• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 18,4 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 7
Mehr Daten zum Produkt

Batavus Escala Tiefeinsteiger (Modell 2018) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Preis-Leistung“

    18 Produkte im Test

    „Plus: Erstklassige Fahr-Performance; dreifache Bremsanlage; tolle Optik, innovative Details, Komfort-Reserven, Ergonomie.
    Minus: Standlicht vorn und hinten funktionieren nicht (Testrad).“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Batavus Escala Tiefeinsteiger (Modell 2018)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
  • Gefederte Sattelstütze
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 18,4 kg
Modelljahr 2018
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 7
Schaltgruppe Shimano Nexus 7
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Batavus Escala Tiefeinsteiger (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter batavus.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Chillen auf dem Cruiser

CYCLE 3/2015 - Das ist angesichts eines 2-Speed-Kickshift-Antriebs und einer Übersetzung von 24 : 36 unmöglich. Vom Feeling her finden Fatbike und Cruiser so aber doch noch ganz gut zusammen. Auch das Hudson ist ein schöner Ansatz: Von der abgeknickten Lenkerform über die Tankattrappe, der Rahmengeometrie bis hin zu den Schutzblechen hat man sich mit diesem Modell die Indian-Motorräder der 1920er Jahre zum Vorbild genommen. Eigentlich ist das Fahrrad ein hübscher Blickfang. …weiterlesen

Auf der Überholspur

aktiv Radfahren 7-8/2014 - Denn vermutlich hätte die immer noch junge Marke aus Dresden nicht die finanziellen Mittel gehabt. Aber die Radfahrer, die sich täglich auf den Sattel schwingen, sei es auf dem Weg zur Arbeit oder beim Sport, die hat auch das kleine Team von Veloheld im Sinn und Blick, wenn es seine Modelle entwickelt. Selbst absolut radbegeistert wissen die drei Dresdener dabei, welche Sprache sie sprechen müssen. Und schließlich hat die Liebe zum Rad die damaligen Studenten 2007 zusammengebracht. …weiterlesen

Mit Leichtigkeit

aktiv Radfahren 7-8/2012 (Juli/August) - Er passt in Form und Polster irgendwie nicht ans Rad. Beim Gewicht steht das Helios am oberen Ende der Skala. Trotzdem lässt es sich willig beschleunigen. Obwohl der Lenkwinkel eher etwas steiler ist, fährt sich das Rad ausgewogen und ausgeglichen. Die 3 x 10 Gänge sind breit abgestuft für ausdauernde (Tempo-)Fahrten in der Ebene und Klettertouren. Fazit Das Patria Helios ist ein sportlicher Tourer. …weiterlesen

Von der Autostadt zur Velocity

velojournal 4/2010 - Kopenhagen ist dabei mehr als ein angenehmer Konferenzort: Bereits heute fahren fast 40 Prozent der Kopenhagener mit dem Fahrrad zur Arbeit, bald soll es die Hälfte sein. Dabei ist die Stadt keineswegs eine Idylle. Der Verkehr in der Innenstadt ist dicht, und an vielen Orten herrscht in Bezug auf Veloabstellplätze Chaos. Während der Konferenz haben die Organisatoren deshalb an zehn Orten in der Stadt Stände aufgebaut, um den KonferenzteilnehmerInnen Probleme und mögliche Lösungen aufzuzeichnen. …weiterlesen

Speerspitzen auf dem Schlachtfeld

World of MTB 1/2015 - Neben dem 700 RC ist mit dem 700 SL ein weiteres Modell erhältlich, das mit Carbon Felgen und geringen Unterschieden bei der Ausstattung nochmal 300 Gramm am Gewicht spart. Doch abgesehen davon ist die Ausstattung perfekt. Scott war einer der Ersten, der die Kombination von Shimano Bremsen und Sram Schaltung wagte und auch 2015 beibehält. Die Funktion der XTR Bremse ist hervorragend, genauso wie die der Sram XX1 Schaltung, in die sich ein X01 Schalthebel eingeschlichen hat. …weiterlesen

Drei Hüttenwirtinnen im Kleinwalsertal

World of MTB 9/2012 - Und dort findet man auf der kleinen Widdersteinalpe die Wirtin Tini, mit der Andrea auch aufgewachsen ist. Die beiden sehen sich im Sommer kaum, dafür aber in der Nach- bzw. Vorsaison, wo sie dann gemeinsam zum Biken kommen. Während der Hüttenzeit funktioniert die Post zwischen ihnen auf traditionelle Art: Man gibt Bikern, Wanderern, Freunden gegenseitig Grußpost mit - zumeist in Form von Speck oder Romadur. …weiterlesen