Avanit FYNbox

  • ohne Endnote

  • 0  Tests

    27  Meinungen

keine Tests
Testalarm
ohne Note
27 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • DVB-​S2 Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

Mul­ti­me­dia-​, PVR-​ und netz­werk­fä­hig

Genau wie beim SHD1 USB hat Avanit beim HD-Sat-Receiver FYNbox eine USB-Schnittstelle für die Multimedia-Wiedergabe und für die Aufnahme des TV-Programms verbaut. Neu ist die Möglichkeit, das Gerät per WLAN ins Netz einzubinden.

Wer auf Heimnetz (Media-Streaming) und Internet (Webradio, Youtube) zugreifen will, braucht einen separat erhätlichen WLAN-USB-Dongle. Die USB-Schnittstelle empfiehlt sich außerdem für den TV-Mitschnitt (PVR-ready) und für die Wiedergabe der gängigsten Multimedia-Dateien (MP3, JPEG, AVI, XviD, MKV), wobei man neben USB-Sticks auch 2,5 Zoll- und 3,5 Zoll-Festplatten mit eigener Stromversorgung anschließen kann. Die USB-Speicher werden wahlweise mit FAT32, mit NTFS oder mit ext2 formatiert. Neben den freien SD-Sendern bringt die FYNbox dank MPEG4-Standard auch HDTV-Programme auf den Bildschirm, verschlüsselte Angebote bleiben mangels CI- oder CI-Plus-Schacht beziehungsweise integriertem Smartcard-Reader außen vor. Der Receiver unterstützt das DiSEqC-Profil 1.2 sowie USALS für motorgetriebene Drehanlagen und lässt sich in einem Unicable-System nutzen. Den gewünschten Bedienkomfort versprechen ein automatisches Programmierungssystem namens „RAPS“, die Fähigkeit zum Blindscan, ein elektronischer Programmführer, diverse Timer-Funktionen und acht Favoritenlisten. Anschluss zum Fernseher findet das 18 Zentimeter breite und nur 3,5 Zentimeter hohe Gerät entweder per HDMI oder Scart, das Tonsignal gelangt über einen koaxialen Digitalausgang zur Surround-Anlage.

Mit einem optionalen WLAN-USB-Adapter wird die FYNbox netzwerkfähig, allerdings hätte ein zweiter USB-Anschluss sicher nicht geschadet. Trotzdem: Für gerade mal 75 Euro (amazon) bekommt man ein wirklich vielseitiges Gerät. Die Zeitschrift „Digital fernsehen“ bestätigt diese Einschätzung und bewertet den Receiver in Ausgabe 11/2010 mit 81 % („gut“).

von Jens

„In einigen Bereichen, etwa bei den Umschaltzeiten und der Sendersortierung, sind TV-Receiver immer noch besser als der Tuner im Fernseher.“

Kundenmeinungen (27) zu Avanit FYNbox

3,2 Sterne

27 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
7 (26%)
4 Sterne
3 (11%)
3 Sterne
11 (41%)
2 Sterne
3 (11%)
1 Stern
4 (15%)

3,3 Sterne

26 Meinungen bei Amazon.de lesen

1,0 Stern

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • von franztos

    Nicht brauchbar

    • Ich bin: Profi
    Dieses Gerät ist in vielen Punkten mangelhaft. Viele Fehler in der Firmware verursachen Fehler (z.B. Prellen bei Bedienung durch die Fernbedienung). Die Senderlisten einzustellen ist ein Problem. Habe jetzt die neue Firmware 1.56 geladen, jetzt habe ich Tonaussetzer. Eine Unmöglichkeit so ein Gerät auf den Markt zu bringen. W-Lan geht auch nicht. Ich kann dass Gerät nicht bedienen, obwohl ich vom Fach bin.
    Nicht zu empfehlen
    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: TV-Receiver

Datenblatt zu Avanit FYNbox

Features HDTV
Empfangsweg
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
EPG vorhanden
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf