Matrix GTX580 P/2DIS/1536MD5 Produktbild

Ø Gut (1,9)

Tests (8)

Ø Teilnote 1,9

Keine Meinungen

Produktdaten:
Grafikspeicher: 1536 MB
Kühlung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

Asus Matrix GTX580 P/2DIS/1536MD5 im Test der Fachmagazine

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Produkt: Platz 4 von 16
    • Seiten: 6

    Note:1,77

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    „Plus: Konkurrenzlose Tuning-Fähigkeiten; Starker, leiser Kühler.
    Minus: Großes Platzbedarf im Gehäuse.“  Mehr Details

    • OverclockingStation.de

    • Erschienen: 11/2011

    ohne Endnote

    „Innovation“,„Top Hardware“,„OC-Award“

    „Eines wollen wir gleich vorweg sagen, die ASUS MATRIX GTX580 Platinum-Edition hat uns nicht selten mehr als beeindruckt! Die Leistung dieser Karte ist auf hohem Niveau angesiedelt, wie es aber auch schon bei allen Pedanten der GeForce GTX 580 Serie der Fall war. Der eigentliche Star der Show ist unserer Meinung nach eindeutig die ‚DirectCU II‘ Kühlungstechnologie, wenn auch in Drei-Slot-Bauweise ausgeführt, die ASUS gefolgt mit den vielen Features der Grafikkarte zu einem gutem Gesamtpaket geschnürt hat. ...“  Mehr Details

    • Hardwareluxx [printed]

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Der Kühler bietet ausreichend Potenzial für ein werksseitiges Overclocking, doch dieses schöpft ASUS bei weitem nicht aus. Die Vorteile der Karte liegen also in den gebotenen Overclocking-Features. Zu kämpfen hat man mit einer GeForce GTX 580 immer beim Stromverbrauch, was bei einer auf Overclocking fokussierten Grafikkarte aber keine allzu große Rolle spielen sollte.“  Mehr Details

    • PC Games

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 1 von 4

    Note:1,79

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    „... Wie bei MSIs Lightning-Reihe lautet das Motto der Ingenieure ‚Klotzen statt Kleckern‘: Der aktuell schnellste Grafikchip wird mithilfe einer hochwertigen Platine und kräftiger Kühlung auf die bestmögliche Übertaktungstauglichkeit getrimmt. ...  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 4

    Note:1,79

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    Ausstattung (20%): 2,88;
    Eigenschaften (20%): 2,25;
    Leistung im PCGH-Index (60%): 1,28.  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Produkt: Platz 1 von 4
    • Seiten: 6

    Note:1,79

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    „Plus: Konkurrenzlose Tuningfähigkeiten; Starker, leiser Kühler.
    Minus: Großer Platzbedarf im Gehäuse.“  Mehr Details

    • Hartware.net

    • Erschienen: 06/2011

    7,4 von 10 Punkten

    „Gefallen haben uns im Test neben der Power der ASUS MATRIX GTX 580 vor allem die vielen Tools, die für Overclocker mitgeliefert wurden. Die Einstellmöglichkeiten, die direkt auf der Karte implementiert worden sind, haben wir in dieser Form noch nicht vorgefunden. Mit speziell ausgewählten Komponenten und einer sehr umfangreichen Software ist die Karte ein Traum für alle Übertaktungsfans. Das sehr potente und auch unter Last noch leise Kühlsystem bringt aber auch einige Nachteile mit sich. Neben dem Gewicht ist dabei auch die Belegung von drei Steckplätzen zu nennen. ...“  Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 06/2011

    ohne Endnote

    „ASUS will mit der ROG MATRIX GTX 580 Platinum ein Spitzenmodell der GeForce GTX 580 bieten. Dies gelingt in verschiedenen Bereichen, nicht aber in allen. So kann die Kühlung überzeugen, aber das konnte sie auch schon auf der ASUS GeForce GTX 580 DirectCu II. Er bietet ausreichend Potenzial für ein werksseitiges Overclocking. Doch ASUS schöpft dieses in unseren Augen bei weitem nicht aus. Die Übertaktung fällt in unseren Augen etwas zu gering aus ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Asus Grafikkarte »GeForce GTX 1650S PH OC«, Keine Farbangabe

    Grafikkarte GeForce GTX 1650S PH OC Die ASUS GeForce GTX 1650S PH OC ist eine High - End - Grafikkarte mit der ,...

Einschätzung unserer Autoren

Matrix GTX580 P/2DIS/1536MD5

Dicker Auftritt

Die ROG-Serie (Republic Of Gamers) kennt man von Asus schon längere Zeit und sowohl Mainboards als auch Notebooks genießen den aller besten Ruf. Mit der Matrix-Serie präsentiert der Hersteller auch eine GTX 580 Platinum, die der Konkurrenz mit Übertaktung, Wandler-Overkill und Triple-Slot-Kühler das Fürchten lehren will. Optisch beeindruckend ist die Grafikkarte aus dem High-End-Bereich auf jeden Fall.

Gleich drei Slots belegt die Matrix mit Nvidia 580-Bestückung und kommt dabei auf ein Gesamtgewicht von satten 1.330 Gramm. Mit einer Länge von 38,5 Zentimetern inklusive Kühlsystem passt sie natürlich in jedes Gehäuse. Aber es handelt sich ja nicht um eine Standardkarte, sondern um eine, die für OverClocker mit dickem Geldbeutel konstruiert wurde. Denn ein normaler Gamer wüsste mit Features wie einem Taster zur Spannungserhöhung und Messfeldern der anliegenden Spannung nichts anzufangen. Genauso lässt sich der Lüfter per Schalter auf volle Drehzahl hochjagen und die Grafikkarte per Taster im Safe-Boot starten. Im Lieferumfang befindet sich auch eine 12 Zentimeter lange SLI-Bridge zur Nutzung einer zweiten Karte (wenn dann noch Platz ist). Neben den obligatorischen Treibern bietet Asus ein GPU Tweak Utility an, das sowohl alle Einstellungen anzeigt, als auch die vollständige Überwachung der Grafikkarte ermöglicht.

Die DirectCU-Kühlung der ROG GTX580 ist im Ruhezustand sehr effektiv und kühlt bis auf 28 Grad Celsius herunter. Unter Spielelast sind es dann noch vertretbare 70 Grad, die erreicht werden – die Wandlertemperaturen liegen dann bei 77 Grad. Besonders interessant ist die Geräuschkulisse der neuen Matrix. Waren doch die Vorgängermodelle sehr aufdringlich, konnte mit diesem Modell ein Pegel von 24,5 dB(A) unter Last realisiert werden – also sehr leise. Bei den Benchmarks konnte sich die ROG-Karte gut im gehobenen Mittelfeld behaupten: Metro 2033 DirectX11, 1.920 x 1.080, 4xxAF erbrachten 37 Bilder pro Sekunde. Zum Vergleich kommt eine Radeon HD 6990 auf rund 57 Bilder pro Sekunde. Bei höheren Auflösungen knickt die Matrix in den Ruckelbereich weg.

Wer also gerne mit OverClocking-Tools tüftelt und mal eben so 450 Euro übrig hat, kann guten Gewissens bei der Matrix Platinum zugreifen und ist immer auf der sicheren Seite, so lange keine ganz großen Monitore angesteuert werden sollen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus Matrix GTX580 P/2DIS/1536MD5

Shader-Geschwindigkeit 1632 MHz
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 11
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 1536 MB
Chipsatz
Basistakt 816 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv

Weiterführende Informationen zum Thema Asus Matrix GTX580 P/2DIS/1536MD5 können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

GPU-Gipfeltreffen

PC Games Hardware 11/2011 - Was den MSI-Ingenieuren die "Lightning"-Reihe ist, das betreibt Asus bei den "Matrix"-Grafikkarten: Die schnellste GPU einer Generation wird mithilfe einer hochwertigen Platine und kräftiger Kühlung auf höchstmögliche OC-Tauglichkeit getrimmt. Neben leistungsfähigen Kondensatoren ("Proadlizer") gehören dazu die Wandlerphasen: 19 dieser Schaltungen befinden sich auf dem Matrix-PCB, drei mehr als bei MSIs Lightning-Karten - die Nvidia-Rerenzplatine sieht nur deren acht vor. …weiterlesen

Neues GPU-Futter

PC Games Hardware 8/2011 - Beim Rest scheiden sich die Geister, etwa beim Kühler: Asus nutzt das ausgezeichnete Triple-Slot-Design "Direct Cu II", während MSI in den Breitengraden zweier Steckplätze bleibt. Das in Kombination mit der deutlich zaghafteren Lüftersteuerung sorgt für einen klaren Sieg von Asus: Die Matrix Platinum erreicht in Spielen lediglich 1,6 Sone, genauso viel wie ihre DCII-Schwester und nur ein Drittel von MSI (5,0 Sone). …weiterlesen