Gut (1,7)
4 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Sub­woofer
Mehr Daten zum Produkt

Bowers & Wilkins ASW608 im Test der Fachmagazine

  • 76 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    2 Produkte im Test

    „Die Grenzen sind klar abgesteckt. Aber auch die Chancen. Dieser Sub wurde nicht für das große Heimkino geschaffen, aber für den gepflegten Musikgenuss. Die subjektive Kraft ist da, ebenso ein rekordverdächtiger Tiefgang, aber nicht der gewaltige Membran-Durchmesser. Die Einstellmöglichkeiten sind reduziert aber effektiv-sinnvoll. Vor allem: Hier wummert nichts, hier wird klar auf Linie mit Präzision musiziert. ...“

  • „gut“ (72%)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Testsieger“

    Platz 1 von 3

    „Plus: für die Größe extremer Tiefbass, gut an die Raumakustik anpassbar.
    Minus: Maximalpegel begrenzt.“

  • „sehr gut“ (82%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „... Als hochgradig souverän entpuppte sich der ebenso tiefschürfend wie ultrasauber aufspielende Woofer, der dem Set eine akustische Größe verlieh, die im krassesten Widerspruch zu seinen Abmessungen stand. Klein, preiswert und überraschend klangstark ...“

  • „gut - sehr gut“ (70 Punkte)

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    Platz 4 von 7

    „Ultrakompakter, preiswerter Subwoofer mit Langhubchassis und geschlossenem Gehäuse. Kann keine Extrempegel, dafür Tiefgang und Homogenität in Reinkultur. Der Geheimtipp für Audiophile!“

zu Bowers & Wilkins ASW608

  • Bowers & Wilkins ASW608

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Bowers & Wilkins ASW608

Typ Subwoofer
Verstärkung Aktiv
Bauweise Geschlossen
Nennbelastbarkeit / Nennleistung 40 W
Frequenzbereich 25Hz - 140Hz
Wege 1
Gewicht 8,9 kg
Maximale Belastbarkeit / Leistung 200 W
Konnektivität Analog (Cinch)
Schalldruckpegel 90 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 25 Hz
Abmessungen
Breite 26 cm
Tiefe 30 cm
Höhe 26 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Bowers & Wilkins ASW608 können Sie direkt beim Hersteller unter bowerswilkins.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die perfekte Welle

stereoplay 10/2008 - Faustregel: Kompaktboxen (10 Liter Nettovolumen) bei 60 Hertz filtern, Standboxen bei 25 bis 50 Hertz. Dass Tiefgang bei Subwoofern nicht zwingend eine Frage der Größe ist, beweisen Modelle wie der kleine B&W ASW 608, dessen Elektronik eine Abkopplung bereits bei 25 Hertz gestattet. Standboxeneigner schnappen sich zwei solcher Basskünstler und stellen sie in unterschiedliche Raumecken. Das bringt höhere Pegelreserven und regt das Zimmer gleichmäßiger an. …weiterlesen

Zauber-Würfel

video 9/2012 - Schalterstellung A ist eher für die Eckplatzierung in einem resonanzstarken Raum gut, während Stellung B in großen Räumen und f reier Aufstellung zu bevorzugen ist. Schon die Messwerte überzeugen: 100 Dezibel Maximalpegel und 27 Hertz untere Grenzfrequenz sind für einen Basswürfel dieser Größe hervorragend. In Sachen Tiefgang ist der ASW608 Klassenbester. Besonders sinnvoll sind die Kombinationsmöglichkeiten der EQ- und Bass-Extension-Schalterstellungen. …weiterlesen