Asus ROG-STRIX-RXVEGA64-8G-GAMING im Test

(Grafikkarte)
  • Gut 1,6
  • 3 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Grafikspeicher: 8192 MB
Speichertyp: HBM2
Boost-Takt: 1564 MHz
Bauform: 3 Slots
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Tests (3) zu Asus ROG-STRIX-RXVEGA64-8G-GAMING

    • Computer Bild Spiele

    • Ausgabe: 6/2018
    • Erschienen: 05/2018
    • Produkt: Platz 5 von 9
    • Seiten: 10

    „gut“ (1,60)

    Leistungsfähigkeit (Intel-PC) (36%): „Hohes Tempo auch mit 4K“ (1,5);
    Leistungsfähigkeit (AMD-PC) (36%): „Hohes Tempo auch mit 4K“ (1,3);
    Anschlussmöglichkeiten (12%): „Sehr viele Anschlüsse“ (1,1);
    Betrieb (16%): „Beim Spielen etwas laut“ (2,6).  Mehr Details

    • golem.de

    • Erschienen: 08/2017

    ohne Endnote

     Mehr Details

    • PC-Max

    • Erschienen: 08/2017

    ohne Endnote

    „Redaktions-Empfehlung“

     Mehr Details

zu Asus ROG-STRIX-RXVEGA64-8G-GAMING

  • ASUS ROG Strix Radeon RX Vega 64 OC Gaming 8GB HBM2 Grafikkarte -

    ASUS ROG Strix Radeon RX Vega 64 OC Gaming8GB HBM2 SpeicherChiptakt: 1298MHz, Boost: 1590MHz1x DVI, 2x HDMI 2. ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ROG-STRIX-RXVEGA64-8G-GAMING

Grafikchipsatz Vega 10 XT
Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12.1
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 8192 MB
Speicheranbindung 2048 Bit
Speichertyp HBM2
Chipsatz
Basistakt 1247 MHz
Boost-Takt 1564 MHz
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 2x HDMI 2.0b, 2x DisplayPort 1.4
Bauform 3 Slots
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ROG Strix Radeon RX Vega 64 8GB Gaming können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Zotac Geforce GTX 750 Ti OC

PC-WELT 6/2014 - Wer die Details nur ein klein wenig reduziert, behält eine schöne Optik und profitiert von noch höheren Bildraten. Die Computing-Performance ist über die Schnittstelle "Direct Compute" etwas schlechter als noch bei den Vorgängermodellen. Dafür hat sich einiges bei der Open-CL-Berechnung getan, die nun sogar Grafikchips auf Kepler-Basis ohne Probleme überholen kann. Der Stromverbrauch hat sich gegenüber den anderen Chipgenerationen positiv entwickelt: Die Leistungsaufnahme ist stark gesunken. …weiterlesen

10 Grafikkarten im Vergleich

PC-WELT 3/2011 - Trotzdem erzielte die XLR8 bei den Spieletests flüssige Bildwiederholraten bis zu einer Auflösung von 1920 x 1200 Bildpunkten, und das meist bei guter oder sogar sehr guter Bildqualität. Für noch höhere Auflösungen ist die Grafikkarte aber nicht geeignet. Der Lieferumfang fällt mit zwei Video- und zwei Strom-Adaptern mager aus, da sich PNY jegliche Programm-Beigaben spart. …weiterlesen

Zehn PC-Checks

com! professional 4/2014 - Es ist zunächst zweitrangig, von wem der Datenträger hergestellt wurde. Dieses Kriterium spielt erst dann eine Rolle, wenn es um tiefer gehende Tests wie den Festplattenselbsttest geht. Grund: Festplatten unterschiedlicher Hersteller haben unterschiedliche Firmware und Elektronik. Darauf abgestimmt sind nur die Spezial-Tools der Hersteller. Wenn Sie nun eine Festplatte testen möchten, setzen Sie ein Häkchen vor der Festplatte. Klicken Sie anschließend auf "Einfache Tests". …weiterlesen