremsen werden angesteuert mit uns zu kurzen Bremsgriffen (nicht handschuhtauglich, Pinion Zug-Abgänge ungünstig im Weg). Für Komfort sorgen Parallelogramm-Sattelstütze und der ergonomische Lenker. Gewöhnungsbedürftig: schwankende Reichweitenangabe. Auf dem Phenol sitzt man tourentauglich. …weiterlesen

Moderne Langstreckler

RADtouren 6/2014 - Sie lassen aber bei Nässe nach und kommen in Sachen Bremsleistung bei Scheibenbremsen nicht mit. Aber dafür spart man Gewicht. "Langstreckenfahrer, die schnell vorankommen wollen, aber mit mehr Gepäck fahren", so umschreibt Stephanie Römer von Tout Terrain die Zielgruppe des 5th-Avenue GT. Das "GT" steht dabei für Gran Turismo, ist eines von drei Randonneur-Modellen im Portfolio des Freiburger Reiseradspezialisten und zugleich einer der stabilsten Randonneure im Testfeld. …weiterlesen

Vom Flachland bis über die Alpen

Fahrrad News 3/2014 - So klettert man deutlich entspannter bzw. ohne zu wippen. Die Kettenführung an der Kurbel scheint uns für den Toureneinsatz übertrieben, doch hat sie uns nicht weiter gestört und auch keine hörbaren Geräusche von sich gegeben. DRÖSSIGER XMA 650B 3 Mit einem klugen Ausstattungsmix bekommt man beim XMA 650b 3 alles, was man braucht, und das für unter 2.000 Euro. Das Bike Gleich mal vorweg: Die Macher haben sich bei der Zusammenstellung des XMA 650b 3 viele Gedanken gemacht. …weiterlesen

Goldene Mitte

Procycling 4/2014 - Das ist dann aber auch schon alles, was am 4.000-Euro-Cube nicht gefällt - was das Verhältnis von Preis und Leistung angeht, ist hier kaum eine Steigerung möglich. Fondriest TF2 1.0 Italiener ohne Schnörkel Vom limettengrünen Legnano-Stahlrad, auf dem Maurizio Fondriest 1988 Weltmeister wurde, ist das TF2 wirklich mehr als ein Vierteljahrhundert entfernt. …weiterlesen

Charmeoffensive

aktiv Radfahren 5/2014 - Eine mit Gewicht gefüllte Gepäcktasche am Gepäckträger hinderte leider etwas beim Treten an der Ferse. Hier muss die passende Gepäcktasche mit Fußfreiheit vorher ausprobiert werden. Bergauf fährt das Raleigh dank 8-Gang-Nabenschaltung mühelos. Klasse sind auch die Maguras mit sehr kurzer Verzögerung. Stevens Courier SL Forma Flinker Stadtflitzer Das die Fahrradentwickler bei Stevens im Grunde ihres Herzens Sportler sind, merkt man dem Courier SL Forma einfach an. …weiterlesen

Vom Kleinen ins Große

bikesport E-MTB 11-12/2013 (November/Dezember) - Andy wird Katrin heute die Grundlagen des Bikens beibringen. Seine Motivation ist "Spaß haben und ein dickes High Five am Ende". Ganz persönlich Für Andy ist es wichtig, dass jede Bikerin ihren eigenen Zugang zum Sport findet. "Erzähl mir was von dir, wo du herkommst", fordert er Katrin auf. Herkommen tut Katrin vom Snowboard und zuletzt aus einer Babypause. "Die habe ich sehr genossen", sagt sie und attestiert sich schwache Beine. …weiterlesen

Ein alter Bekannter

Procycling 6/2013 - Die Fahreigenschaften hingegen waren bombastisch, die Steifigkeit in allen Bereichen sensationell, und wenn man einen Rahmen auch deshalb kaufen möchte, weil er einem renntauglich erscheint, dann ist man beim Meson goldrichtig. Durch die ziemlich leichten Laufräder ließ sich mein Gefährt sehr gut beschleunigen, und das mit den Carbon-Felgen für Schlauchreifen einhergehende Wummern beim Fahren im Wiegetritt war allgegenwärtig. …weiterlesen

Frühlingserwachen

aktiv Radfahren 4/2013 (April) - Der sportliche Sattel passt zu den Fahreigenschaften, dabei ist er auch auf Langstrecken bequem. Der Scheinwerfer ist für ein sportliches Rad dieser Klasse aber nicht gut genug. Rose multiStreet 3 Leicht-Athlet Mit dem Multistreet setzt Rose den preislichen Höhepunkt im Test. Mit den Vorteilen des Direktvertriebs sind die Voraussetzungen sehr gut für ein technisch ausgereiftes und hochwertiges Rad. …weiterlesen

650B-ilderbuchbikes

bikesport E-MTB 1-2/2013 (Januar/Februar) - Das Fahrwerk harmoniert sehr gut - und auch sonst passt an diesem Rad alles. Meine Wunschliste: Variostütze und eine Zweifachkurbel mit Kettenführung. Scott Genius 720 Der 26-Zoll-Terminator Scott war eine der ersten Firmen, die das Thema 650B neu aufgriffen. Unvergessen ist der Start von Nino Schurter bei einem Cross Country-Weltcup auf einem der Prototypen mit 27,5 Zoll Laufradgröße. Ob das neue Modell Genius 720 von denen profitiert, haben wir getestet. …weiterlesen

Speichen-Speedster

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Im Vergleich zum Vorgängermodell 2011 verzögert das Disc-Modell mit Scheibenbremsen anstatt V-Brakes und die bisher verwendete Carbongabel weicht einer Alugabel. Wurde beim früheren Modell die komplette Ultegragruppe montiert, treibt das aktuelle Modell ein FSA Tretlager an. Der Preis wurde auf unter 1000,-Euro gesenkt, dafür erhält man ein Tiptop-Rad mit leichtem Alu-Rahmen und bewährt guter Shimano Ausstattung. …weiterlesen

Traumfänger

bikesport E-MTB 10/2010 - Lediglich bei Nässe gibt es Abstriche. Bergauf ist die Gabel per Launch-Control absenkbar. Das nicht ganz niedrige Gewicht verlangt einen Fahrer mit genügend Power. Bergab und im Trail läuft das Bike mit den traktionsstarken und pannensicheren Reifen, plüschigen 150 Millimetern Federweg, dem angenehmen Cockpit sowie der Variostütze umso besser. Das Summitrider Enduro ist ein Hardtail mit gefälliger Optik, hohem Spaßfaktor, viel Fahrsicherheit und stabilen, edlen Teilen zu einem fairen Preis. …weiterlesen

Burners Erbe

bikesport E-MTB 6/2008 - Da Turner Bikes bekannt dafür sind, länger zu halten als die meisten anderen Marken, verstehen unsere Kunden, dass ihnen ein Bike von uns auf die Jahre gerechnet eigentlich Geld spart. Auch wenn es anfangs teurer ist. Ich wäre froh, sagen zu können, dass nur analytische Gründe zum Kauf eines Turners führen. In Wahrheit ist es aber oft so, dass viele unserer Kunden Freunde haben, die Turner Bikes fahren, und so von diesen überzeugt werden. …weiterlesen

Radfahren macht Spass!

aktiv Radfahren RadKatalog 2008 - An Mountainbikes findet sich die größte Vielfalt von Komponentengruppen. Sowohl Shimano als auch SRAM bieten von High-End- bis Günstig-MTB das komplette Qualitäts- und damit auch Preisspektrum an. Lassen Sie sich hier ausführlich beraten und definieren Sie Ihre Ansprüche an das Rad. Auch die günstigen Räder funktionieren meist erstaunlich gut, bereiten ihren Besitzern jedoch meist nicht sehr lange großen Fahrspaß. 27 Gänge sind der Mittel- bzw. Oberklasse vorbehalten. …weiterlesen

Fränkische Schweiz - Trail-Abenteuer zwischen Höhlen, Ruinen und Bierkellern

World of MTB 6/2012 - Auch wir zogen an den Wochenenden lieber in die Alpen, statt mal einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Doch durch einen glücklichen Zufall wurden wir am Anfang des letzten Jahres von Freunden einer Bike-Gruppe in die Fränkische Schweiz eingeführt. Von Studenten bis hin zu Selbstständigen war hier alles dabei, die meisten schon immer dort wohnhaft und für Außenstehende dialekttechnisch kaum zu verstehen. …weiterlesen

Wo die Maya Fussball spielten

velojournal 1/2013 - Er fährt zwischen Los Mochis und Chihuahua über das Gebirge. Landschaftlich ist das eine der grössten Attraktionen des Landes, zumal der Zug mitten durch die Barranca del Cobre fährt. Verglichen mit dem Grand Canyon, dem berühmten Cousin in den USA, sind hier die Täler tiefer, die Gesamtfläche ist viermal grösser. Die Barranca gilt damit als weltweit grösster Canyon. …weiterlesen