Audiomat Solfege Reference 20 im Test

(Röhrenverstärker)
  • Gut 1,7
  • 2 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Voll­ver­stär­ker
Technologie: Röhre
Anzahl der Kanäle: 2
Leistung/Kanal (4 Ohm): 45 W
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Audiomat Solfege Reference 20

    • stereoplay

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 6

    82 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „Leistungsfähiges, aber eher puristisch ausgelegtes Röhren-Prachtstück mit berechtigtem Kultstatus und entsprechendem Preis. Klanglich ein Genuss: charmant, quietschlebendig, farbig, detailliert und groß dreidimensional abbildend.“  Mehr Details

    • FIDELITY

    • Ausgabe: 1/2013 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2012
    • Seiten: 7

    ohne Endnote

    „... Nicht das geringste Störgeräusch ist zu vernehmen, obwohl der röhrenbestückte Audiomat tatsächlich eingeschaltet ist. Das finde ich, genau wie den blitzsauberen und fesselnden Klang des Solfège Référence 20, einfach klasse, meine Herren Clarisse! So sieht formgewordene Musik aus!“  Mehr Details

Datenblatt zu Audiomat Solfege Reference 20

Abmessungen (mm) 445 x 440 x 190
Ausgänge 1x Record Out (Cinch), 1x Lautsprecher
Eingänge 5 x Hochpegel (Cinch)
Frequenzbereich 20 Hz - 60 kHz
Gewicht 28 kg
Leistung/Kanal (4 Ohm) 45 W
Surroundverstärker fehlt
Technologie Röhre
Typ Vollverstärker

Weiterführende Informationen zum Thema Audiomat Solfege Reference 20 können Sie direkt beim Hersteller unter h-e-a-r.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Röhren mit Kraft

stereoplay 2/2015 - Um Röhren-Spielzeug geht es hier nicht mehr, sondern um das, was man bei dem französischen Hersteller unter dem Topmodell des Hauses versteht. Das sieht zunächst einmal optisch schlicht aus und entspricht voll dem ohnehin recht zurückhaltenden Stil bei Audiomat. Eine massive Frontplatte, nicht minder opulent gestaltete, eingelassene Knöpfe, ein Pegelsteller und noch ein echter Quellen-Wahlschalter anstatt Umschalt-Relais. …weiterlesen

You ain't seen nothin' yet

FIDELITY 1/2013 (Januar/Februar) - Sowohl Trafo als auch Ausgangsübertrager beziehen sie von einem Zulieferer der Luftfahrtindustrie. Die Ausgangsübertrager sind ungewöhnlich breitbandig ausgelegt: Audiomat gibt als obere Grenzfrequenz beachtliche 70 Kilohertz an. Die Bedienung des Verstärkers ist ein haptischer Hochgenuss. Einen Lautstärkesteller, der so supergeschmeidig läuft wie hier, und derart herrlich satt rastende Schalter für Eingangswahl, "An/Aus" und "Mute" hätte ich gerne öfter in den Fingern. …weiterlesen