Gut (1,7)
10 Tests
ohne Note
11 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Dis­play­größe: 12,5"
Dis­pla­yauf­lö­sung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Arbeitsspei­cher (RAM): 8 GB
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von ZenBook 3 UX390UA

  • ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD) ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)
  • ZenBook 3 UX390UA-GS041T ZenBook 3 UX390UA-GS041T

Asus ZenBook 3 UX390UA im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (74 von 100 Punkten) Note: 2

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Preistipp“

    Platz 4 von 5 | Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    „Plus: Leistung: Hohes System-Tempo; Gehäuse: 900 g leicht.
    Minus: Schnittstellen: Nur 1 USB-Typ-C-Port; Webcam: Fast unbrauchbar (nur VGA).“

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (426 von 500 Punkten)

    Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    „... Design, Materialien, Verarbeitung, Leistung – alles top. Selbst die mangelhafte Schnittstellenausstattung schlägt dank des mitgelieferten Mini-Docks nicht weiter negativ zu Buche. Das Ganze hat aber auch seinen Preis. ... Wenn’s ein bisschen mehr sein darf – im Sinne von mehr Gehäusevolumen und Gewicht –, gibt es deutlich günstigere Notebooks mit ähnlicher Performance und mehr Ausstattung. ...“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test | Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    „Plus: sehr leicht; sehr lange Laufzeit.
    Minus: ungewöhnliches Tastenraster; kaum Schnittstellen.“

    • Erschienen: September 2017
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (90%)

    Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    • Erschienen: Juni 2017
    • Details zum Test

    „gut“ (5 von 6 Sternen)

    Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    8,1 von 10 Punkten

    Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    • Erschienen: Januar 2017
    • Details zum Test

    Praxistest-Urteil: 5 von 5 Sternen

    „Pro: ultraschlankes Subnotebook mit Intel-Core-i7-CPU (7. Generation); hervorragende Systemleistung; großer SSD-Speicher; gute Ausdauer; Zubehör im Lieferumfang (USB-Dock, Schutztasche).
    Contra: nur ein USB-Anschluss (typ-c); Lüfter häufig in Betrieb; hoher Preis.“

    • Erschienen: Dezember 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (85%)

    Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA-GS041T

    • Erschienen: November 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ZenBook 3 UX390UA (i7-7500U, 8GB RAM, 512GB SSD)

    „Positiv: hohe Verarbeitungsqualität; äußerst verwindungssteifes Gehäuse; Touchpad fast ohne Schwächen; vergleichsweise hohe Office-Leistung; helles Display.
    Negativ: indiskutable Schnittstellen-Bestückung; Drosselung des Prozessors; teils kurze Akku-Laufzeiten.“

    • Erschienen: Juni 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Das ZenBook 3 ist laut TechRadar mehr als ein abgekupftertes MacBook. In das dünnere und leichtere Gehäuse packt Asus mehr Leistung als beim Vorbild sowie ein innovatives Kühlsystem. Preislich ist es trotzdem konkurrenzfähig. Kritik erntet das dünne Notebook für das nicht sonderlich einfallsreiche Design sowie die überhöhten Herstellerangaben für die Akkulaufzeit. Die Kombination aus Intel-CPU-Power und nur zwei Pfund Gesamtgewicht weiß trotzdem zu überzeugen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Asus ZenBook 3 UX390UA

  • ASUS ZenBook 3 UX390UA-GS046T 12.5" Ultrabook Full-HD i7-7500U 8GB RAM 512GB SSD

Kundenmeinungen (11) zu Asus ZenBook 3 UX390UA

4,0 Sterne

11 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
15 (136%)
4 Sterne
16 (145%)
3 Sterne
3 (27%)
2 Sterne
2 (18%)
1 Stern
3 (27%)

4,0 Sterne

23 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt ZenBook 3 UX390UA

ZenBook 3 UX390UA

Für wen eignet sich das Produkt?

Im Rahmen der IT-Messe Computex 2016 hat Asus das ZenBook 3 enthüllt. Wie schon in den beiden Vorgängergenerationen ist der Anspruch wieder, das bei Lifestyle- und Business-Usern so beliebte MacBook Air zu überflügeln. Ein echtes Premiumprodukt, maximal mobil mit ordentlicher Anwendungsleistung sowie Hochglanzoptik. Ein Produkt für Designbewusste, die gerne auch etwas mehr investieren.

Stärken und Schwächen

Optisch macht das ZenBook 3 einiges her. Das Gehäuse ist komplett aus Aluminium gefertigt, was ihm nicht nur eine gute Optik beschert sondern auch für eine gewisse Robustheit sorgt. Mit 11,9 Millimetern ist das Gehäuse noch einmal deutlich dünner als der bisherige Schlankheitskönig MacBook Air. In dem kompakten 12,5-Zöller sind sparsame Komponenten verbaut, wodurch sich die Laufzeit in der Praxis auf bis zu 9 Stunden belaufen soll. Die Kompaktheit zieht natürlich auch einen Nachteil nach sich: Die Schnittstellenausstattung ist mit einem USB-C-Anschluss plus 3,5 Millimeter Audio äußerst knapp. Wer das Gerät an einen Monitor anschließen will, braucht schon einen Adapter. Etwas enttäuschend ist das Display, welches zwar mit einem sehr schmalen Rand aufwarten kann, aber in Sachen Auflösung nur Full-HD präsentiert - von Premiumprodukten erwartet man inzwischen mehr.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Zum Marktstart soll der Einstiegspreis bei etwa 1000 Dollar liegen, für besser ausgestattete Varianten mit 16 Gigabyte RAM und Core i7-Prozessor verlangt Asus eher Investitionen rund um 2000 Dollar, was erfahrungsgemäß auch dem Preis in Euro entsprechen wird. Das MacBook Air ist da deutlich günstiger, kann aber mit Ausnahme des Displays in Sachen Performance und Design nicht mit dem ZenBook 3 mithalten.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ZenBook 3 UX390UA

Subwoofer fehlt
Hardware Intel-CPU
Hybrid-Festplatte fehlt
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook vorhanden
Ultrabook vorhanden
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 12,5"
Displaytyp Spiegelnd
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 2
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 520
Speicher
Festplatte(n) 512 GB SSD (PCIe oder SATA je nach Konfiguration)
Festplattenkapazität (gesamt) 512 GB
SSD vorhanden
Arbeitsspeicher (RAM) 16 GB
Konnektivität
Anschlüsse 1 x USB 3.1 Typ C, 1 x Audio In/Out
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kartenleser fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 40 Wh
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 910 g

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ZenBook 3 UX390UA können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Ultraleichte Notebooks für den Business-Einsatz

com! professional 7/2017 - Aufgrund seiner niedrigen Bauhöhe bietet das Asus wenig Platz für einen großen Akku. Mit 40 Wattstunden kommt die Batterie des Asus auf die geringste Kapazität im Test, was sich in der kürzesten Laufzeit von knapp 6 Stunden niederschlägt - ein schlechter Wert ist das aber nicht. Allerdings verfügt das ZenBook 3 UX390UA so wie das Macbook nur über eine Schnittstelle: den USB-3.1-Port im Typ-C-Format, der gleichzeitig zum Aufladen und zum Anschließen von Peripheriegeräten dienen muss. …weiterlesen

Flotte Flunder

connect 3/2017 - Nur Letztere lassen sich im eigentlichen Sinn als mobil bezeichnen - weshalb sie aus connect-Sicht die interessantere Produktkategorie sind. Nachdem in Ausgabe 1/17 die Zenbook-Modelle UX310 und UX330 bereits jeweils einen Top-10-Platz in unserer Bestenliste erobern konnten, ist jetzt endlich das bereits 2016 vorgestellte Zenbook 3 alias UX390 verfügbar, das in puncto Kompaktheit noch einen draufsetzt. …weiterlesen

Asus ZenBook 3

TechRadar 6/2016 - TechRadar testete ein Ultrabook. Es erhielt keine Endnote. (Aus dem Englischen zusammengefasst von der Redaktion.) …weiterlesen