International Brand Distribution C2030 Test

(Klapphandy)
  • Ausreichend (4,2)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Ein­fa­ches Handy, Für Senio­ren
Displaygröße: 2,2"
Bauform: Klapp­handy
Mehr Daten zum Produkt

Test zu International Brand Distribution C2030

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Produkt: Platz 15 von 15
    • Seiten: 7
    • Mehr Details

    „ausreichend“ (4,2)

    „Seltsame Tastatur. Braille-Beschriftung ist beleuchtet – verwirrt besonders Nutzer mit Sehschwäche. Gute Anleitung. Ausfall im Falltest. Fummeliger Notruf-Schieber. Anrufbeantworter stoppt Notruffunktion.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Einschätzung unserer Autoren

C2030

Klapp-Handy für Sehbehinderte und Blinde

Handys für Senioren gibt es mittlerweile eine ganze Menge. Und da mit dem Alter Augen und Ohren in ihrer Leistungsfähigkeit nachlassen, sind diese Geräte in Grenzen auch für Seh- und Hörbehinderte ausgelegt. Doch was tun, wenn man wirklich blind ist? Dann nützen auch die am deutlichsten bedruckten Tasten und das größte Display nichts mehr. Das AURO C2030 nimmt sich dieser Nutzergruppe an und stellt somit eine durchaus konsequente Weiterentwicklung der bisherigen Auro-Senioren-Handys dar.

Tastatur mit Braille-Aufschrift

Der Clou: Das C2030 erweitert die Tastaturbeschriftung noch um einen Aufdruck in Braille-Schrift. Das heißt, der Nutzer muss zur Bedienung des Gerätes tatsächlich nichts sehen können und kann tatsächlich alle Funktionstasten und ihre Bedeutungen „erfühlen“. Dennoch gibt es natürlich auch noch ein 2,2 Zoll großes Display, welches die Informationen und Menüs besonders großformatig darstellt, um auch die weniger eingeschränkten Nutzer anzusprechen. Ferner ist das Handy mit Hörgeräten kompatibel (M3/T3), besitzt einen sehr lauten Freisprecher mit 115 dB(A) Lärmpegel und verfügt über zwei Direktwahltasten, damit man sich die Suche im Telefonbuch sparen kann.

SOS-Funktion und Medizin-Kalender

Praktisch sind ferner zwei Zusatzfunktionen, die dem alltäglichen Schutzbedürfnis der Anwender entgegen kommen. Zum einen gibt es eine SOS-Funktion, die durch einen simplen Tastendruck auf der Rückseite des Gerätes ausgelöst werden kann – auch im geschlossenen Zustand. Zum anderen verfügt das Mobiltelefon über eine Erinnerungsfunktion für die Einnahme von Medikamenten. Erfreulich ist aber auch eine ganz banale Funktionalität: Das Telefonbuch des Gerätes umfasst satte 450 Einträge – normalerweise müssen sich Senioren bei Spezialgeräten mit maximal 100 Einträgen zufrieden geben.

Erlaubt lange Handy-Gespräche

Das AURO C2030 ist darüber hinaus recht ausdauernd – zumindest, was die Sprechzeiten anbelangt. Hier sollen es bis zu sechs Stunden Dauertelefonie sein. Sonst ist man von Senioren-Handys leider eher magere drei bis vier Stunden gewohnt. Das C2030 richtet sich also scheinbar explizit an Kommunikationsfreudige. Lediglich die Standby-Zeit dürfte höher ausfallen, denn 120 Stunden sind ein eher schwacher Wert. Zum Glück wird eine Tischladestation gleich mitgeliefert, so dass dieser Umstand weniger schwer ins Gewicht fällt.

Datenblatt zu International Brand Distribution C2030

Akkukapazität 900 mAh
Auflösung 0 MP
Bauform Klapphandy
Besondere Eignung Für Senioren, Einfaches Handy
Displaygröße 2,2"
Notruftaste vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Alles verstrahlt? connect 11/2012 - Mit dem Siegeszug von Handys und Smartphones wächst die Angst vor Mobilfunkstrahlung. Drohen Langzeitfolgen ungeahnten Ausmaßes? …weiterlesen


Stau auf der Datenautobahn connect 10/2012 - Der LTE-Ausbau gerät ins Stocken, weil die Bundesnetzagentur die Genehmigungsverfahren verschleppt. …weiterlesen


Gestörte Verbindung connect 7/2012 - Wenn Daten nur langsam auf das Smartphone finden, muss das nicht am Gerät oder am Netz liegen: Interferenzen können den Empfang unmöglich machen. …weiterlesen


Saubere Postfächer für iPad & Co. MAC LIFE 4/2012 - Wer E-Mail-Konten auf iPhone und iPad verwendet, wird schnell feststellen, dass Apple im Mailprogramm mit dem Spamfilter eine wichtige Funktion vergessen hat. Doch keine Sorge: Mit einigen Tricks und Kniffen bekommen Sie Ihr iPhone und iPad Spam-frei. …weiterlesen


Soziale Netze via iPhone nutzen MyMac 4/2012 (Juli/August) - Mit den passenden Apps ist man auch unterwegs dabei. So machen Nachrichten, Tweets, Check-ins, Kommentare, Statusmeldungen, Schnappschüsse und vieles mehr erst so richtig Spaß. Wir stellen die besten iPhone-Apps für Facebook, Twitter und andere Dienste vor. …weiterlesen


Einfach telefonieren Stiftung Warentest (test) 2/2013 - Braille-Be- schriftung ist beleuchtet - verwirrt besonders Nutzer mit Sehschwäche. Gute Anleitung. Ausfall im Falltest. Fummeliger Notruf-Schieber. Anrufbeantworter stoppt Notruffunktion. …weiterlesen


Die besten Gameloft Games Android Magazin 6/2012 (November/Dezember) - Gameloft ist unbestritten der bekannteste Spiele-Entwickler im Play Store. Im Portfolio der französischen Spieleschmiede finden sich zahlreiche Top-Titel, von Actiongames bis hin zu Sport- und Rennspielen. Wir haben einige der besten Gameloft-Titel herausgesucht und getestet. …weiterlesen


Akkutipps für Android & Apple PC Magazin 3/2013 - Ihr Smartphone oder Tablet muss schon nach wenigen Tagen wieder zum Aufladen? Dann befolgen Sie diese zehn Tipps, um Ihre Akku-Laufzeit zu verdoppeln! …weiterlesen


Gut versichert connect 2/2013 - Defekte, Diebstahl, Displaybruch: Smartphone-Besitzer müssen so manches Risiko fürchten. Doch wie sinnvoll ist eine Versicherung für iPhone und Co? …weiterlesen