Quick Clack pro Topfset Produktbild
Gut (2,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Mate­rial: Edel­stahl
Für Induk­tion geeig­net: Ja
Typ: Topf­set
Mehr Daten zum Produkt

B/R/K Quick Clack pro Topfset im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (84%)

    Platz 8 von 10

    „Alle 3 Töpfe dieses Sets kommen mit passenden Deckeln; sie alle sind mit abnehmbaren Griffen versehen und können so auch ohne weiteres im Ofen verwendet werden. Des Weiteren zählen spezielle Frischhaltedeckel zum Zubehör, mit denen sich die einzelnen Modelle auch verschließen und mitsamt Speisen bspw. im Kühlschrank verstauen lassen. Zusammen sind die Töpfe nur 14 Zentimeter hoch und maximal 27 Zentimeter breit.“

Benachrichtigung bei neuen Tests zu B/R/K Quick Clack pro Topfset

Passende Bestenlisten: Kochtöpfe

Datenblatt zu B/R/K Quick Clack pro Topfset

Material Edelstahl
Für Induktion geeignet Ja
Typ Topfset
Erhältliche Größen
  • 16 cm
  • 20 cm
  • 24 cm
Weitere Produktinformationen: Set besteht aus Stieltopf mit Deckel 16 cm 1,2 l, Kochtopf mit Deckel 20 cm 2,5 l, Kochtopf mit Deckel 24 cm 4,5 l, 3 Frischhaltedeckel

Weiterführende Informationen zum Thema B / R / K Quick Clack pro Topfset können Sie direkt beim Hersteller unter brk-germany.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Topf-an-Topf-Rennen

Stiftung Warentest - Worauf kommt es in Vergleichstests von Schnellkochtöpfen an? Schnellkochtöpfe sind praktisch, denn Sie verringern den Einsatz von Wasser und Energie. Aber noch viel wichtiger, sie verkürzen die Garzeit teils um die Hälfte. Außerdem bleiben Mineralstoffe und Vitamine zum größten Teil erhalten. Allerdings schrecken viele vor den Töpfen zurück, da die Handhabung eines unter Druck stehenden Topfes Respekt einflößt. Aber die meisten Schnellkochtöpfe sind trotz fehlerhafter Bedienung sicher. In Fachmagazinen wird bei der Beurteilung von Schnellkochtöpfen vor allem auf die Handhabung Wert gelegt, damit die Bedienung so einfach und so sicher wie möglich ist. Aber auch das Garen der Lebensmittel ist natürlich interessant, denn schließlich wollen Sie damit Zeit sparen. Aus Sicherheitsgründen sollten die Töpfe sich aber nie öffnen lassen, wenn der Druck noch zu hoch ist. Dieses Kriterium wird in der Regel durch eine geltende Norm sicher gestellt. Im aktuellen Test der Stiftung Warentest zeigt sich, dass sechs von zehn Töpfen mit guten Noten abschneiden. Allerdings sind das die hochpreisigen Modelle mit Druckanzeige, die in der Bedienung natürlich besonders komfortabel sind. Da Sie sofort sehen, ob der Druck erhöht oder gemindert werden muss, um das richtige Ergebnis zu erhalten. „Schnellkochtöpfe: Mit Dampf und Druck kochen ist gesund, schnell und ernergiesparend. Die meisten Töpfe machen das gut.“Testumfeld:Im Vergleich befanden sich zehn Schnellkochtöpfe, von denen sechs Produkte mit „gut“, drei mit „befriedigend“ und einer mit „mangelhaft“ abschnitten. Als Prüfkriterien dienten Garen (Aufheizzeit, Wärmeverhalten, Genauigkeit der Garstufen, Aufheizen und Abdampfen ...) , Handhabung (Gebrauchsanleitung, Zusammenbauen, Einstellen und Erkennen der Garstufen, Abdampfen, Handlichkeit der Griffe, Einfüllen und Reinigen ...) , Sicherheit, Stabilität und Haltbarkeit sowie Energieverbrauch . Zur Abwertung des Qualitätsurteils kam es, wenn das Kriterium Garen „befriedigend“ war. Die Endnote konnte dann nur eine halbe Note besser sein. Fiel die Sicherheit „mangelhaft“ aus, so war auch das Qualitätsurteil „mangelhaft“.   …weiterlesen